php-nuke.de

..."If You Can Think It, You Can Create It!" - allready 1300 ppl do it

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Galileo Press

E-mail Print PDF





xt:Commerce 4
Das Praxishandbuch
Björn Teßmann, Astrid Zanier
Galileo Computing

Link;
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2997?GalileoSession=06949655A6Y4a9dpIFU
http://www.amazon.de/Commerce-VEYTON-Das-Praxishandbuch-CD-ROM/dp/3898427862/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1399923284&sr=1-1&keywords=xt%3ACommerce+4+Das+Praxishandbuch
VEYTON 4 ist unglaublich umfangreich. Gerade deshalb ist es gut, dass es ein deutschsprachiges Buch gibt. das Orientierung bei der Umsetzung von Webshops mit einem der populärsten Shopsysteme bietet. Und das Buch von Teßmann und Zanier liefert das noetige Wissen!

Mit seinem breit gefächerten Funktionsspektrum ist xt:Commerce ein mächtiges Online-Shop-System mit dem sich auch professionelle Anforderungen umsetzen lassen. Das Buch bietet eine umfassende Darstellung von xt:Commerce: Angefangen von der professionellen Installation und Konfiguration bis hin zu Spezialthemen. In diesem Buch findet sich alles, was man bei der täglichen Arbeit mit xt:Commerce benötigt. Egal, ob man ein System mit Modulen oder Templates erweitern oder xt:Commerce mit einer Warenwirtschaft oder Finanzbuchhaltung verbinden möchte: Hier wird man fündig besonders gut: Das Buch deckt auch die aktuelle Version 4.1 ab

Der erste Blick in das Inhaltsverzeichnis überzeugt:
Das Praxishandbuch von den Autoren Björn Teßmann und Astrid Zanier vermittelt einen tiefen Einblick in die Welt des eCommerce. Dabei gehen die Autoren sehr strukturiert und übersichtlich vor. Anfänger wird es freuen, dass es eine großzügig beschriebene Installationsanleitung sowohl für eine lokale Installation, als auch für einen Webserver gibt. Auf einige Probleme geben die Autoren dabei einfache, hilfreiche Antworten. Ansonsten richtet sich das Buch eher an den fortgeschrittenen Benutzer. Mit diesem Buch von Björn Teßmann und Astrid Zanier findet man einen guten Einstieg in die Shopinstallation von VEYTON und die notwendige Vertiefung in die wichtigen Komponenten wie Warenwirtschaft, Bezahlsystem und Webanalysen. Mit dem Handbuch xt: commerce VEYTON 4 können wir einige Einstellungen besser verstehen und nachvollziehen. Besonders gut hat mir gefallen dass das Buch so ausführlich auch auf Spezialinhalt eingeht.


Aus dem Inhalt:
Grundlagen
Installation
Shopsysten einrichten
Fortgeschrittene Bedienung und Profifunktionen
xt:Commerce anpassen
xt:Commerce in der Praxis
Templates entwerfen
Module einbinden und programmieren
Anbindung an Warenwirtschaftssysteme
Anbindung an Finanzbuchhaltung
Web-Controlling
In diesem Buch wird sehr ausführlich erklärt, wie man xt:Commerce 4 bzw. 4.1 verwaltet: Dazu gehören neben dem Anlegen von Produkten und Kategorien, das einrichten von Steuerklassen und wie man Bestellungen bearbeitet. Auch die möglichen Zahlungsmittel werden vorgestellt und gezeigt wie man diese einrichtet. Des weiteren wird gezeigt wie man die Versandkosten richtig anlegt. Es wird nahezu jede Funktionen des Shops erläutert. Außerdem werden einige weit verbreitete Zusatzmodule vorgestellt und deren Einrichtung gezeigt. Es sollte jedem Nutzer bzw. Shop-Betreiber gelingen mit Hilfe des Buches seinen Shop zu verwalten. Auch die Installation des Shops wird umfassend erklärt und auf Fallstricke hingewiesen z.B. Ioncube , auch wer nicht jeden Tag eine Server-Software installiert sollte es schaffen mit der Erklärung auf dem eigenen Computer zum testen oder auf einem Server für den Live-Betrieb die Software zu installieren.

Zwischenfazit:
Was mich persönlich sehr gefreut hat ist, dass der Teil für Entwickler sehr stark erweitert wurde. Wer beruflich xt:Commerce Shops entwickelt, für den ist dieses Buch eine Hilfe in der täglichen Arbeit. Für optische und funktionelle Anpassungen gibt es jeweils ein einfaches Einführungskapitel, für das nicht unbedingt Programmierkenntnisse erforderlich sind. Weiterhin gibt es ein vertiefendes Kapitel zur Template-Entwicklung, wo auch das neue xt_grid Template erklärt wird, das seit xt:Commerce 4.1 das Standardtemplate ist. Auch das Kapitel zur Plugin-Programmierung wurde überarbeitet – im verlgeich zu früheren Auflage. In dem Kapitel wird erklärt, wie man für Frontend und Backend neue Funktionen. Für wen ist dieses Buch geeignet: Dieses Buch ist sehr gut für den Einstieg in xt:Commerce geeignet, bietet aber auch im fortgeschrittenen Betrieb nützliche Informationen und Hilfestellungen. Es werden sowohl unerfahrene Shopbetreiber als auch Entwickler mit Kenntnissen in HTML, CSS und PHP angesprochen. Es beginnt mit einsteigerfreundlichen Basics wie der lokalen Einrichtung einer Anwendungsumgebung und der Installation des Shops.
Obwohl ich zuvor bereits Erfahrungen mit anderen Shopsystemen gemacht habe, waren die Einführung mit den Basics sehr gut zum Einstieg. Nach und nach vertieft sich jedoch die Materie (Programmierung von Modulen und Funktionen etc.). Gerade dieser Teil des Buches war für mich besonders interessant, da ich zwar Grundkenntnisse im Programmieren besitze, selbst jedoch noch kein Modul entwickelt habe. Unterstützt durch diverse Screenshots und Code-Ausschnitte werden Beispiele gut erklärt, die dann auch in der Praxis nützlich sind. Auch beim Zurechtfinden im Backend-Bereich von xt:Commerce hat mir das Buch geholfen. Gerade E-Commerce Anfänger werden hier Punkt für Punkt durchgeführt, mitsamt Erläuterung und Nutzen der einzelnen Funktionen. Natürlich hat man über die Online-Community kostenlosen Support. Doch mit Hilfe des Buches sind viele Dinge einfach leichter zu finden, ohne ständige Recherche. Aufgrund der umfangreichen Ausarbeitung wird einem erst bewusst, welche Möglichkeiten mit xt:Commerce zur Verfügung stehen! Von der Installation eines lokalen Webservers inkl. Einrichtung & Konfiguration von xt:Commerce 4 bis hin zur Anbindung von Warenwirtschaft oder der Entwicklung eigener Module werden sämtliche relevante Themengebiete beschrieben und gut verständlich erklärt.
Besonders gefallen haben die Kapitel „Design anpassen und Template entwickeln“, sowie „Plugins und Funktionen entwickeln“.
Fazit: ein sehr sehr gutes Buch - Glückwunsch !





Praxishandbuch SAP Query-Reporting
Stephan Kaleske, Karin Bädekerl, Heinz Forsthuber
SAP PRESS
445 S., 2., erweiterte Auflage 2014, geb.
59,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1840-5

Link;
http://www.sap-press.de/2987?GalileoSession=06949655A6Y4a9dpIFU
http://www.amazon.de/Praxishandbuch-SAP-Query-Reporting-PRESS/dp/3836218402/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1399923629&sr=1-1&keywords=Praxishandbuch+SAP+Query-Reporting

Ein sehr gut geschriebenes, praxisnahes Lehrbuch
Schnell und flexibel Informationen ermitteln, ohne aufwendige Programmierung oder zusätzliche Tools! Mit diesem Buch lernt man SAP Query für die eigenen Auswertungen zu verwenden. Die Autoren stellen die wichtigsten SAP-Datenbanktabellen und ihre Zusammenhänge vor, sodass man direkt Abfragen in SAP ERP (SD, MM, PP, FI, CO etc.) erstellen kann. Anhand von Screenshots und Schritt-für-Schritt-Anleitungen lernt der Leser alle wichtigen Query-Features kennen: Drill-down-Funktionen, Ranglisten, Statistiken u.v.m. Dabei werden die relevanten SAP-Transaktionen im Detail erläutert. Viele Praxisbeispiele helfen zudem, zuverlässig und schnell die gewünschten Daten aus SAP ERP bereitzustellen. Endlich mal ein SAP-Buch, welches es verdient hat wirklich gelesen zu werden. Das Buch der drei Autoren stellt das, was man schon wusste in einen globalen Gesamtzusammenhang, schließt alle Lücken, gibt wertvollste Praxistipps und liefert en passant und spielend auch noch Wissen zu Themenbereichen, die man gar nicht erwartet hatte. Begeisternd.
Wirklich ein sehr hilfreiches Buch. Dieses Werk ist sowohl zum Lernen als auch zum regelmäßigen Nachschlagen geeignet. Ich kann es jedem, der Queries erstellen will, weiterempfehlen. Besonders hilfreich: Der Leser erhält 100 sofort einsetzbare Queries. Die Praxisbeispiele sind oft problemlos im System integrierbar und eine Steilvorlage um eigene Querys zu verbessern oder zu erweitern. Diese zweite Auflage enthält unter anderem zusätzliche Praxisbeispiele und neue Informationen, z.B. zum Excel-Export, zum Versand von Dateien per E-Mail oder zur Bericht-Bericht-Schnittstelle.


Aus dem Inhalt:
Einführung in SAP ERP-Reporting
Überblick über SAP-Tabellen und Tabellenverknüpfungen
QuickViewer
SAP Query im Überblick
Query-Hilfsmittel
InfoSet im Detail
SAP Query im Detail
Selektions- und Layoutvarianten
Ampelsymbole, Drill-down, Grafiken und ABC-Analysen
Verdichtete Datenausgabe mit Statistiken und Ranglisten
ABAP-Grundlagen im InfoSet
Microsoft Excel-Integration .
Transportwesen
Datenbeschaffung und Funktionsbausteine
Berechtigungen und Transaktionsanlage
Praxisbeispiele
Sehr interessant waren die Ausführungen zur Tabellensuche / Feldersuche und deren Zusammenhänge zwischen den Datensätzen. Mir waren einige Möglichkeiten völlig neu, um die richtige Tabelle zu finden. Auch das Thema logische Datenbank wurde als Datenquelle für SAP Query bzw. Infoset dargestellt. Die Ausführungen zu Infoset und SAP Query waren sehr gut zu verstehen und dennoch sehr umfassend. Die Behandlung zu ABAP Grundlagen im InfoSet ist sehr gut gelungen. Die Stärke von Query-Reportingtools innerhalb des SAP ERP-Systems erst durch dieses Buch erkannt. Die richtige Kombination von Werkzeugen spart Zeit und Geld. Sehr gut geeignet als Leitfaden für die tägliche Praxis. Perfekt – so macht die Arbeit mit Query-Reporting Spass.

Für wen ist das Buch geschrieben: Dieses Buch ermöglicht auch Anfängern einen schnellen Einstieg in das Thema Auswertungen mit SAP Queries. Es ist gut strukturiert, verständlich geschrieben, geht auf die Grundfunktionen ein und unterstützt mit zahlreichen Beispielen aus verschiedenen SAP-Modulen. Was mir besonders gefallen hat:
Angefangen bei Informationen zu SAP-Tabellen, Berichtswerkzeugen, QuickViewer u.a. wird der Anwender Schritt für Schritt in die Anlage von SAP Queries eingeführt. Weitere Kapitel führen ihn dann tiefer in die Materie ein: Verdichtete Ausgaben, Statistiken und Rangfolgen, Erweiterung durch ABAP-Coding, Zugriff auf Excel-Funktionen, Transport von Queries wie auch Berechtigungen. Ein rundherum gelungenes und empfehlenswertes Buch! Dank einiger Vorkenntnisse bin ich mit den Themen schon einigermaßen auf Du und Du. Dennoch habe ich das Buch einmal komplett durchgearbeitet. Ich habe das Buch "Praxishandbuch SAP Query-Reporting" durchgearbeitet – und zwar von Anfang bis Ende. Am Anfang hat es mir gut gefallen, das die drei Autoren das Thema gegenüber anderen Berichtsmöglichkeiten wie z.B. "SAP Report Painter" abgegrenzt haben und dabei herausgestellt haben, an welcher Stelle sich SAP Query gut eignen bzw. wo sich diese nicht eignen. Erfreulicherweise ist das Werk sehr gut und übersichtich strukturiert. Das zeigt schon ein erster Blick in das Inhaltsverzeichnis: Das Buch ist voll von sehr interessanten Beispielen zu ergänzendem Coding und auch zum Einsatz von Funktionsbausteinen. Es bietet viele Themen in einer erfreulichen Detailtiefe. Wer es etwas weniger technisch mag, findet auch ohne dieser "Spezials" Beispiele denen interessante Lösungen zu entnehmen sind.

Zwischenfazit: Zuerst einmal hat mich der Aufbau des Buches angesprochen. Die Autoren haben es mit diesem Buch geschafft mich schnell in das Thema einzuführen – aber auch dann mir auch komplexe Zusammenhänge einfach rüberzubringen. Ich habe selten ein Fachbuch mit soviel Interesse gelesen und ich kann jetzt SAP-Query auch bei der täglichen Arbeit einsetzen (was ich früher immer gemieden habe und mir aber schwergetan habe das Thema zu umgehen). Aus der Praxis für die Praxis' nur anschließen. Das Buch ist verständlich geschrieben und manerhält schnell die ersten Erfolgserlebnisse.
Kurz gefaßt: sehr klar geschrieben, nicht unbedingt einfach, wenn es um technische Gegebenheiten geht. Als Berater ist jede schnelle Hilfe willkommen, das habe ich im Buch von Stephan Kaleske und seinen beiden Ko-Autoren gefunden. Ich benötige Querys fast täglich und mit einem Blick ins Buch, einige Seiten blättern und schon war ich am Ziel. (Beraterblickwinkel). Die Autoren gehen nicht nur auf Einsteigerthemen ein, sondern auch auf Themen die Fortgeschrittene interessieren. Auch der Vergleich, wann es sinnvoll ist SAP-Query zu verwenden und in welchen Fällen die anderen Reporting-Tools besser sind hat mir sehr geholfen. Ich kann diese Buch wirklich voll und ganz empfehlen und werde es selber nicht mehr aus der Hand geben da ich täglich damit arbeiten kann.

Für wen ist das Buch geschrieben: Aber auch Fortgeschrittene und Experten finden in diesem Buch eine wertvolle Hilfe durch viele Tipps, die ansonsten bisher noch nicht in der Hülle und Fülle zusammengetragen worden waren.

Fazit: Mir hat das Buch sehr gut geholfen. Ich konnte mein Grundwissen ausbauen und vertiefen. Die Themen sind sehr benutzerfreundlich und klar dargestellt.






Controlling mit SAP - 100 Tipps & Tricks
Kathrin Schmalzing, Ulrike Messner
SAP PRESS
417 S., 2014, brosch.
49,90 Euro, ISBN 978-3-8362-2602-8

Link; https://www.galileo-press.de/controlling-mit-sap-100-tipps-tricks_3456/

Die Autoren haben 100 Tipps und Tricks gesammelt, die sich in Projekten und Schulungen bewährt haben. Dieser Band ermöglicht es, Experten über die Schulter zu sehen, und dabei Schritt für Schritt, Seite für Seite Entdeckungen zu machen. Der Leser findet nützliche Funktionen, Shortcuts und Best Practices, die ihm das Leben als CO-Anwender erleichtern. Ob Gemeinkosten-, Produktkosten- oder Ergebnisrechnung: Die behandelten Themen umspannen das gesamte Spektrum des SAP-Controllings. Und auch Integration und Berichtswesen kommen nicht zu kurz. Das Buch inspiriert durch seine nachvollziehbaren Mini-Tutorials. Mir hat das Buch sehr gut geholfen. Ich konnte mein Grundwissen ausbauen und vertiefen. Die Themen sind sehr benutzerfreundlich und klar dargestellt.

Aus dem Inhalt:
Controlling allgemein
Kostenartenrechnung
Kostenstellenrechnung
Innenaufträge
Produktkostenplanung
Kostenträgerrechnung
Ergebnis- und Marktsegmentrechnung (CO-PA)
Profit-Center-Rechnung
Integration in andere SAP-Komponenten
Reporting

Wie ist das Buch aufgebaut: Dank des gut strukturierten Aufbaus, der umfassenden Informationen (z.B. über die wichtigsten Controlling-Basics – oder aber auch über das Reporting), des kurzweiligen Schreibstils und der direkten Praxis-Anwendung (viele Tipps, gleich einsetzbar!) begriff ich schnell die Zusammenhänge in Controlling mit SAP und habe inzwischen schon einiges noch tiefer erarbeiten können. Die Autorinnen Schmalzig und Messner zeigen, wie das Controlling mit SAP noch leichter und schneller geht. Das Buch behandelt das gesamte Spektrum des SAP-Controlling und ist bestens als Nachschlagewerk geeignet. Man merkt den Autoren Kathrin Schmalzing und Ulrike Messner an, dass es Praktiker sind, die für Praktiker ihr umfangreiches Wissen zur Verfügung stellen möchten. Dies geschieht in einer für den Leser sehr verständlichen Form, die es schwer macht, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Man fühlt sich während des Lesens persönlich angesprochen, was im Gegensatz zu vielen anderen Sachbüchern, für eine ansprechend und persönliche Atmosphäre" sorgt. Als weiteren angenehmen Aspekt empfand ich die gekonnte Verknüpfung zwischen betriebswirtschaftlichen Vorgängen und der Verknüpfung zum Ablauf und zur Einstellung im SAP.
Trotz der Komplexität, den das Controlling innerhalb des SAP annehmen kann, verlieren die Autoren nie den roten Faden" und bereiten den Leser auch auf komplexe Sachverhalten mit dem nötigen Augenmaß vor. Die Beispiele, die von ihnen gewählt wurden sind sehr praxisnah und helfen ein gutes Verständnis für die Materie aufzubauen. An Hand des Buches ist somit auch der Einsteiger in der Lage zumindest konzeptionell das Controlling im eigenen Haus mit aufzubauen und fachlich mitreden zu können. Man muss sich aber auch Zeit nehmen, die einzelnen Beispiele idealer Weise in einem Testsystem durcharbeiten, um das Wissen sukzessive aufzubauen und zu vertiefen. Ich will damit sagen, ohne das intensive Nacharbeiten, nur durch das lesen des Buches, wäre ich nicht so tief ins Controlling eingestiegen. Praxis ist alles, so auch in diesem Buch.

Zwischenfazit:
Das Buch Controlling mit SAP 100 Tipps & Tricks ist ein sehr gutes Handbuch zu allen Themengebieten im SAP-Controlling! Das Buch ist ideal für den Gebrauch in der Praxis geeignet: man findet zu jedem Bereich im Modul Controlling wertvolle Tipps. Die Tipps sind unabhängig voneinander geschrieben und bauen nicht aufeinander auf. Für viele der Tipps benötigt man Erfahrung im Customizing, teilweise wird für die Tipps ein Entwicklerschlüssel benötigt. Man nuss dieses Buch nicht linear von vorne bis hinten lesen. Das ist ein Vorzug des Buches. Das Buch ist somit nicht unbedingt für Anfänger oder Endanwender geeignet. Die Tipps geben Anregungen, wie man die Prozesse im Controlling verbessern kann. Die Autorinnen schauen dabei über den Tellerrand hinaus und berücksichtigen die Integration in andere Module, sowie weisen auf Interaktionen mit anderen Modulen hin. Ich habe dank des Buches bereits einige Anregungen gefunden, wie ich Prozesse im Controlling verbessern kann.

Für wen ist das Buch geschrieben:
Das Werk der Autorinnen Kathrin Schmalzing und Ulrike Messner ist ein sehr gelungenes und vielseitiges Buch. Es eignet sich für Controller die ihr aktuelles System verbessern möchten und die gerne etwas Neues dazulernen wollen. Das Buch ist ein guter und schneller Ratgeber. Es gibt Tipps zu allen Themenbereichen im Controlling, die sowohl interessante Kleinigkeiten als auch größere Zusammenhänge schildern. Die Tipps beachten dabei auch die Integration in andere Module. Besonders die 'kleinen' Tipps finde ich sehr hilfreich, da sie bei der täglichen Arbeit kostbare Zeit sparen. In jedem Unternehmen, in dem das Modul SAP-Controlling eingesetzt wird, sollte auch das Buch Controlling mit SAP 100 Tipps & Tricks zu finden sein. Die Autorinnen beschreiben präzise und umfangreich verschiedene Tipps wie man Funktionen und Prozesse in allen Teilmodulen des Controllings verbessern kann. Das Buch enthält sehr einfache Tipps, die sich ohne Customizing schnell umsetzen lassen und reicht bis zu komplexen Tipps, für deren Umsetzung man einen Entwickler zu Rate ziehen sollte. Vorhandene Customizing-Kenntnisse sind dennoch von Vorteil, da für einige Tipps Customizing-Knowhow erforderlich ist.

Den Autorinnen gelingt es in diesem Buch, Denkanstöße zu setzen. Der integrative Wertefluss wird in der Beschreibung der Tipps nicht außer Acht gelassen. Die Autorinnen weisen immer wieder auf Schnittstellen mit anderen Modulen hin. Die einzelnen Tipps werden sehr gut in Schrift und Bild beschrieben und garantieren somit eine einfache und erfolgreiche Umsetzung. Auch wer viel mit SAP-Controlling zu tun hat, wird mit diesem Buch den ein oder anderen „Aha-Effekt“ haben und sein SAP-Controlling Wissen steigern können. "Controlling mit SAP - 100 Tipps & Tricks" ist ein prima Nachschlagewerk, auch für SAP-Anwender, um Anregungen für Prozessverbesserungen zu finden sowie die Arbeit im Controlling zu optimieren. Das Buch gibt klare Schritt-für-Schritt Anleitungen, die einfach nachzuvollziehen und nachzumachen sind. Erfahrung im Customizing ist hierfür jedoch unabdingbar, teilweise ist sogar der Entwicklerschlüssel notwendig. Die Struktur des Buches ist klar aufgebaut und jedes Teilmodul im CO wird behandelt. Die Autorinnen geben auch viele hilfreiche Tipps zu integrativen Themen. Das Buch ist vielseitig einsetzbar und stellt einem sehr viele Möglichkeiten zur Erleichterung der täglichen Arbeit vor.
Sehr gut hat mir dabei gefallen dass das Buch Beispiele aus der tatsächlichen Unternehmensberatungs-/Controllerrealität verwendet. Dieses Buch ist geeignet für alle Leser, die an der Standard-SAP Literatur verzweifeln, da sie zwar generell alles erklärt, aber auf die wirklich brennenden Fragestellungen und Praxisbeispiele nicht eingeht. Wie oft habe ich schon einen bestimmten Sachverhalt im Web oder einschlägiger Literatur gesucht, aber keine konkrete Antwort erhalten! Wenn man Glück hat, findet man gerade diese spezifische Antwort in einem der vielen Foren, aber » Controlling mit SAP - 100 Tipps & Tricks « geht noch einen Schritt weiter und gibt auf spezifische Fragen detaillierte, verständliche UND praktikable Antworten. Ich kann selber aus meinem Berufsalltag sagen, dass mir der ein oder andere problematische SAP-Sachverhalt, der in diesem Buch beschrieben wird, sehr sehr bekannt vorkommt. Einige Tipps haben regelrecht „Aha-Erlebnisse“ hervorgerufen. Bei vielen anderen kann ich Anknüpfungspunkte sehen, die ich sofort als Verbesserungsvorschläge für ‚unseren‘ SAP-Standard einführen werde. Die Autorinnen haben es geschafft 100 wertvolle Tipps & Tricks für den täglichen Umgang mit dem SAP-System zusammenzustellen, von denen einige lediglich geringfügige Umstellungen im System erfordern , die aber eine große Wirkung (im positiven natürlich) auf das Resultat haben – nämlich die tägliche Anwendung des Systems, die Genauigkeit der Daten und Transparenz der Einstellungen SAP Wissen ist für eine Lektüre dieses Buches natürlich vorausgesetzt.

Fazit: Mit diesem Buch ist es den Autoren rundum gelungen, sehr praxisnah unterschiedliche Anwendertypen des Moduls SAP Controlling anzusprechen und praxisorientiert an die Tiefen des komplexen CO-Customizings anhand exemplarischer und sinnvoller Beispielunternehmen heranzuführen. Es bleibt festzuhalten, dass die Einstellungen des Controllings von A-Z überaus detailliert beschrieben werden. Des Weiteren ist das Zusatzmaterial des Anhangs in Dateiform inklusive der Videos mehr als lohnenswert, nicht nur wegen der transparenten Nachvollziehbarkeit zum Einstieg in die Planungsthematik. Erst in dem Einleitungskapitel wird der Leser sehr gut an die Thematik herangeführt. Der bereits praxisnahe Bezug des Buches wird hierdurch noch weiter unterstrichen. Ich muss sagen, dass dieses Buch aus meiner Sicht sehr lohnenswert ist und klare Handlungsempfehlungen für integrative Customizing-Einstellungen in der Applikation SAP CO aufzeigt.

Über den Autor und weitere Mitwirkende Kathrin Schmalzing ist als Senior Consultant in einem international tätigen Beratungsunternehmen beschäftigt. Nach einem betriebswirtschaftlichen Studium begann Frau Schmalzing ihre berufliche Laufbahn im Beteiligungscontrolling eines Industrieunternehmens. Der Schwerpunkt der Tätigkeiten von Frau Schmalzing liegt in den Bereichen Financials, Controlling und Prozessharmonisierung.
Ulrike Messner begann ihre berufliche Laufbahn als Inhouse-Beraterin in einem mittelständischen Tochterunternehmen eines internationalen Konzerns. Zuvor studierte sie Betriebswirtschaft an der Berufsakademie. Vor ihrem Wechsel in die Beratung war sie Leiterin Controlling. Fachlich beschäftigt sie sich seit mehr als 15 Jahren mit Themen in Financials, Controlling, Investitionsmanagement, Materialbewertung, Projektsystem und modulübergreifenden Werteflüssen. Seit Anfang 2011 ist sie Mitinhaberin der Balz Consulting GmbH.
In diesem Buch findet jeder etwas, das ihm weiterhilft






Schrödinger programmiert Java Das etwas andere Fachbuch
Philip Ackermann
Galileo Computing
704 S., 2014, brosch., komplett in Farbe ISBN 978-3-8362-1740-8

http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2565?GalileoSession=12906368A6-AY4dXl8o
http://www.amazon.de/Schr%C3%B6dinger-programmiert-Java-Fachbuch-Computing/dp/3836217406
Von „Hallo Schrödinger“ über Multithreading zur komplexen GUI-Anwendung
Auf Profi-Art von Anfang an
Nutze die Schwerter aller Versionen: Generics, New File I/O und Java 8
Perfekt zum Durchblicken und Hand anlegen, fantastisch illustriert

Zunächst eine Anmerkung zu Java:
Java ist eine sehr weit verbreitete Programmiersprache, die auch für die Programmierung zahlreicher Geräte verwendet wird. Lediglich auf Windows-Desktop-Computern hat Sie bislang noch nie den ganz großen Durchbruch geschafft, was sich aber noch ändern kann, denn gerade jetzt arbeiten zahlreiche professionelle Programmierer an der neuen Java Version 8, die noch dieses Jahr erscheinen soll. Dank dem Unterstützer von Oracle und der neuen Technologie JavaFX könnte die neue Version endlich auch auf Desktop-Rechnern mehr Freunde finden, sie bietet beste Voraussetzungen.

Und nun zum Buch - Ein neues Werk in der Reihe "Schrödinger": Die "Schrödinger-Reihe" des Galileo Computing Verlags zeichnet sich nicht nur durch ein anderes, frisches Design aus, sondern der Autor versucht, seinem Protagonisten "Schrödinger" zur Seite zu stehen.
Schon seit einiger Zeit lese ich die Schrödinger-Titel mit wachsender Begeisterung. Mit Schrödinger und seinen witzigen Fragen macht guter Code richtig Spaß. Das Java-Buch macht hier keine Ausnahme. Hier sind wider sehr originelle Ansätze: Ab jetzt wird programmiert, um Probleme zu lösen: zum Beispiel die Frage, ob Schrödingers Freundin "solche Schuhe" nicht schon hat. Oder ob es wirklich schon wieder Dinkelpfannkuchen geben muss. Aber Achtung: Hier geht es um saubere Software-Entwicklung. Spitzen-Beispielcode, fantastisch illustriert. Für Einsteiger, Umsteiger und Fans.

Schon nach einem kurzen Blick ins Inhaltsverzeichnis wird klar: Schrödinger programmiert Java - Das Buch legt die Messlatte höher!! Die Messlatte für den neuesten Teil der "Schrödinger"-Reihe wurde durch die Vorgänger ja doch schon ordentlich hoch gehängt. Aber auch dieses Mal hat es das wunderbare Team hinter dem Buch geschafft, auf humorvolle Weise sich wieder einmal selbst zu übertreffen, und den Weg für viele Neulinge auf dem Weg zur Programmierung in Java geebnet.

"Schrödinger programmiert Java" ist wie alle Schrödinger-Bücher so schön anders. Besonders Leute, die sich ungern durch Buchstabensalat quälen und lieber ihre Lektionen mit bunten Farben untermalt bekommen, sind bei Schrödinger richtig. Auf lustige und einfache Art bleibt der Autor zwar am Thema, die geistreichen Witze, Anspielungen und teilweise auch einfach aus dem Kontext gerissenen Floskeln runden dieses Kompendium in meinen Augen nochmals ab. Und das, obwohl sich das Buch so oder so mit mehr beschäftigt, als mich mir anfangs überhaupt hätte erträumen können: besonders mein "Hass"-Thema Regex / Reguläre Ausdrücke hat ein eigenes Unterkapitel zugeteilt bekommen - was durchaus auch für andere Sprachen oder allgemein für das Schreiben von effizienteren Programmen sehr hilfreich sein kann. Auch Thematiken wie Klassen, Vererbung und anderes, die einfach zu den Grundprinzipien von Java gehören, werden natürlich nicht ausgelassen. Anders als viele andere Bücher, die den "einfachen Einstieg" versprechen, kratzt Schrödinger nicht nur an der Oberfläche und lässt den Neuling nach ein, zwei Kapiteln Einführung hilflos in meterlangen Listings schwimmen, sondernnimmt ihn an die Hand und zeigt ihm die wunderbare Welt von Java und den angrenzenden Derivaten.
Zwischenfazit: Vom Feinsten! Die Java-Einführung, die einem den vollen Durchblick verschafft. Mit diesem Band gelingt Programmierung von Anfang an auf Profi-Art, objektorientiert, mit Interfaces, Generics und auf dem neuesten Stand. Von einfachen Schleifen bis zur fertigen Anwendung.
Um dieses Buch lesen zu können braucht man noch kein hohes Maß an Wissen in Sachen Java mit sich bringen, lediglich eine gewisse Vorliebe für das Eindringen in die Technik. Wenn man dies alles an Voraussetzungen hat, ist dieses Buch ein Gewinn für jeden Leser.
Der Aufbau des Buches ist sehr gut gelungen:

Schrödinger garantiert:
- Installationshilfe und gründlicher Einstieg
- Objektorientierung aus der Profi-Praxis
- Alle neuen Entwicklungen im Blick
- Spaß mit Collections, Interfaces und Generics
- XML-Parser für alle Fälle
- Swing- und Java-FX-GUIs mit Stil
- Dateien, Streams und Datenbanken fest im Griff
- Multithreading ohne Verstricken
- Code, den Ihr auch übermorgen noch versteht
- Alles für Java 7 und Java 8
Da ich schon seit einiger Zeit mit Java arbeite, habe ich diverse Bücher zu diesem Thema gelesen. Durch das Lesen von Fachbüchern erweitere ich ständig mein Wissen und versuche Up-to-Date zu bleiben.
Dieses Buch ist allerdings anders als die Bücher, die ich bisher gelesen habe. Es vermittelt den Stoff auf eine, wie ich finde, moderne, witzige und ja fast schon comic-hafte Weise. Anstatt auf trockene und laborhafte Beispiele zu setzen, werden die verschiedenen Themen mit sehr realen Beispielen vorgestellt. Z.B. eine iterative Suche nach allen schwarzen Schuhen mit Grösse 38. Wie im richtigen Leben eben. Ganz neue Themen, die erst mit Java 8 eingeführt werden sind ebenso anschaulich und aus dem Leben gegriffen vorgestellt. So z.B das eher schwierige Thema der Lambda-Ausdrücke und der Stream-Api. (siehe Schuh-Suche)
Durch das Konzept aus leicht verdaulichen Texten, Illustrationen und "realen" Beispielen kann das Buch auch für jüngeres Publikum interessant sein. Aus meiner Sicht absolut lesenswert.
Dieses Buch ist eines der wenigen, welches bereits jetzt schon vieles Aspekte von Java 8 beschreibt, obwohl Java 8 bislang noch gar nicht offiziell freigegeben ist. Das Buch eignet sich daher sowohl für Java 7 als auch Java 8 Programmier-Einsteiger und Programmier-Umsteiger von anderen Programmiersprachen. Das Mammut-Werk umfasst über 700 Seiten und geht auf alle Aspekte der Java-Programmierung ein, das heißt das objektorientierte Konzept, die verschiedenen Klassen und Eigenheiten der Sprache werden anhand vielen kleinen Beispiel-Codeauszügen sehr lustig und frech formuliert beschrieben. Das besondere an dem Buch ist der lockere, frische, freche Schreibstiel der mit einem ebenso lockeren, frischen Buchlayout daherkommt. Ich kannte bislang diese „Schrödiger-Serie“ des Galileo Verlages nicht, daher war ich sehr überrascht als ich ein Buch auspackte, das er wie ein Comic als wie ein Fachbuch aussah.
Die "Schrödinger-Reihe" des Galileo Computing Verlags zeichnet sich nicht nur durch ein anderes, frisches Design aus, sondern der Autor versucht, seinem Protagonisten "Schrödinger" zur Seite zu stehen. Als Leser des Buches kann man sich leicht in die Rolle des Schülers versetzen und zusammen mit diesem lernen.
Der Schreibstil ist locker, persönlich und durch viele Grafiken geprägt. Der Quelltext wird durch reichlich Fußnoten erklärt. Dass es Beispiele gibt, bei denen die abgebildete Ausgabe nicht mit dem eigentlichen Quelltext übereinstimmt, ist nicht weiter tragisch. Der Quelltext ist fehlerfrei und bei den Unterschieden handelt es sich nur um optische, keine funktionalen Fehler. Das Buch empfehle ich jedem, der in Java 7 und 8 einsteigen möchte und keine Lust hat, ein typisches Fachbuch durchzuackern.

Fazit:
Um es kurz zu fassen: Dieses Buch ist ein Juwel! Es ist sowohl Lehrbuch als auch Nachschlagewerk und gehört zu den Must-Haves eines jeden Java-Entwicklers. „Aufbauend auf den technologischen Grundlagen und anhand vielfältiger Beispiele stellt der Autor alle Möglichkeiten und Funktionen von Java vor. Dieses Buch ist das Nachschlagewerk für die tägliche Praxis.

Kompliment an den Autor - und an den Galileo-Verlag für dieses gelungene Buch!!




Responsive Webdesign
Anpassungsfähige Websites programmieren und gestalten
Andrea Ertel, Kai Laborenz
Galileo Computing
438 S., 2014, geb., komplett in Farbe, mit DVD
ISBN 978-3-8362-2582-3
Links;
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-3429?GalileoSession=12906368A6-AY4dXl8o
was das Buch bietet;

Mit HTML5 und CSS3 flexible Websites erstellen
Layout, Navigationen, Bilder und Videos, Texte, Schriften
Inkl. Responsive Webdesign-Frameworks, Barrierefreiheit, Performance u.v.m.
Responsive Webdesign von Anfang an! Eine moderne Website muss auf allen Geräten "funktionieren". Nicht mehr nur auf dem klassischen Desktop-PC, sondern auf einer kaum mehr überschaubaren Menge an Smartphones und Tablets mit iOS, Android und Windows Phone.
Andrea Ertel und Kai Laborenz zeigen in Ihrem neuen Buch praxisnahe Lösungen, wie man seine Website anpassungsfähig machen kann.
Der Band wartet mit Lösungen auf - und mit einer sehr fundierten Einführung in das Thema: Von Beginn an in flexiblen Strukturen denken, die Schlüsseltechnologie Media Queries professionell einsetzen und Usability-Anforderungen umsetzen können. Dabei helfen Layout-, Navigations- und Content-Strategien, um Website optimal umzusetzen. Der Leser lernt auch, wie er mit Inhaltselementen wie Formularen, Tabellen, Video, Slideshows, Werbung oder externen Applikationen flexibel umgehen kann. Frameworks wie YAML oder Foundation bieten an vielen Stellen eine gute Hilfe. Es gibt sehr viele Tipps und Tricks, auch zur Performanceoptimierung, aus der Praxis und der Leser erfährt zudem, wie er seine Website testen kann.
Was mir besonders gut gefallen hat - das spannende Beispielprojekt - es hat mich in meinem Arbeiten sehr inspiriert. Die beiden Autoren zeigen, dass Bücher einen großen Nutzen gegenüber reinen Onlinequellen haben können, weil sie einen großen Blick und die Leidenschaft für das Detail vereinen. Ich bin auf viele interessante und mir unbekannte Links gestossen. Neben den üblichen Themen wird ein Blick auf den Workflow gerichtet und sogar Atomic Design wird diskutiert.

Die beiden Autoren sind also am Puls der Zeit und sehr aktuell.

Interessante Layout-Patterns werden genauso betrachtet, wie Frameworks. Und auch ein Seitenblick auf Barrierefreiheit darf nicht fehlen. Das ist mehr als löblich. Meiner Erinnerung nach ist dieses Buch das mit Abstand faktenreichste, das ich zum Thema gelesen habe und definitiv sehr empfehlenswert für Profis. Erstaunlicherweise ist es auch sehr schön gestaltet. Gestaltung ist bei Galileo Computing normalerweise nur sehr diskret, bei diesem Buch unterstützt es den Lesespass. Nebenbei bemerkt; Die geringe Beachtung von Bootstrap ist sehr gut, denn Responsive Webdesign erschöpft sich nicht in der Betrachtung einzelner spezieller Frameworks oder Tools. Es ist zuallererst eine Denkweise, dann ein neuer Arbeitsprozess und dann geht es um Lösungen für neuartige Probleme. Frameworks können einem dabei helfen. Die Autoren haben sich richtigerweise dafür entschieden, die Leser in die Lage zu versetzen, die Grundprobleme sehr gut zu verstehen, damit sie nicht abhängig sind von Frameworks und vorgebauten Lösungen.

Für wen ist das Buch gedacht - die Zielgruppe:
Das Buch ist definitiv für Profis gedacht. Wer in Frontendentwicklung sattelfest ist, für den wird dieses Buch ein neues Standardwerk werden und eine Fundgrube an Anregungen und Linktipps bereithalten.

Ich hab mir das Buch vor Weihnachten gekauft, bin jetzt mit dem ersten Lesen durch - und bin sehr zufrieden: Das Buch wird mir definitiv eine große Hilfe im professionellen Alltag werden. Das Buch gefällt mir schon aufgrund der wirklich tollen und in diesem Fall sehr sinnvollen Bebilderung. Alle Beispiele sind direkt nachvollziehbar und machen einen "second screen" beim Lesen überflüssig... das hat einen positiven ersten Eindruck hinterlassen. Mich hat neben den inhaltlichen Grundlagen vor allem das Kapitel zur Praxis, sprich den Vorschlägen zur Änderung des Entstehungsprozesses einer responisven Webseite im Zusammenspiel mit Kunden sehr angesprochen. Die Erfahrung nehme ich gerne in die nächsten Projekte mit.

Generell bietet das Buch einen sehr umfangreichen Einblick zum Thema und hat mir noch einiges an Denkanstössen drumherum mitgegeben: Den Bereich Testing und Optimierung fand ich z.B. sehr hilfreich. Meine Kernfragen zum Thema hat das Buch umfassend und wirklich anschaulich beantwortet: Aus welcher Perspektive gehe ich an eine Seite heran (mobile oder desktop first), welche Möglichkeiten und Besonderheiten gibt es für die Navigation, wie gehe ich mit Bildern und Schrifttypen in den verschiedenen Abstufungen um wie strukturiere ich meinen Inhalt so modular (Atomic Design), dass er sich problemfrei mit der Darstellung anpasst? Das Kapitel zum Thema Zugänglichkeit und Semantik hilft nicht nur bei responsive Sites...
Für mich ein sehr gutes Fachbuch, das mich mit dem noch sehr jungen Thema sicher eine ganze Weile begleiten wird. Die ein-Sterne-Wertung des Vorrezensenten kann ich nicht nachvollziehen, selbst wenn er enttäuscht war, weil seine persönlichen Erwartungen nicht getroffen wurden.

Das Buch ist mit fast 40 Euro Kaufpreis nun leider nicht ganz billig, bietet aber mit Hardcover, DVD, Lesebändchen und einem übersichtlichen Layout in "full color" nicht nur eine entsprechende Ausstattung, sondern auf seinen 438 Seiten auch eine ganze Menge an Informationen. Nach einer gelungenen Einführung mit dem Titel "Denken in flexiblen Strukturen", in der gezeigt wird, was genau "responsive Webdesign" eigentlich ist, geht es mit der beispielhaften Umwandlung eines fixen Layouts in ein flexibles gleich in die Praxis. Im Anschluss an eine sehr gründliche Betrachtung von "Media Queries" in Kapitel 3, die auch zum späteren Nachschlagen geeignet ist, werden Themen wie "Ein responsiver Workflow", "Design und Typografie" und "Semantik und Barrierefreiheit" jeweils in eigenen Kapiteln vorgestellt.

Die Autoren sind bestimmt auch eine gute Trainer; Man merkt den beiden Autoren es direkt an, dass sie auf dem Gebiet des Trainings auch Erfahrungen haben. Meist beantworten sie meine aufkommende Frage im nächsten Absatz. Zudem gelingt ihnen die Erklärung von neuen Funktionen in einer Art und Weise, was anderen Auditoren nicht so schaffen. Ebenso angenehm ist der Einstieg in die schwierigeren Themen von Responsive Webdesign - und das auch ohne die Verwendung von abschreckenden Fremdworten. Die Beispiele sind nachvollziehbar, angenehm kurz gehalten und sauber gestaltet.

Fazit;
Das Buch eignet sich für Einsteiger (ggf. nicht für absolute Anfänger) und auch für Fortgeschrittene. Mit Abstand das beste Buch zum Thema

Kompliment! So macht man ein gutes Fachbuch.





Web Dynpro ABAP – 100 Tipps & Tricks
Dominik Ofenloch
SAP PRESS
397 S., 2014, brosch.
ISBN 978-3-8362-2274-7

Links;
http://www.sap-press.de/3334?GalileoSession=12906368A6-AY4dXl8o
• Online-Ausgabe: sofort verfügbar, 44,90 Euro
• Paket: Buch plus Online-Ausgabe sofort lieferbar, 59,90 Euro statt 94,80 Euro
Praktische Hinweise zur besseren Entwicklung von Benutzeroberflächen
User-Interface-Elemente, Tabellen und Components effektiver einsetzen
Anwendungslayout effizient gestalten

Wenn es darum geht, komplexe Benutzeroberflächen mit Web Dynpro ABAP effizient zu gestalten, sollte man schon verlässliche Quellen haben. Wer sich in dieesm Thema sicher fühlt - und dennoch hin und wieder fragt, ob sich manche Aufgaben nicht noch besser lösen lassen - für den ist dieses Buch geschrieben. Die 100 Expertentipps in diesem Buch zeigen, wie’s geht!

Es ist erstaunlich - das Buch nimmt sehr viele Themen auf - z.B. auch wie man das Swap Root Element richtig einsetzen kann, wie man neue Layout-Typen verwenden, oder die Performance einer Anwendungen optimieren kann.

Aus dem Inhalt:
• Architektur und Komponenten von Web-Dynpro-Anwendungen
• Web-Dynpro-Context verwenden
• User-Interface-Elemente einbauen
• Mit Tabellen arbeiten
• Im Editor arbeiten
• Fehler beheben
• Web-Dynpro-Anwendungen analysieren
• Anwendungen mit Web Dynpro anpassen, konfigurieren und erweitern
• Administration
• Mit dem Floorplan Manager arbeiten
Dieses sehr praktische Buch zu Web Dynpro ABAP ist so etwas wie ein praktischer Begleiter für den Programmieralltag. Ofenloch hat ein sehr verständliches Buch vorgelegt. Der Band ist fundiert. Sehr verständliches und fundiertes Buch für den Einstieg in Web Dynpro ABAP.
Das Hintergrundwissen, das hier angeboten wird - die vielfältigen Tipps und Tricks zeigen, wie viel man noch nicht kennt. Besonders gefällig ist die sehr gut nachvollziehbare Schritt-für-Schritt Erklärung der Beispiele. Insgesamt absolut empfehlenswert! Wer Geschäftsanwendungen entwickeln will, die vom Look & Feel der SAP Business Suite nicht zu unterscheiden sind? Der benötigt fundierte Literatur. Dann ist der Dynpro ABAP -Band das Tool der Wahl.
Aufbauend auf den technologischen Grundlagen und anhand vielfältiger Beispiele stellt der Autor viele Möglichkeiten und Funktionen vor. Das Hauptgewicht allerdings liegt auf der Darstellung ganz vieler Tipps und Tricks: vordefinierte UI-Patterns für Listen und Formulare, Navigation, Dialogkonfiguration u.v.m. Damit versetzt dieses Buch in die Lage, selbstständig SAP-Geschäftsanwendungen zu entwerfen. Die Übersichtlichkeit der Darstellung macht es zudem zu einem geeigneten Nachschlagewerk für die tägliche Praxis.

Wie ist das Buch abgebaut:
Nach dem Einstieg werden dem Leser viele Aspekte von Web Dynpro ABAP thematisch sortiert vorgestellt: Dazu gehoeren die Web-Dynpro-Architektur, UI-Elemente, natürlich auch die dynamische Programmierung, Entwurfsmuster und sonstige Konfigurationsmöglichkeiten. Vor allen Dingen legt der Autor Wert auf die Präsentation von Tipps und Tricks, aussagekräftige Codebeispiele. Überblickstabellen und Screenshots helfen ihm dabei.
So gelingt es dem Autor, eine sehr gut zusammengestellte Sammlung von Tipps und Tricks zu präsentieren. Sie liefert Antworten auf viele Fragen schnell zu finden und direkt in der Praxis umzusetzen.
Wer ein alltagstaugliches Praxisbuch sucht, wird in diesem Band nicht nur fündig, sondern wird darüber hinaus damit auch ein sehr praktisches Nachschlagewerk finden, mit dem er sein Wissen in Sachen WEB Dynpro immer wieder auffrischen kann. Das Buch sollte jeden Web Dynpro ABAP Programmierer, vom Anfänger bis zum Profi interessieren; Es bietet die Möglichkeit, sich mit den Datenstrukturen und Konzepten von Web Dynpro schnell vertraut zu machen und ist dabei sehr didaktisch aufgebaut. Stets wird das Erklärte durch gut kommentierte Beispiele ergänzt. Das Buch eignet sich vor allem als anregendes Tipp-Buch, aber auch auch als Nachschlagewerk.
Hat man dieses Buch gelesen und verstanden, KANN man Web Dynpro. Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es nur weiter empfehlen.
Ein wirklich gelungenes Buch für alle Web Dynpro Entwicklern, da es einen sehr breiten Bereich abdeckt und inhaltlich sehr gut strukturiert ist. In dem Buch wird Schritt für Schritt, die Vorgangsweisen beschrieben, wie eine Webapplikation unter SAP erstellt wird.

Es richtge sich also vor allem an die Leser, die schon eine Einführung in das Thema hinter sich haben. Dem Autor merkt man an, dass er die Materie von A-Z beherrscht. Es werden diverse Beispiele gegeben, die auch größtenteils im SAP System selbst nachvollziehbar sind. Nützlich sind besonders die detaillierten Beschreibungen der wichtigsten Methoden und Basics, das engestreute Hintergrundwissen, welches der Autor sehr gut in den einzelnen Aspekten mit-vermitteln kann. Es lockert den Schreibstil auch auf - so dass das Buch sehr angenehm zu lesen ist.


Fazit: Um es kurz zu fassen: Dieses Buch ist ein Juwel! Es ist sowohl Lehrbuch als auch Nachschlagewerk und gehört zu den Must-Haves eines jeden ABAPlers. Aufbauend auf den technologischen Grundlagen und anhand vielfältiger Beispiele stellt der Autor alle Möglichkeiten und Funktionen vor. Dieses Buch ist das Nachschlagewerk für die tägliche Praxis. Kompliment!!





Photoshop CC für digitale Fotografie: Schritt für Schritt zum perfekten Foto
Maike Jarsetz
Galileo Design
502 S., 2013, geb., komplett in Farbe, mit DVD
39,90 Euro, ISBN 978-3-8362-2590-8

Links:
http://www.galileodesign.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-3435?GalileoSession=91405910A6-uxGRaCEI
http://www.amazon.de/Photoshop-f%C3%BCr-digitale-Fotografie-perfekten/dp/3836225905/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1388683414&sr=8-1&keywords=Photoshop+CC+f%C3%BCr+digitale+Fotografie+Schritt+f%C3%BCr+Schritt+zum+perfekten+Foto
Noch ein Buch zum Thema Photoshop? Ein weiteres unter vielen? Braucht man das? Nun - werfen wir einen Blick ins Inhaltsverzeichnis um der Frage auf den Grund zu gehen.
Schon ein erster Blick in das Inhaltsverzeichnis zeigt, dass hier ein Band vorliegt, der dem Fotografen zeigen will, wie er das Beste aus seinen Bildern herauszuholen kann! Die Autorin ist Photoshop-Profi und sie hat attraktive Beispiele aus den unterschiedlichsten Gebieten der Photoshop-Welt ausgewählt.
Diese Beispiele helfen, das Wissen allgemeingültig und übertragbar zu machen - so dass der Leser es leicht auf seine eigenen Bilder übertragen kann. Maike Jarsetz zeigt, wie man Farben und Kontraste korrigieren kann, wie Bildausschnitte geändert werden oder wie man Montagen und Collagen erstellt, oder aber wie man Masken, Filter u.v.m. nutzen kann. Für mich war die Welt von Photoshop CC bislang immer etwas zu sperrig und der Einstieg oft einfach zu schwer.
Das Buch kann nun einen Zugang legen. Es ist in der Lage zu zeigen, wie man sich eine Bresche schlagen kann in die vielfältigen Möglichkeiten von Photoshop. Dabei ist nicht in erster Linie die Arbeit u. die Kunst des Photografierens mit gemeint. Ziel des Buches ist es Handlungswissen für die Arbeit mit Photoshop zu vermitteln. Die Einarbeitung in Photoshop CC hat Vorrang.

Manche Bücher aus der Photoshop-Reihe erweisen sich im Hinblick auf ihre Verständlichkeit gerade für Neueinsteiger als ziemlich kompliziert. Ganz anders ist es bei diesem Buch. Strukturiert und leicht verständlich erklärt die Autorin alle wesentlichen Grundlagen der Arbeit mit Photosho CC angenehmer Kürze. Es gilt der Grundsatz: So knapp wie möglich, so ausführlich wie nötig. Und sie behält recht: Für die Lektüre dieses Buches sind keine Expertenkenntnisse in Photoshop CC erforderlich. Von den absoluten Grundlagen bis zum Expretenwissen werden die wichtigsten Themen besprochen.

Die Autorin bietet in diesem Buch immer ein konkretes Bild, eine Aufgabe und stellt dabei die damit verbundenen Bearbeitungsfragen in den Vordergrund. Frau Jarsetz zeigt damit, welche Möglichkeiten Photoshop bietet, und wie man es effizient einsetzen kann. Die insgesamt gut gewählten Beispielbilder helfen hier das Gemeinte jeweils nachvollziehen zu können.

Das Buch ist im Grunde ein Arbeits- oder Praxisbuch - und zwar im positiven Sinne. Die Workshops wollen nacharbeitet werden - so lernt man am meisten. Und so kann man ganz praktisch die gezielte Bearbeitung eigener Fotos einsteigen. So gesehen betrachtet der Band insgesamt einen ganzen fotografischen Workflow: von der Bildorganisation über die Fehlerkorrektur und Optimierung bis hin zur künstlerischen Bearbeitung und schließlich zur Ausgabe der Fotos.

Aus dem Inhalt:

Fotos gezielt optimieren
Retusche, Reparatur & Montage
Fortgeschrittene Techniken
Grundlagenwissen
Der Themenbogen ist weit gespannt. Maike Jarsetz zeigt, wie man Farben und Kontraste korrigieren kann, wie Bildausschnitte geändert werden oder wie man Montagen und Collagen erstellt, oder aber wie man Masken, Filter u.v.m. nutzen kann.

Damit wird viel geboten. Der Themenumfang ist sehr sehr umfangreich. Der Schreibstil und die Darreichung des Wissens bleibt dabei - trotz des großen Umfangs an zu vermittelndem Stoffes - immer noch didaktisch hervorragend! Die Autorin ist sicher eine gute Trainerin. Das jedenfalls kann man an dem Text immer wieder sehen. Sie lässt den Leser nie allein - sondern erläutert gut und mit vielen Beispielen. Auch dort, wo die Herausforderungen mal größer werden und man dazu neigt auszusteigen. Der Umfang an Themen bietet eine Vielzahl an Lösungen für die jeweiligen Probleme aus dem Fotografenalltag.

Alle Grundlagen und wichtigen Charakteristiken von Photosho CC werden ausreichend behandelt, nichts scheint ausgelassen oder vergessen zu werden, nur selten bleiben Fragen beim Leser unbeantwortet. Die Beispiele sind gut gewählt. Das Buch führt Schritt für Schritt ein in die Arbeit mit Photosho CC. Es werden nicht nur Anfängerthemen geboten, sondern auch fortgeschrittene. Sogar andere interessante Themen, die nur indirekt mit Photoshop CC zu tun haben, werden mehr als nur gestreift. Kompliment.
Die Zielgruppe - wen spricht das Buch besonders an: Das Buch spricht zwei Fotografen-Gruppen an: Im Kern adressiert es ambitionierte Fotografen, die mit den vielen Problemstellungen der Digitalfotografie und ihrer Beseitigung in Photoshop zu kämpfen haben. Darüber hinaus zeigt der Band auch sehr hilfreich in der Hand des fortgeschrittenen Photoshop-Anwenders. Weil viele fortgeschrittene Themen angesprochen werden kann das Buch auch als guter Begleiter für all jene Leser bieten, die schon Grundlagenwissen in Photoshop haben. Ihnen bietet die Autorin noch weitere Entdeckungsreisen in die weiten Möglichkeiten von Photoshop.
In seinem größten Teil ist das Buch sehr gut. Es liest sich sehr flüssig, die anfangs groß erscheinende Seitenzahl relativiert sich dadurch wie auch durch einen gut strukturierten wie aufgelockerten Schreibstil mit Bildern und den tollen Beispielen. Kaum möchte man das Buch wieder aus der Hand legen. Ein sehr gut gelungenes Buch für Einsteiger, um die Arbeit mit Photoshop CC zu erlernen. Die Autorin beschränkt sich dabei nicht nur auf die Kernthemen, sondern vermittelt auch viel viel Praxiswissen. Das macht das Buch um so wertvoller.
Denn das Buch von Maike Jarsetz bietet nicht nur eine wirklich gute Darstellung zum Arbeiten mit Photoshop, sondern ermöglicht m.E. auch einen tiefen Einblick in die Welt der Fotografie u. deren Weiterverarbeitung insgesamt. Besonders vor dem Hintergrund der starken aktuellen Popularität und Bedeutung von Photoshop kann der Leser erfahren, wie viel man damit machen kann. Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Lesevergnügen.

Fazit: Die Autorin hat ein sehr praxisorientiertes Arbeitsbuch geschrieben, dass sich von der ersten Beschäftigung mit Photoshop CC bis zum perfekten Foto sehr gut zu Rate ziehen lässt. Es ist ein Buch, welches sich mit vielen praxisnahen Tipps und Hilfestellungen des Lesers annimmt. Wer mit dem Buchinhalt einer Expertin wie Jarsetz in die Photoshop-Arbeit und die konkrete Arbeit am und mit dem Photo hineinwachsen will, ist beim richtigen Buch angekommen. Wer Photoshop CC von Grund auf kennenlernen und alle Werkzeuge und Funktionen richtig beherrschen will, wird von diesem Buch begeistert sein! Die vielen behandelten Themen mit den gut gewählten Bildbeispielen erläutern, wie sich das beste aus seinen Bildern herausholen lässt.
Für mich ein klasse Buch und eine klare Kaufempfehlung für alle, welche sich anhand eines roten Fadens mit den gängigsten und dem Anwendungszweck geeignetsten Entwicklungsmethoden auseinandersetzen möchten.
Kompliment!







ABAP-Entwicklung für SAP HANA
Thorsten Schneider, Eric Westenberger, Hermann Gahm SAP PRESS
602 S., 2013, geb.
69,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1996-9

Links:
http://www.sap-press.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-3239?GalileoSession=91405910A6-uxGRaCEI
http://www.amazon.de/ABAP-Entwicklung-f%C3%BCr-SAP-HANA-PRESS/dp/3836219964/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1388343327&sr=1-1&keywords=ABAP-Entwicklung+f%C3%BCr+SAP+HANA

Bislang habe ich mich zur Einarbeitung auf neue Programme gerne mit Online-Tutorials und im Learning by Doing auf den aktuellen Stand gebracht. Doch dieses Verfahren ist nicht immer das beste. Bei der Einarbeitung in die ABAP-Entwicklung für SAP HANA musste nun ein Buch her.

Ein erster Blick in das Inhaltsverzeichnis machte schon erste Lust auf die Lektüre. Und ein erstes Winterwochenende mit dem Band bestätigt den ersten Eindruck. Das Autorentrio weckt bei mir starkes Vertrauen in die Fachkompetenz und auch in ihre didaktische Kompetenz.
Die ersten Kapitel zeigen, dass mir der logische und didaktische Aufbau des Buches persönlich sehr entgegen kommt. Die Unterteilung und Kennzeichnung der Kapitel finde ich gut gelungen. Es zeigt sich, dass man mit Online-Tutorials halt doch nicht unbedingt weit kommt.
Die im Buch behandelten Themen reichen von Grundlagen für Einsteiger bis hin zu fortgeschrittenen Themen. Sehr schön empfinde ich auch, dass die Autoren sich Zeit nehmen und den Inhalt nicht zu stark komprimieren - Meines Erachtens braucht das Buch die über 600 Seiten. Da ist keine einzige Seite überflüssig. Solchermaßen fühlt sich der Leser - insbesondere, wenn er in dem Thema noch Anfänger ist - gut aufgehoben. Mein erster Eindruck: "Das Buch macht fit für SAP HANA!" Die drei Autoren haben genau das Buch vorgelegt, auf das viele ABAP-Entwickler für SAP HANA gewartet haben. Die gängigsten Themen im täglichen SAP-Leben werden exakt getroffen und verständlich (und das nicht nur für Profis, sondern auch für Einsteiger) erläutert.
Die drei Autoren führen den Leser durch den Entwicklungs- und Programmierprozess und stellen ihm erprobte Lösungen vor und weisen ihn auf besondere Schwierigkeiten hin. Der Leser wird so nie alleine gelassen - auch dann nicht wenn es mal schwierig wird. Egal ob ABAP-Einsteiger oder fortgeschrittener Programmierer: Der Leser profitiert in jedem Falle von den Best Practices erfahrener Entwickler!

Wie ist das Buch aufgebaut;
In diesem Buch erfährt der Leser, wie er ABAP-Anwendungen für SAP HANA programmieren und das volle Potenzial der neuen Datenbanktechnologie ausschöpfen kann. Er wird mit SAP HANA Studio vertraut und lernt, wie er in dieser neuen Entwicklungsumgebung in Eclipse arbeiten kann. Er lernt die Grundlagen der Datenmodellierung und Programmierung mit SQLScript in SAP HANA kennen und erfahren, welche Werkzeuge der SAP NetWeaver AS ABAP hierfür zur Verfügung stellt. Viele Praxisbeispiele, viele Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Best Practices erleichtern den Einstieg in die In-Memory-Technologie.

Aus dem Inhalt:


Erste Schritte in SAP HANA Studio
ABAP Development Tools for SAP NetWeaver (ABAP in Eclipse)
Datenbankprogrammierung mit SAP NetWeaver AS ABAP
Open SQL und Native SQL
Spalten- und zeilenorientierte Datenspeicherung
SAP-HANA-spezifische Erweiterungen
Datenmodellierung in SAP HANA
Programmieroptionen in SAP HANA (SQL-Script)
Nutzung der SAP HANA-Funktionalität im AS ABAP
Laufzeit- und Fehleranalyse
Transport und Anwendungen
Textsuche und Textanalyse
Anreicherung von Transaktionen mit analytischer Funktionalität
Statistische Funktionen und Entscheidungstabellen
Praxistipps
Wie man sieht - ein sehr weiter Themenbogen! Im Verlauf des Buches wird dies alles anhand von guten Erläuterungen und Beispielen besprochen und dem Leser nahegebracht. Alles wird von Grund auf erklärt. Und das alles völlig verständlich. Noch bin ich nicht ganz durch, aber meine bisherigen Erfahrungen sind durchweg positiv. Ein zusätzliches Plus finde ich übrigens die Aktualität des Bandes. Das Buch thematisiert auch die neuesten Aspekte des Themas.
Für wen ist das Buch geschrieben - die Zielgruppe: Dies ist ein sehr gutes Buch für Anfänger und Studierende, die versuchen, SAP HANA sich anzueignen. Aber auch für diejenigen, die schon seit langem versuchen in SAP HANA einzusteigen. Alle, die wissen wollen, wie man in SAP HANA modelliert oder HANA 'views' entwickelt, Tabellen erstellt und HANA wirklich verstehen wollen. Alle, die SAP HANA von einem Entwicklungs- sowie einm Verwaltungs-Standpunkt verstehen wollen.

Mit anderen Worten: Das Buch ist für echte (Fast)Anfänger wie mich (nur wenig ABAP und HANA-Kenntnisse) genauso geschrieben wie für jemand, der sich in das Thema vertieft einarbeiten möchte. Die Beispiele sind einfach gehalten und leicht nachzuvollziehen. Besondern gut gefällt mir, dass alle Kapitel aufeinander aufbauend an einem Praxisbeispiel entwickelt worden sind. Für den Einsteiger wie für den fortgeschrittenen ABAP-Entwickler hat das Buch genügend Detailwissen bereit. Auch für einen ABAP-Crack im HANA-Umfeld wird das Buch aufgrund der angebotenen Detailstiefe noch Neues enthalten.

Was mich besonders gefreut hat, ist die Tatsache, dass am Anfang auch nochmal Grundlagen erklärt werden. Die Aufgaben sind auch sinnvoll und fangen relativ leicht an, werden dann aber immer schwerer. Die vielfach eingestreuten Praxis-Hinweise für die Entwicklung von SAP HANA zeigen ganz nebenbei, wie man das bereits vorhandenes Wissen effektiv einsetzten kann. Die aufgezeigten Perspektiven bereichern und ergänzen vorhandene Kenntnisse.
Fazit: Ein sehr empfehlenswertes Buch. Der Leser bekommt ein fundiertes Buch an die Hand, mit dem er die Entwicklungsaufgaben für SAP HANA mittels ABAP fundiert kennenlernen kann. Er wird kompetent eingeführt; Ob Datenzugriff und -bearbeitung, Mustererkennung oder Pflege der Benutzerschnittstellen.

Seit der Beschäftigung mit diesem Buch weiß ich, dass die Einarbeitung auf neue Programme manchmal einfach ein gutes Buch voraussetzen. Online-Tutorials und die asketische "Learning by Doing-Methode" helfen nicht immer!;-)
Bei der Einarbeitung in die ABAP-Entwicklung für SAP HANA musste nun ein Buch her. Dies hier ist ein wirklich gutes!
Kompliment!







Praxishandbuch SAP Crystal Reports
Stefan Berends, Marielle Ehrmann, Dirk Fischer SAP PRESS
ca. 736 S., geb.
ca. 69,90 Euro, ISBN 978-3-8362-2374-4 erscheint Ende 11/2013


Links:

http://www.sap-press.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-3364?GalileoSession=91405910A6-uxGRaCEI
http://www.amazon.de/gp/product/3836223740



Noch ein Buch zum Thema Crystal Reports? Ein weiteres unter vielen? Braucht man das?

Ich muss beruflich gelegentlich mit Crystal Reports arbeiten - und steh' dann immer wie der Ochs' vor'm Berg, da ich mir die unzähligen Möglichkeiten mangels täglicher Praxis nicht immer gleich merken kann.

Dieses Buch löst mein Problem, da es eine sehr gut erläuterte und praxisnahe Einführung in das Thema bietet und ganz viele Anwendungszwecke sortiert zusammenfasst und beschreibt. Das Buch liefert einen kompetenten Schnelleinstieg für all jene, die erst seit kurzem mit Cristal Reports in Kontakt sind und diesen vertiefen möchten. Wer Berichte mit SAP Crystal Reports erstellen will, der benötigt fundierte Informationen.
Das Thema ist viel zu ernst, als dass man sich mit Informationen aus zweiter Hand abgeben sollte. Daten sind das Kapital eines Unternehmens. Wer also Berichte in Unternehmensanwendungen erstellen und analysieren will, der sollte sich erstklassige Literatur besorgen. Mit professionellen Präsentationen, bewertet man Zahlen und trifft auf dieser Grundlage fundierte Geschäftsentscheidungen.

Was man mit Crystal-Reports alles machen kann - das wird in diesem Buch thematisch sortiert vorgestellt, die möglichen Einsatzzwecke beschrieben und anhand praxisnaher Beispiele demonstriert.

Vorweg: ein Buch das den Titel "Praxishandbuch" tatsächlich verdient hat. Die Autoren begleiten den Leser Schritt für Schritt durch den gesamten Reporting-Prozess. Ganz gleich, ob die Daten aus BW, SAP ERP oder aus Drittanbieter-Systemen stammen:

Wie ist das Buch aufgebaut:
Das Inhaltsverzeichnis umfasst alle im Werk enthaltenen Unterkapitel, so dass ein späteres Auffinden von Abschnitten schnell möglich ist. Das Buch SAP Business One und SAP Crystal Reports liefert tatsächlich viele Informationen die für die Praxis wichtig werden. Der Aufbau der Kapitel ist schlüssig und weitgehend einleuchtend.

Der Themenbogen, den die drei Autoren in dem Buch ansprechen, ist weit gespannt. Es wird gezeigt, wie man mit den Daten umgeht. Angefangen von den einfachen Basics bis hin zu den Expertenthemen wendet sich das Praxishandbuch mit viel viel guten Beispielen an den Leser. Es wird gezeigt, wie man einen einfachen Bericht erstellen kann. wie man diesen formatiert und dabei auch mit Grafiken arbeiten kann. Dann gehen die Autoren auch darauf ein, wie man mit Formeln arbeiten kann - oder wie ein Bericht interaktiv gestaltet werden kann.
Man sieht: Es geht um Grundlagen - um verschiedene Techniken und Verfahren, mit denen man Crystal Reports ins Web bringen kann. Angefangen beim einfachen Export in das HTML-Format bis hin zur Verwaltung von Crystal Reports Server bieten die Autoren ganz reichhaltige Informationen. Es werden sehr viele Beispiele geboten - auch, wie man das Crystal Reports Berichtstool einsetzt.

Weitere Bereiche des Buches wenden sich schließlich an den Active-Server-Pages-, Visual-Basic- oder Visual-Studio-.NET-Entwickler, der damit betraut ist, Crystal Reports in Web- oder Windows-Anwendungen zu integrieren. Dabei geht es darum, wie die Report Designer Component in ASP-Web- oder Windows-Anwendungen zum Zuge kommen kann. Dazu wird dem Zusammenspiel von Crystal Reports mit kundenspezifischen Visual-Studio-.NET- und Windows-Anwendungen auch angesprochen.

Aus dem Inhalt:


Einen einfachen Bericht erstellen
Einen Bericht formatieren
Mit Grafiken arbeiten
Mit Formeln arbeiten
Einen Bericht interaktiv gestalten
Berichte auf Basis von SAP NetWeaver BW-Daten erstellen
Arbeiten mit SAP ERP und Drittanbieter-Datenbanken erstellen
Berichte verwalten
Komplexe Reporting-Anforderungen mit SAP Crystal Reports umsetzen
Komplexe Formeln nutzen
SAP BusinessObjects Dashboards einbinden
Berichte verlinken
Reporting-Projekte mit SAP Crystal Reports umsetzen
SAP Crystal Reports und die SAP BusinessObjects BI-Plattform
SAP BusinessObjects Mobile und SAP Crystal Reports
SAP Crystal Reports 2013 und SAP Crystal Reports for Enterprise im Vergleich
Berichte gestalten mit SAP Crystal Reports 2013

Berichte gestalten mit SAP Crystal Reports for Enterprise
Mit dem Fachbuch „Praxishandbuch SAP Crystal Reports“ hat das Autorentrio Berends, Fischer und Ehrmann ein Werk veröffentlicht, welches alle wichtigen Arbeitsschritte von der Datenholung über die Konfiguration bis hin zur Berichtsgestaltung beinhaltet. Die wertvollen Erfahrungen, die die Autoren haben im Rahmen erfolgreich durchgeführter Implementierungsprojekte gesammelt haben, geben sie in dem Band weiter für Anwender und Praktier im Bereich für SAP Business One, SAP Crystal Reports. Die Reihenfolge der Kapitel ist so aufgebaut, dass ein paralleles Lesen und Umsetzen der Inhalte möglich wird. Das Werk kann als eine Art Arbeitsbuch verstanden werden - und hat damit den Titel Praxishandbuch tatsächlich verdient. Es gibt viel grundlegende Basics mit geradezu schon komplett zu nennenden Funktionsinformationen zum Thema. Nicht nur Anfängerinformationen werden geboten, sondern auch vertiefendes Wissen. Das Buch ermöglicht mehrere Zugänge und Leseweisen - so dass während der Lektüre eigene Belege und Berichte für die praktische Nutzung im Unternehmen zu erstellen möglich wird.

An wen wendet sich das Buch - die Zielgruppe: Das Buch wendet sich an alle die mit diesem Programm arbeiten. Auch Web- oder Windows-Programmierer, die an der Integration von Berichten in ihre Anwendungen arbeiten, werden diesem Buch wertvolle Einsichten entnehmen können. Aber Achtung: Das Buch stellt hohe Anforderungen an den Leser und wenn man wirklich von dem Buch nachhaltig profitieren will, dann sollte man ausgewählte Themen am System Schritt für Schritt nachvollziehen.
Sehr positiv ist mir auch aufgefallen, dass das Autorentrio bei diesem Buch den Themenbogen sehr weit gespannt haben. Das Buch kann auch dann noch mit Gewinn auf dem Schreibtisch liegen, wenn man es ein erstes Mal durchgearbeitet hat. So hat der Band mittlerweile einen festen Platz auf meinem Schreibtlisch bekommen. Es hat das Zeug zum Nachschlagewerk. Dann hat man den Band auch wirklich immer parat, wenn ich ihn brauche.
Fazit: Das Buch bietet sowohl für Einsteiger wie aber auch für hartgesottene IT-Experten im Umfeld von Crystal-Report eine echte Bereicherung des eigenen Fachwissens und Fertigkeiten. Es ist eines der Bücher, das man vom Beginn - also gleich wenn man mit Crystal-Reports beginnt, einsetzen sollte, so dass das berühmte "Rad" nicht jedes Mal neu erfunden wird oder werden muss!

Abslout praxistauglich, sollte zum Standardwerk für jeden werden, der mit Crystal Reports zu tun hat.
Kompliment!!!










Warehouse Management mit SAP EWM (SAP PRESS)


Jörg Lange, Frank-Peter Bauer, Christoph Persich, Tim Dalm, Gunther Sanchez Gebundene Ausgabe: 1013 Seiten

Verlag: SAP PRESS; Auflage: 2 (28. Juli 2013)

Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836222116
ISBN-13: 978-3836222112
Größe und/oder Gewicht: 24,6 x 18 x 5,8 cm
Links:

http://www.amazon.de/gp/product/3836222116
http://www.sap-press.de/3322

Über 1.000 Seiten geballtes EWM-Wissen auf dem neuesten Stand! Das Buch liefert SAP-Wissen zum Thema EMW gebündelt und auf den Punkt gebracht.

Mit diesem Buch lernt der Leser, SAP Extended Warehouse Management zu implementieren und einzusetzen. Er erfährt, wie er mit Organisationsstrukturen, Stammdaten sowie der Bestandsverwaltung reibungslose Lagerabläufe garantieren kann. Die Stärke des Buchs: Prozesse und Customizing werden anschaulich erklärt: von der Lieferabwicklung über den Warenein- und -ausgang bis hin zur Materialflussanbindung und zum Cross-Docking.

Das Buch beginnt mit einer runden Einleitung ins Thema und den Grundlagen des SAP Extended Warehouse Management angefangen bei den Begriffen und den Basics. Es führt den Leser bis hin zu einem fundamentalen Verständnis des Themas. Was mir auf Anhieb sehr gut an dem Buch gefällt ist der Schreibstil - er ist immer sehr leserfreundlich - und nie belehrend.

Der Themenbogen ist sehr weit gespannt - nichts wirklich Wichtiges wird ausgelassen. Natürlich lernt der Leser auch, welche Möglichkeiten für die Integration, das Monitoring und die Planung zur Verfügung stehen. In diesem Buch findet der Leser alle Informationen, die er zum Thema Warehouse Management mit SAP benötigt. Das Buch holt Entwickler und Administratoren auf ihrem Kenntnisstand ab, führt sie praxistauglich durch die Tiefen und Untiefen des Themas und den modernen Anforderungen an SAP, verliert dabei nie den roten Faden und ist daher eine absolute Empfehlung.

Zwischenfazit:
Das Standardwerk zum Thema! In diesem Buch finden sich alle Informationen, die man für das Thema braucht. Sonst braucht man kein weiteres Buch! Mit dem Band bringt man sein Wissen auf den neuesten Stand.

Diese 2., aktualisierte und erweiterte Auflage basiert auf dem aktuellen Release SAP Extended Warehouse Management - dem EWM 9.0. Neue Themen sind die Materialflusssteuerung für Behälterfördertechnik, die Integration mit dem Transportmanagement (LES und TM), die Verpackungsplanung, Pick-by-Voice und vieles mehr.


Aus dem Inhalt:


Organisationsstruktur in SAP EWM und SAP ERP
Stammdaten
Bestandsverwaltung
Lieferabwicklung
Wellenmanagement
Lageraufgaben und Lagerprozessart
Lagerungssteuerung
Wareneingang
Quality Inspection Engine
Warenausgang
Lagerinterne Prozesse
Nachschub
Inventur
Ressourcenmanagement
Radio-Frequency-Framework
Datenfunk, Pick-by-Voice und RFID
Logistische Zusatzleistungen
Arbeitsmanagement
Advanced Door Appointment Scheduling
Yard Management
Integration mit dem Advanced Returns Management
Integration mit dem Transportmanagement
Post Processing Framework und Formulardruck
Berechtigungen
Monitoring und Reporting
Lagermonitor und Lagercockpit
Warehouse Performance Dashboard
SAP NetWeaver BW
Materialflusssteuerung
Cross-Docking
Werkzeuge zu effizienten Implementierung von SAP EWM
Dieser kurze, abrissartige Überblick zeigt gleich auf den ersten Blick: Dieses Buch eignet sich hervorragend für Einsteiger in das Thema, wie ich es auch einer bin. Meiner Meinung nach bietet es aber auch einen Mehrwert für erfahrenere Berater und Anwender.
Die ersten Kapitel führen in das Thema EWM ein, indem sie die Schnittstellen mit dem ERP, die Verwaltung der Stammdaten und die internen Objekte für die Lieferabwicklung in EWM beschreiben. Leser, die bereits Erfahrung mit EWM haben, können sich direkt mit dem Wareneingang, Warenausgang oder den internen Prozessen beschäftigen, die jeweils in einem Kapitel ausführlich beschrieben sind. Zu Beginn der Kapitel werden die Prozesse jeweils im Überblick beschrieben und es folgt eine sehr detaillierte Beschreibung der einzelnen Schritte.
Mir persönlich ist es leicht gefallen, den Inhalt des Buches aufzunehmen. Das hat zwei Gründe. Zum Einen werden die Prozesse von den Autoren zuerst betriebswirtschaftlich beschrieben, bevor dann auf die Umsetzung mit EWM eingegangen wird. Diese Umsetzungen im System sind mit vielen hilfreichen Screenshots und Grafiken versehen, die mir maßgeblich bei einem schnelleren Verständnis geholfen haben.
Weiterhin ist das Buch für mich ein treuer Begleiter im EWM-Alltag. Es dient zum einen hervorragend als Nachschlagwerk für bereits Bekanntes, indem beschrieben wird, wie ein Beispielprozess ablaufen kann und wie dieses im System konfiguriert werden muss. Zum anderen sind die Beispiele im Buch so gut beschrieben, dass man sich neue Prozesse einfach anlesen kann und durch die beschriebene Konfiguration einfach getestet werden kann, ob die Abläufe funktionieren. An manchen Stellen werden sogar technische Hinweise gegeben, die sehr hilfreich sind, falls man in den Standard eingreifen und im EWM entwickeln will.

Inhaltlich abgerundet wird das Buch durch die Beschreibung des Ressourcenmanagements, Cross Docking, Anbindung von Materialfördertechnik und weiteren Funktionen, wie logistische Zusatzleistungen, Arbeits und Yard Management, Integr ation mit SAP Transportation Management und dem Post Processing Framework, um nur einige als Beispiel zu nennen.
Fazit:
Ein hervorragendes Buch, welches einen beim Anblick von 1000 Seiten erschlägt, aber es spiegelt hervorragend die Details und Varianten im Umfeld EWM wieder... War mir eine grosse Hilfe.





SAP BusinessObjects Web Intelligence: Das umfassende Handbuch (SAP PRESS)
Frank Delgehausen (Autor), Fatih Kavak (Autor), Björn Kuhlmann (Autor)

Gebundene Ausgabe: 587 Seiten
Verlag: SAP PRESS; Auflage: 1 (28. Oktober 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836220539
ISBN-13: 978-3836220538
Größe und/oder Gewicht: 24,6 x 16,6 x 3,4 cm

Links:

http://www.amazon.de/gp/product/3836220539
http://www.sap-press.de/3305

In der letzten Zeit ist das erforderliche Wissen, SAP BusinessObjects Web Intelligence einzusetzen kontinuierlich gewachsen, so dass man mittlerweile ein gerüttet Maß an Wissen benötigt. Es besteht also großer Bedarf an guter und auch praxisnaher Literatur.
Vorweg gesagt, ich finde, schon dass das Buch "SAP BusinessObjects Web Intelligence: Das umfassende Handbuch" hier eine echte Lücke schließt. Es zeichnet sich durch eine ganze Reihe von "positiven Merkmalen" aus und hat den Titel Handbuch wahrlich verdient. Solche Bücher kann man gebrauchen.

Das Buch bietet einen guten Überblick über die neuesten Versionen von BO. Es wird zusätzlich zu dem technischen Wissen auch die aktuelle Roadmap, bzw. der aktuelle Kurs von SAP in dem Themengebiet BI dargestellt. Der Gesamtüberblick BW / BO ist sehr gut gelungen. Im Supportfall kann man sich sehr gut auf die Empfehlungen aus diesem Buch beziehen – ist doch die Sprache sehr gut verständlich und der behandelte Themenbogen sehr umfangreich. Dazu gibt es sehr viel Praxiswissen.

Vorweg: Dieses umfassende Handbuch lotst den Leser durch alle Aspekte von SAP BusinessObjects Web-Intelligence. Wer ein solides und tiefschürfenes Buch zur Einführung in die SAP BusinessObjects benötigt, der ist mit diesem Band gut bedient. Hier wird er fündig: alle Funktionen von Web Intelligence gibt es hier - sie werden ausführlich erklärt. Der Leser erfährt, wie er Berichte erstellen und aufbereiten kann. Zudem erhält er auch zahlreiche technische Informationen (etwa zum Berichtsaufbau, zur Anbindung von Datenquellen und zur Verteilung von Berichten).

Dabei kommen auch Themen wie Mobility, SAP HANA und die Administration nicht zu kurz. Und das ist gut für den Leser - ganz egal ob es hier ein Einsteiger oder Fortgeschrittener ist. Ob er sich gerade erst in Web Intelligence einarbeitet, oder sich mit den Neuerungen in Release 4.0 vertraut machen möchte: Dieses Buch lässt keine Fragen offen.

Aus dem Inhalt:


Erste Schritte in Web Intelligence
Anwendungsoberfläche
Berichte formatieren
Formeln, Variablen und Filtertypen
Datenanbindung
Drilldown und Verlinkungen
BI Launch Pad
BI Workspaces
Web Intelligence für mobile Endgeräte
Web Intelligence-Berichte verteilen
Web Intelligence administrieren

Der Überblick zeigt, wie umfangreich das behandelte Themenspektrum ist. Der Text ist sehr gut verständlich geschrieben und wird durch eine angemessene Anzahl, das Verständnis unterstützende Screenshots und Abbildungen unterstützt. Sprachlich würde man sich teilweise ein wenig mehr 'Pfiff' wünschen. Dass das selbst bei einem technischen Werk funktionieren kann, hat der Verlag bereits bewiesen.
Zwischenfazit:
Wer eine schnörkellose Darstellung von Sachverhalten, die schnell auffindbar und mit praxisorientierten Tipps angereichert sind benötigt, wird diesen Titel sehr schnell schätzen lernen. Die Verlinkungen der unterschiedlichen Abschnitte des Buches zeigt sich häufig als sehr hilfreich. An Stellen, an denen mehr Tiefgang nötig ist, wird konkret auf relevante SAP-Hinweise verwiesen, was insgesamt eine vernünftige Lösung für eine handhabbare Darstellung des Themas in einem Titel sein dürfte. Insofern liegt hier tatsächlich ein umfassendes Handbuch vor, das sich als Nachschlagewerk eignet und am Arbeitsplatz des Anwenders und des Entscheiders einen festen Stammplatz verdient.

Als Überblick für die aktuellen Versionen ist das Buch sehr gut. Es sollten aber schon Vorkenntnisse zumindest im BW Umfeld vorhanden sein oder ergänzend weitere Bücher gelesen werden. Das Werk liefert wohl aktuell die kompletteste Sammlung zum Thema SAP BW und den dazugehörigen Business-Objects Werkzeugen.

Fazit:
Das Buch bietet einen guten Überblick über die neuesten Versionen von BW und BO. Umfassend, sachlich-nüchtern und praxisorientiert Endlich die gesamte SAP-BI-Welt in einem Band! Dieses umfassende Handbuch deckt das komplette Spektrum der SAP-Lösungen für Business Intelligence ab. Der Gesamtüberblick BW / BO ist sehr gut gelungen.

Eine Klare Empfehlung!





Microsoft Hyper-V und System Center: Das Handbuch für Administratoren. Aktuell zu Windows Server 2012 (Galileo Computing)
Gebundene Ausgabe: 847 Seiten
Verlag: Galileo Computing; Auflage: 1 (28. Juni 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836220199
ISBN-13: 978-3836220194
Größe und/oder Gewicht: 24,6 x 18 x 5,4 cm

Links:
http://www.amazon.de/gp/product/3836220199
http://www.galileocomputing.de/3276


Wer mit Hyper-V unter Windows Server 2012 Server oder Desktops virtualisieren und so eine Infrastruktur noch effizienter verwalten und auslasten will, der benötigt gute Literatur. Dann liegt er mit diesem Buch goldrichtig!
Hier schreibt ein Team gefragter und in der Community bestens bekannter Hyper-V-Experten, die neben Grundlagen und fortgeschrittenen Virtualisierungstechniken vor allem eines bieten: Umfangreiches Praxiswissen!
Zwei vollständige und auf die Anforderungen von mittleren und größeren Virtualisierungsumgebungen abgestimmte Praxisszenarien begleiten durch das Buch:
Geballtes Praxis-Know-how also zu Entwurf, Installation und Betrieb einer Hyper-V-Umgebung. Ob Clustering, SAN-Integration oder Netzwerkanbindung: Neben den benötigten Fakten bietet das Buch immer eine Antwort auf die Frage, wie man den größten Nutzen aus den besprochenen Funktionen für die aktuelle Aufgabe u. den beruflichen Alltag ziehen kann.
Darüber hinaus profitiert der Leser von wertvollen Antworten auf Strategie- und Detailfragen zu Design, Sicherheit oder Performance. Außerdem beleuchtet das Praxisbuch eingehend ergänzende Themen wie den Einsatz von virtuellen Terminalservern oder virtuellen Desktops (VDI) sowie die Verwaltung der Serverfarm mit System Center Virtual Machine Manager 2012.

Die Autoren bieten zwischen den Themen jede Menge Hintergrundwissen an. Überhaupt lässt sich sagen, dass aie Autorenschaft an und für sich schon im Vorfeld auf ein qualitativ hochwertiges Buch zum Thema Hyper-V und SCVMM hindeutet. So viel Expertise zum Thema - und so viel Kunst in der guten und verständlichen Vermittlung trifft man selten bei Computerbüchern. Leider. Viel zu oft reden Autoren an dem Leser vorbei - und am Ende des Buches fragt man sich, wie das geschehen konnte. Nicht so bei diesem Werk: Es spannt einen sehr weiten Themenbogen - nimmt alles Wichtige mit auf. Über die Basics, Hochverfügbarkeit, praktischen Einsatz bis hin zum Backup werden diese und viele weitere Themen aufgegriffen und umfangreich behandelt. Sicher gibt es in solch komplexen Szenarien immer das eine oder andere Detail, was fehlt - aber wer soll wirklich _alles_ zum Thema in ein Buch packen? Für mich ist dieses Buch bisher ganz klar das Referenzwerk auf deutsch und kann es jedem empfehlen, der sich in die Thematik einarbeiten möchte.

Ein Blick auf den Inhalt:


Einleitung
Überblick über das Buch und die beiden Praxis-Fallstudien; Vorstellung von Hyper-V im Kontext des Virtualisierungs-Marktes
Hyper-V im Überblick
Architektur und Besonderheiten von Hyper-V; technische Möglichkeiten und Grenzen; allgemeine Verwaltung von Hyper-V
Den Hostserver einrichten
Grundinstallation und Erstkonfiguration; Details zu CPU, Arbeitsspeicher, Netzwerk und Storage; Sicherheit als Grundkonzept
Host-Farmen und Verfügbarkeit
Clustering in Windows Server 2012; Cluster für Hyper-V und Storage; VM-Replikation; Live Migration
Virtuelle Maschinen
Details zu Einrichtung und Konfiguration virtueller Maschinen; Tricks und Best Practice; Vorlagen, Snapshots, Export; Serverapplikationen in VMs
System Center Virtual Machine Manager 2012
Einrichtung und Betrieb von SCVMM 2012; Verwaltung anspruchsvoller Serverfarmen; App Controller; Einbinden von XenServer und vSphere
Daten wiederherstellen und Probleme beheben
Backup und Recovery; Windows Server Backup und SCDPM 2012; Monitoring, Alarmierung und Troubleshooting
Migration und Aktualisierung
Upgrade auf Hyper-V 2012; Migration von vSphere; P2V und seine Grenzen; SCVMM-Migration
Remotedesktopdienste
Terminalserver und ihr Nutzen in einer VM-Umgebung; Details zu Einrichtung und Betrieb; Server-based Computing und virtuelle Desktops (VDI)
Finale und Ausblick
Lizenzierung und Hyper-V; Praxis-Fallbeispiele als Gesamt-Design; Zusatztools; Community-Ressourcen
Bereits dieser kurze Überblick auf die Themenvielfalt des Bandes zeigt deutlich: Das Buch ist ein absolutes Schwergewicht. Es handelt sich hier um ein echtes Lernbuch. Ein Lernbuch allerersten Ranges. Der Themenumfang macht klar - hier kommen nicht nur Einsteiger auf ihre Kosten - nein, das Buch liefert auch viel für Fortgeschrittene und Experten. Dieser kurze, abrissartige Überblick zeigt gleich auf den ersten Blick: Dieses Buch eignet sich hervorragend für Einsteiger in das Thema, wie ich es auch einer bin. Meiner Meinung nach bietet es aber auch einen Mehrwert für erfahrenere Berater und Anwender.

Mir persönlich ist es leicht gefallen, den Inhalt des Buches aufzunehmen. Das Werk spricht verschiedene Leser an. Es bedient verschiedene Leserniveaus und auch Zugänge.
Fortgeschrittene Administratoren erhalten eine sehr ausführliche Einführung in die State-Of-Art-Technologie von Microsoft Hyper-V. Wer auf Microsoft Virtualisierung setzt, ist mit "Microsoft Hyper-V und System Center" als Praktikerbuch bestens vorbereitet.

Zwischenfazit:
Das Buch Hyper-V und System Center möchte ich fast die allumfassende Bibel nennen. Die Autoren versuchen, den Leser da abzuholen, wo er ist. Das führt zu einem ziemlichen "Schinken", denn das Buch fängt wirklich bei den Grundlagen an, aber selbst die werden bis in fachliche Tiefen erklärt. Ich bin nun wirklich schon eine Weile mit dem Thema Virtualisierung unterwegs, aber trotzdem fand ich es doch noch wieder spannend, die Unterschiede der Hypervisor-Technologien noch einmal genau erklärt zu finden. Dabei wird wirklich kein Thema ausgelassen. Von der ausführlichen Auseinandersetzung der Anbindung von Storage über Failover-Clustering, Live-Migration, Virtuelle Netzwerk-Technologien, Snaphshos, Linux unter Hyper-V, Virtualisierung von Exchange, SQL-Server, Lync, ein sehr ausführliches Kaptitel zu System Center Virtual Machine Manager, Sicherung und Backup inkl. Data Protection Manager, Migration und Aktualisierung, Monitoring, Lizensierung usw. ist wirklich alles drin. Und wer die beiden MVPs Marc Grote und Nils Kaczenski schon mal live erlebt hat (zum Beispieil auf der ICE Lingen) weiß, dass es fachlich hier ganz sicher nichts zu meckern gibt. Dazu liest sich das Buch auch noch sehr kurzweilig.

Wer eine mächtige Technologie wie Hyper-V in der Praxis erfolgreich einsetzen möchte, benötigt einiges an Wissen. Der Titel verspricht ein "Handbuch für Administratoren", und die vier Autoren liefern. In einer angenehm zu lesenden Sprache beschreiben sie tatsächlich alles, was ein Administrator über Hyper-V wissen muss, angefangen bei Grundprinzipien der Virtualisierung über Praxisthemen wie Datensicherung und Migration bis hin zu wertvollen Tipps aus der Praxis. Die etwa 800 Seiten sind sinnvoll mit Screenshots, PowerShell-Befehlen und kleinen Skripten gesprenkelt.
Sowohl zum Lernen als auch zum Nachschlagen eignet sich das Buch sehr gut. Prädikat: empfehlenswert!

Da ich bereits einige der Bücher vom Galileo Verlag mit Freude gelesen habe (z.B. solche zur PHP und Python-Entwicklung) kam mir das Erscheinen des Buches sehr gelegen.
Das Buch ist sehr umfangreich mit über 600 Seiten, aber beschreibt alles Wichtige sehr ausführlich und verständlich. Ich hatte das Buch am ersten Wochenende - es hat fast nur geregnet - buchstäbich verschlungen. Es ist sehr schön zu lesen und wirkt an keiner Stelle nur belehrend.
Der Aufbau ist sehr übersichtlich, gut strukturiert und die 2 Beispiele liefern sehr verständliche Beispielszenarien zum Sizing usw.. Ich denke, dass alle wichtigen Themen zu Hyper-V im Buch ausführlich behandelt werden und ich habe mir diverse Seiten zum erneuten Nachschlagen markiert in denen für mich wichtige Keyfacts angesprochen werden. (z.B. SR-IOV, Benennung der NIC's, Switches etc.) Man merkt beim Lesen deutlich, dass die Autoren viel Erfahrung aus Projekten mitbringen und kleine Stolpersteine ansprechen die in so manch "trockener" Literatur nicht zur Sprache kommen würden.

Der Band enthaelt alle relevanten Informationen, schaut ueber den Tellerrand hinaus und die Idee mit den zwei Beispielfirmen finde ich besonders gut! Alles in allem ist das Buch eine tolle Anleitung fuer mich Hyper-V und System Center Virtual Machine Manager in meiner IT-Umgebung zu implementieren. Ich kann das Buch nur jedem, der eine Installation von Hyper-V mit Server 2012 plant oder bereits einsetzt wärmstens ans Herz legen. Sicherlich finden auch Admins die bereits seit Server 2008 Hyper-V betreiben noch den ein oder anderen Kniff um Ihre Umgebung zu optimieren bzw. Hilfe zur Migration.

Abschließend stellt sich nur die Frage: Wann kommt die Neuauflage mit einem Kapitel zu Server 2012 R2 und Hyper-V "3.5"? :)

Fazit:
Das Buch erhebt den Anspruch, nicht nur die Neuerungen von Hyper-V 3.0 zu beschreiben - nein die Autoren schaffen dies auch - und zwar ganz hervorragend! Absolute Empfehlung, ich habe im Deutschsprachigen Raum bisher nichts besseres gefunden!
Als Überblick für die aktuellen Versionen ist das Buch gut. Es sollten aber schon Vorkenntnisse zumindest im BW Umfeld vorhanden sein oder ergänzend weitere Bücher gelesen werden.

Dieses Buch gehört ganz zweifellos zu meiner "Inselliste" der drei Bücher, die man auf ein Eiland mitnehmen würde. Ein umfassendes und fundiertes Werk, dass eine wichtige Lücke im aktuellen Diskurs schließt und diesen strukturiert befördern wird.








SAP-Änderungs- und Transportmanagement

Armin Kösegi, Rainer Nerding

SAP PRESS 1008 S., 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2013, geb. 79,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1917-4
Links:

http://www.sap-press.de/3100
http://www.amazon.de/SAP-%C3%84nderungs--Transportmanagement-PRESS-Armin-K%C3%B6segi/dp/3836219174/ref=sr_1_fkmr0_1?s=books&ie=UTF8&qid=1372189728&sr=1-1-fkmr0&keywords=SAP-%C3%84nderungs-+und+Transportmanagement+4.+Auflage

Das Standardwerk zum Änderungs- und Transportmanagement in der 4. Auflage!
In diesem Buch findet der Leser alle Informationen, die er zum Planen, Implementieren und Warten im Bereich von SAP-Änderungs- und Transportmanagement benötigt.
Er lernt die Grundlagen und die Bedienung aller relevanten Werkzeuge und erhalten detaillierte Anleitungen zur Änderungs- und Transportverwaltung. Das Buch behandelt die Grundlagen des SAP-Änderungs- und Transportmanagements.
Doch diese Neuauflage berücksichtigt auch alle Neuerungen - und beantwortet auch die kniffligen Expertenfragen. Es werden also auch die Felder bedient, die jenseits von einem einfachen Einstieg interessant sind. Fragen aus dem SAP-Alltag. Damit richtet sich das Buch auch an Profis, die schon lange auf die Neuauflage des Buches gewartet haben.
Solchermaßen ausgestattet bringt der Leser sein Wissen auf den neuesten Stand! Diese Neuauflage des Bestsellers erläutert alle Aspekte des SAP-Änderungs- und Transportwesens.
Berater, Projektleiter und Administratoren finden hier alle Informationen, die sie zum Planen, Implementieren und Warten von SAP-Systemlandschaften benötigen. Für die Neuauflage wurden alle Kapitel aktualisiert, neu hinzugekommen sind Kapitel zum Solution Manager und zu Java-Transporten sowie zu Wartung und Releasewechseln.

Bei der Erörterung der Sachverhalte werden alle wichtigen Aspekte – auch die technischen Aspekte sehr gut beleuchtet. Dies bremst zwar an manchen Stellen den Lesefluss, ist jedoch zum Verständnis der Hintergründe oft hilfreich. Komplexe Sachverhalte werden an vielen Stellen durch Schaubilder oder Praxisbeispiele erläutert. Besonders letztere sind eine große Hilfe, da sie die zum Teil abstrakten Zusammenhänge des Themas greifbar machen.

Für wen ist dieses Buch geschrieben? Alle, die mit komplexeren SAP-Landschaften und deren KTW, Puts, 3SYS, usw..., zu tun haben - insbesondere Basis-"Fuzzis" - sollten dieses Buch gelesen haben. Vorteilhaft wäre, wenn man schon praktisch mit dieser Thematik zu tun hatte, andernfalls ist der Inhalt des Buches dann doch etwas schwierig. Ansonsten eignet es sich aber hervorragend zur Wissensvertiefung.
Was mir besonders gut gefallen hat, ist die gekonnte Darstellung des SAP- Insiderwissen, das die Autoren besitzen. Sie können ihr Wissen sehr gut vermitteln – das sieht man daran dass nichts wichtiges ausgelassen wird. Das ist insbesondere dann hilfreich, wenn es mal wieder drunter und drüber geht im Arbeitsalltag. In großen SAP-Umgebungen geht es relativ chaotisch drunter und drüber, bei denen es oft unmöglich erscheint, die SAP-Empfehlungen zu befolgen. Aber das ist man ja gewohnt. Gut, wenn man hier ein Buch zur Hand hat, das einen durch die Probleme durchhilft.

Zwischenfazit: So einfach kann SAP sein!
Mit diesem Grundkurs lernt der Leser das SAP-System kennen und bedienen: Klick für Klick führt das Buch durch die Software und zeigt alle Funktionen, die in der täglichen Arbeit benötigt werden - von der ersten Anmeldung bis zum Drucken. Mithilfe eines praxisnahen Fallbeispiels kann man selbst ausprobieren, was man zuvor im Buch gelernt hat!
Auch sehr gut: Zahlreiche Übungsaufgaben laden dazu ein, das Wissen zu überprüfen und zu festigen. Ein besonderes Plus dieses aktuellen Buches ist der umfangreiche Anhang mit einem Glossar, Menüpfaden und Transaktionscodes, einer Übersicht wichtiger Schaltflächen u.v.m. Das Buch ist auch für die Vorbereitung auf die Anwenderzertifizierung Foundation Level geeignet.
Arbeitsschritte automatisieren
Drucken
Berichte erstellen
Nachrichten versenden
Hilfe-Funktionen nutzen
Rollen und Berechtigungen verstehen
Zentrale SAP-Komponenten einsetzen
Nützlich ist auch der Anhang. Hier gibts noch mal einen Überblick über diverse Abkürzungen, Begriffserklärung und wichtige Menüpfade mit Transaktionscodes. Sehr gut ist auch der Überblick über die Schaltflächen mit den dazugehörigen Tastenkombinationen und Funktionstasten.
Fazit: Das Buch holt Entwickler auf ihrem Kenntnisstand ab, führt sie praxistauglich durch die Tiefen und Untiefen des Themas und den modernen Anforderungen an SAP, verliert dabei nie den roten Faden und ist daher eine absolute Empfehlung.

Die Autoren: Armin Kösegi, Rainer Nerding
Armin Kösegi und Rainer Nerding sind Mitarbeiter des SAP Active Global Supports. Sie entwickeln Services in den Bereichen Software-Logistik, Upgrades und Support Packages und unterstützen Kunden bei der Upgrade-Planung.





Professionell entwickeln mit Visual C# 2012 - Das Praxisbuch
Matthias Geirhos

Galileo Computing 1142 S., 2., aktualisierte und erweiterte Auflage 2013, geb., mit CD 49,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1954-9

Links
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-3175


Die aktuelle Auflage beinhaltet bewährte Themen aus der ersten Auflage und berücksichtigt außerdem Windows Server 2012, das Message Queuing, das neue Feature-Duo Async und Await aber in einem eigenen Abschnitt auch den SQL Server 2012. Die neue Auflage bietet viele Neuigkeiten. Ein vollständig neues Kapitel setzt sich zudem mit Windows 8 und WinRT auseinander. Die ersten beiden Kapitel nach der Einführung beginnen mit dem Architekturentwurf und dem Softwaredesign. Hierzu vermittelt der Autor die wichtigsten Aspekte auf rund 200 Seiten und geht dabei nicht nur auf die allgemeine Theorie, sondern auch auf praktische Ansätze im Zusammenspiel mit Visual Studio ein. Der Leser lernt beispielsweise einige Überlegungen zu Designentscheidungen, Schnittstellen und Benutzeroberflächen aber auch zur Verwendung von Konfigurationsdateien kennen. Vorweg: Was mir persönlich gut gefällt ist, dass viele Kapitel in aller Tiefe und ausführlicher als aus anderen Büchern bekannt, beschrieben werden und so eine ideale Grundlage bilden sich der Programmiersprache Visual C # zugänglich zu machen. In diesem Band wird Grundsätzliches vermittelt- und Geirhos schafft es, sein enormes Fachwissen gut an den Leser zu bringen. Selten habe ich so viel in einem Buch gelernt. Man merkt, dass das Buch von dem sehr umfassenden Wissen des Autors profitiert. Der Autor schafft es, dieses Wissen sehr gut und verständlich zu vermitteln. Es gelingt ihm, auch schwierige Sachverhalte transparent und begreifbar zu machen. Über alle Kapitel hinweg werden Inhalte dabei immer wieder mal anhand eines durchgehenden Fallbeispiels erläutert. Das ist sehr überzeugend.

Auch Stoff für Fortgeschrittene Nach einer guten Einführung in die Grundlagen bietet der Band auch Stoff für Fortgeschrittene. Weiter in die Tiefe geht es mit .NET für Fortgeschrittene und der professionellen Codierung. Zu den einzelnen Themen gehören beispielsweise die parallele Verarbeitung, Fehlerbehandlung, reguläre Ausdrücke, Benennung von Variablen, Kommentare oder auch das Refactoring. Die folgenden Kapitel beschäftigen sich ausführlich mit der Windows Communication Foundation, der Workflow Foundation sowie dem Datenbankzugriff, wobei auch auf das ADO.NET Entity Framework eingegangen wird. Nach einem Abschnitt über Windows 8 und WinRT runden die Themen Softwaretests und Softwarepflege die Inhalte sinnvoll ab. In der Gesamtnote hat das Buch ein Sehr gut verdient
Zwischenfazit: Dieses Buch ist ein Must-Have.
Es behandelt "wirklich" wichtige Themen, wie "Professionell codieren" (also die Lesbarkeit des eigenen Codes). Denn in vielen Fällen ist es so, dass Programmierern die Wichtigkeit der Lesbarkeit und somit ja auch der Wiederverwertbarkeit und der Wartbarkeit gar nicht bewusst ist. Es ist schön, dass es nun endlich mal ein Buch gibt, welches diese Themen behandelt. Der Autor verdient hier ein echtes Lob! Darüberhinaus werden dann auch noch die vielen schönen Features von .NET v4.5 und C# 2012 erläutert. Wie z.B. die Async-Features oder die WinRT. Dies sind nur ein paar Beispiele. Das ganze Buch ist voll davon. Um es gleich auf den Punkt zu bringen: wer wirklich gute Software entwickeln will (und das bezieht sich nicht darauf, was die Software tut, sondern wie sie entwickelt wird), der kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Der Inhalt:
Auch in der neusten Auflage des Buches setzt Matthias Geirhos auf das alte Schema. Zuerst wird Projektmanagement behandelt. Wie lassen sich Projekte richtig planen und was trägt zur erfolgreichen Umsetzung bei? Diese und noch viele anderen Fragen werden ausführlich am Beispiel der ‘Kalimba Sunfood GmbH’ beantwortet. Solche praxisnahen Beispiele motivieren besonders und machen Lust auf die Arbeit mit C#. Sie, die Beispiele zeigen, dass das Buch didaktisch sehr gut durchdacht ist.
Nachdem man dann die Grundlagen zum Projektmanagement erlernt hat geht es weiter mit der Praxis. “Wie programmiere ich effizient C# mit dem Visual Studio 2012?” sollte sich der Nutzer bei den folgenden Themen fragen. Es werden Themen wie Style Guides, Refactoring, Code Shells, neue Funktionen/Features vom VS2012 und auch Neuerungen aus .NET 4.5 behandelt. Auch Themen wie die WCF (Windows Communication Foundation), Datenbank und Datenbankzugriffe oder auch die Workflow Foundation werden detailliert behandelt. Im Thema “Datenbanken und Datenbankzugriffe” findet auch der Windows Server seine Erwähnung.
Danach hat der Autor dem Themen Windows 8 und WinRT ein komplett eigenes Kapitel gewidmet, in dem das Design der Oberfläche genauer erklärt wird, Projekte angelegt werden und das Navigationskonzept erläutert wird. Danach geht es mit XML und Klassenmodellen weiter.
Zu guter letzt folgen die Kapitel “Softwaretests” und “Softwarepflege”. Das Kapitel “Softwaretests” beinhaltet neben Grundlagen, Organisation von Tests und Testverfahren/-werkzeugen auch einen Workshop zu Unit-Tests mit Visual Studio. “Softwarepflege” behandelt Begriffe, Anforderungen, Anforderungen an diese Anforderungen und das Thema Zeiteinschätzung.

Das „Praxisbuch“ ist ein Schwergewicht unter den IT-Büchern. Wie der Titel schon sagt, richtet es sich nicht an die absoluten Einsteiger, sondern an bereits erfahrene Entwickler, die sich sehr praxisnah mit den Neuerungen in C# 2012 befassen wollen oder müssen.

Was mir besonders gut an dem Buch gefallen hat ist der Umfang und die Detailtiefe – mt der der Autor auch eher ausgefallen Themen behandelt. Das Buch befasst sich nicht nur mit dem reinen Coden, sondern bezieht alle projektrelevanten Themen aus der Entwicklerpraxis mit ein, d.h. es beschäftigt sich mit dem Application LifeCycle von Entwurf von Software, dem Coden, Debuggen, Dokumentation(!), Testing, Wartung von Software und Deployment. In den meisten anderen Büchern sind diese Themenbereiche nicht so ausführlich und praxisnah dargestellt.
Geirhos geht weiter. Dem Autor reicht es nicht, reine Code-Beispiele abzuhandeln, sondern es werden echte Praxisfälle angeschaut und Best Practices mit auf den Weg gegeben. Man kann so von der Erfahrung des Autors profitieren. Es gilt also nicht nur die "reine Lehre", sondern es zählt die Umsetzung in der Praxis. TOP!

Matthias Geirhos zeigt in seinem Buch die Schritte auf, die durchlaufen werden sollten, wenn ein Softwareprojekt abgewickelt werden muss. Dabei hat er den Bereichen Softwarearchitektur, Softwaredesign und dem Kodieren jeweils eigene Kapitel gewidmet. Allein das beansprucht schon fast ein Drittel der über 1000 Seiten, aber es lohnt sich. Der lockere Schreibstil und die diversen Einschübe "Aus der Praxis" zeigen sehr offen auf, was in einem Softwareprojekt alles zu tun und zu beachten ist. Der Band ist voller Anregungen für die Praxis – und ich bin begeistert über die vielen Denkanregungen die man bekommt.

Der Rest des Buches (immer noch über 600 Seiten) beschäftigt sich dann mit den Komponenten, die uns Microsoft für das Erstellen von Software zur Verfügung stellt. Dazu gehören z.B. fast 200 Seiten über die Windows Communication Foundation. Doch dabei bleibt Geirhos nicht stehen: Auch die Datenbankentwicklung und die Workflow Foundation werden angesprochen, und das nicht zu knapp. Zum Glück!!

Ein eigenes Kapitel enthält die Windows 8- und Windows RT-Entwicklung, die aufgrund ihres jungen Alters noch keine Praxisbeispiele enthält, dafür aber gut kommentierten Beispiel-Code. Abgeschlossen wird das Buch mit den Bereichen Softwaretests und Softwarepflege, die in jedem Entwicklungsprojekt dazugehören müssen. Hier zeigt sich, dass es ein Praxisbuch ist, das nicht mit grauer Theorie aufwartet, sondern zeigt, wie und womit sich der Entwickler auseinandersetzen muss.
Auf über 1000 Seiten wird hier ein sehr guter Überblick über die Softwareentwicklung gegeben. Das ist sicherlich sehr viel, es zeigt aber auch, womit sich ein Softwareentwickler oder ein Softwarearchitekt heute beschäftigen muss, damit am Ende eine gute Software herauskommt. Wie bereits Eingangs gesagt ist dieses Buch sehr zu empfehlen. Der Kaufpreis ist eine sehr gute Investition.
Ich hab das Buch noch lange nicht durch und komme zeitlich auch nur gelegentlich zum lesen. Aber bisher gefällt mir das Buch mehr als gut! Das Buch gibt einen super Überblick über die gelisteten Themen, wobei der Autor es versteht das Ganze auch noch gut zu verpacken und mit Tipps und Tricks aus der Praxis aufzupeppen.
Ich freu´ mich schon auf den Rest vom Buch. :-) Fazit: Das Buch ist ein echter Glücksgriff!! Es ist sein Geld wert!

Über den Autor Matthias Geirhos ist C#- und .NET-Spezialist und seit mehr als zehn Jahren als verantwortlicher Entwicklungsleiter für eine große Verlagsgruppe tätig.







SQL Server 2012: Das Programmierhandbuch
Dirk Mertins, Jörg Neumann, Andreas Kühnel

Verlag: Galileo Computing
1294 S., 5., aktualisierte und erweiterte Auflage 2012, geb.
59,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1944-0
Ab Lager lieferbar Sofort lieferbar


Links:
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-3153
http://www.galileocomputing.de/3153
http://www.amazon.de/SQL-Server-2012-Programmierhandbuch-Framework/dp/3836219441


Themenbereiche die in dem Buch behandelt werden:


Installation, Migration, Datenbankmodellierung
T-SQL, .NET-Programmierung, XML und Webservices
Einsatz als Programmierplattform und Datenbankmanagement-Server


Dirk Mertins, Jörg Neumann, Andreas Kühnel haben die mittlerweile 5., aktualisierte Auflage ihrer SQL-Bibel SQL Server 2012 vorgelegt. Die Autoren Dirk Mertins, Jörg Neumann und Andreas Kühnel bieten das 2012 Update für ihr umfassendes SQL-Handbuch, mittlerweile in der 5. Auflage erschienen.

Der Band verspricht von Vornherein viel: Er will sowohl Einsteigern die Grundlagen zu Datenbanken und ihrer Programmierung vermitteln, als auch erfahrenen Datenbankentwicklern den Zugang zur 2012-Version ermöglichen. Ein sehr ambitioniertes Ziel. Das muss man den Autoren schon mal lassen.

Um es damit also gleich vorweg zu nehmen: Ein erster Blick ins Inhaltsverzeichnis u. dann in den sehr kompletten Umfang zeigt eines: Es wird nichts Wichtiges ausgelassen. Die Autoren haben es sich zum Ziel gemacht, alle wichtigen Themen zu behandeln. Darüber hinaus bietet der Band optimale Vorgehens- und Lösungsweisen und kann als Einstieg in die Programmierung gesehen werden. Methodisch beeindruckt, dass der Stil nie belehrend wirkt sondern stets hilfreich u. unterstützend. Das erwarte ich von einem ambitionierten Buch ganz grundsätzlich. Kurz Es sieht ganz so aus, als könne das Versprechen eingelöst werden.

Das Beste: Weit über dem Nutzwert einer Ein- und Hinführung zum Thema liefert der Band noch mehr: Denn er kann darüber hinaus auch als Nachschlagebasis dienen.

Wie geht das Buch vor - wie ist es aufgebaut?
Dieses Buch will einen umfassende Leitfaden zum Arbeiten mit der Datenbank SQL 2012 bieten. Es liefert die relevanten Informationen zu Bereitstellung, Administration, Programmierung von SQL Server 2012.
Dabei lernt der Leser nicht nur, die verschiedenen Funktionen einzurichten, sondern erhalten auch zahlreiche Hintergrundinformationen und Tipps, wie diese Features funktionieren und er erfährt auch, wie er diese am besten einsetzen und programmieren kann. Kurz: Das Buch bietet umfangreiches Expertenwissen in seiner besten Form!

Dabei ist es nicht ausschließlich für Experten geschrieben: Nein - das Programmierhandbuch bietet einen ganzen und sehr umfassenden Rundumservice für die verschiedensten Lesertypen und -herkünfte.

Egal ob man als Leser jetzt Anfänger oder Profi ist, egal ob Migration von vorherigen Versionen oder der Zugriff auf die neuen Versions-Features: Der Band hat für Alle etwas drin - um nicht zu sagen - alles drin, mit Beispielen und fundiertem Know-How. Der Inhalt ist sehr hilfreich, logisch gegliedert und aufbereitet und kompetent geschrieben.
Was der Band alles bietet - Vom Grundlagenwissen bis zu Expertenthemen:
Wer als Entwickler auf Microsofts SQL Server setzt und ihn im Betrieb einsetzt, der benötigt gute Grundlagen. Der Band bietet eine Menge Grundlagenwissen: Vom ersten Datenbankentwurf und den SQL-Grundlagen, der Migration von SQL Server 2005 oder SQL Server 2008 bis hin zu den neuen Features und konkreten Programmierbeispielen beschreiben die Autoren alles Notwendige, um den SQL Server 2012 als Programmierplattform und Datenmanagement-Server zu nutzen.
Egal, ob es sich um klassische Programmierung mit Transact-SQL oder .NET-Programmierung, ADO.NET handelt. In der mittlerweile fünften Auflage wurde das Buch umfassend aktualisiert und alle Neuerungen auch von SQL Server 2012 berücksichtigt. Durch die sehr übersichtliche Gliederung ist das Werk für Einsteiter auch geeignet: So gesehen Sehr gute Einsteigerhilfe und ein hilfreiches Nachschlagewerk auch für Profis geeignet.

Zwischenfazit:
Das Programmierhandbuch vermittelt alle wichtigen Themen, die der SQL- und .NET-Entwickler für die Arbeit mit SQL Server wissen muss. Den Ausführungen der Autoren lässt sich leicht folgen, und die gewählten Codebeispiele sind gut nachzuvollziehen. Um es auf einen Punkt zu bringen: In der Gesamtnote hat das Buch durchaus ein Sehr gut verdient.

Was wird alles in dem Band geboten - ein Überblick: Den Grundlagen mit der Installation, dem Datenbankentwurf und der Oberfläche von SQL Server 2012 widmet das Autorentrio den ersten Teil: Dabei gefällt besonders, dass hier das Wissen sehr übersichtlich präsentiert wird. Es ist beispielhaft - und so gelingt ein guter Einstieg, auch ohne Vorkenntnisse.

Danach geht es los mit der SQL-Programmierung: erste Abfragetechniken, die Grundlagen der SQL-Programmierung, gespeicherte Prozeduren, benutzerdefinierte Funktionen und der Einsatz von Triggern bis hin zu Sequenzen, Indizes und Transaktionen. Besonders überzeugend ist es, dass hier genügend vertiefende Beispiele geboten werden.
Im abschließenden, dritten Buchteil stellen die Autoren die .NET-Programmierung vor: der SQL Server als Laufzeitumgebung für .NET, die Programmierung, XML-Einsatz, ADO.NET, LINQ und die Datenabfragen des Entity Data Models (EDM) bis hin zu Plain Old CLR Objects (POCOs). Kompliment - da steckt eine Menge Grundlagenwissen, aber auch ganz viel Fortgeschrittenenwissen & KnowHow drinne.

Ein echter Wälzer: gut um jemanden zu erschlagen - oder eben viele Probleme zu lösen. ;-) Bei den deutlich über 1.000 Seiten kann der Leser erwarten, fast alles zum SQL Server geboten zu bekommen. Es wird fast kein wichtiges Thema ausgelassen. Im Themensprektrum ist alles Wichtig drinne.
Um diesem Anspruch zu entsprechen, beginnen die Autoren mit einem Grundlagenteil (Installation, Datenbankentwurf) und widmen sich im zweiten den Anfragetechniken und -befehlen, bevor sie sich noch im selben Teil mit Tabellen, Datentypen und Prozeduren beschäftigen. Die abschließenden gut 500 Seiten handeln von .NET: Programmieren , XML, ADO .NET, LINQ.# Das überzeugt sehr!
Diese Neuauflage hat eine Erweiterung im Umfang und eine Aktualisierung auf die neuste SQL-Server-2012-Version erhalten. Wesentliche Bereiche bilden Informationen und Anleitungen rund um Installation und Programmierung des Datenbankservers von Microsoft. Neben dem Einsatz von S0L und der SQL-Serverspezifika in den Sprachen Visual C++ oder Visual Basic.Net wird das Entity Framework in Version 4 tiefer gehend dargestellt. Der Band ist eben ein echter Wälzer: gut geeignet, um jemanden zu erschlagen - oder eben viele Probleme zu lösen. ;-)

Fazit:
Das Programmierhandbuch für den SQL Server 2012 von Galileo Press ist ein ausführliches Werk für alle Entwickler, die mit SQL Servern von Microsoft arbeiten. In Fachkreisen ist dieses Buch - mittlerweile in schon 5 Auflagen erschienen - bereits altbekannt und bewährt. Chapeaux, mit dem Werk kann man was anfangen, von den ersten Seiten an, wie ein roter Faden, sehr gute Umsetzung eines großen Themas - sehr zu empfehlen. Sehr ausführlich, fast schon zu detailiert. Deckt alle wichtigen Bereiche der SQL-Server-Programmierung ab. Sehr gut und flüssig zu lesen. Absolut empfehlenswert!





Windows 8 für Adminstratoren

Gebundene Ausgabe: 710 Seiten
Verlag: Galileo Computing; Auflage: 2 (28. Oktober 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836220121
ISBN-13: 978-3836220125
Größe und/oder Gewicht: 24,6 x 17,8 x 4,8 cm


Links:

http://www.amazon.de/Windows-f%C3%BCr-Administratoren-umfassende-Computing/dp/3836220121/ref=sr_1_sc_1?s=books&ie=UTF8&qid=1361898945&sr=1-1-spell
http://www.galileocomputing.de/3261




Boddenberg gehört mit seinen vielen veröffentlichten Titeln zu den erfahrensten und erfolgreichsten deutschsprachigen Computerbuch-Autoren auf dem Sektor Windows. Er ist bekannt dafür, auch komplizierte Inhalte kompetent, aber einfach und verständlich darzustellen.
Nun ist der Band in der zweiten Auflage erschienen.
Dieses Lösungsbuch richtet sich gezielt an Administratoren, Berater und Architekten, die Windows 8 auf den Clients in ihrem Unternehmen installieren möchten. Mit professionellen Konzepten, Lösungen, Anleitungen und Entscheidungshilfen unterstützt es bei der reibungslosen Installation und Administration des Betriebssystems. Der Inhalt des Buchs folgt chronologisch der Implementierung von Windows 8 als Client-Betriebssystem: von den Grundlagen über neue Features, die Installation, Client-Management, mobile Clients, Sicherheit bis hin zu Automatisierung und dem Einsatz in mehrsprachigen Umgebungen. Neben Windows 8 werden auch Windows Server-Technologien wie Windows Deployment Services, Terminal Services, Active Directory oder WSUS jederzeit leicht nachvollziehbar erklärt.

Wer auf Windows 8 umsteigt, der findet in diesem Buch eine hervorragende Hilfe. Die Umstellung auf das neue System fiel mir doch etwas schwer. Aber mit diesem Buch erschliesst sich alles Schritt für Schritt. Alles kurz und klar erklärt und mit wirklich vielen guten Beispielen ausgestattet - und ganz besonders toll auch ausreichend bebildert.

Aus dem Inhalt:

Netzwerk
Profile
Registry
Active Directory-Zertifikatdienste
Editionen und Lizenzen
Neuerungen gegenüber Windows 7
Business Value
Deployment und Verwaltung
Windows-Bereitstellungsdienste
Automatisierte Installation
Aktivierung
Applikationen
Gruppenrichtlinien
Hyper-V auf Clients
Suchen und Finden
Sicherheit und Mobilität
WSUS
Network Access Protection (NAP)
Firewall
AppLocker
BitLocker
DirectAccess
BranchCache
Mehrsprachigkeit


Der Microsoft-Experte Ulrich B. Boddenberg bereitet mit dem "Windows 8 für Administratoren" die deutschsprachige Administratoren-Welt wieder ausgezeichnet, ausführlich und sehr vielen praktischen alltagsnahen Beispielen auf die neuen Anforderungen, die durch die veränderte Microsoft Windows 8 Netzwerk-Welt entstehen, vor.

Das Buch ist so etwas wie eine Admin-Pflichtlektüre für Windows 8.
Das Buch ist ein echtes Hands-On-Buch: Ein Arbeits- und Lösungsbuch in Einem. Boddenberg richtet sich an Administratoren, Berater und Architekten, die Windows 8 auf den Clients im Firmennetzwerk installieren möchten. Mit professionellen Konzepten, Lösungen und Anleitungen unterstützt es den Leser bei der reibungslosen Installation und Administration des Betriebssystems. Der Inhalt des Buches folgt chronologisch der Implementierung von Windows 8 als Clientsystem.

Ein echtes Hands-On-Buch!!

Dieses Buch ist die perfekte Anleitung für alle Admins dieser Welt und auch Fachleute, die Windows 8 nutzen wollen. Ein Lösungsbuch für alle Fragen, die im Bereich Windows 8 überhaupt auftauchen können. Wer dieses Buch durchgearbeitet hat - der ist wirklich in der Lage Win 8 in praktisch allen Alltagsfragen & Firmenumgebungen kompetent zu administrieren.

Der Boddenberg - ein gelungenes Lern- und Nachschlagewerk in einem Band. Besonders gut finde ich, dass man dem Band die enorme Praxiskompetenz, das praktische Wissen des Autors geradezu abspüren kann. Hier wurde wirkliches Wissen aus der Praxis zu Papier gebracht. Der Schreibstil ist für ein recht trockenes Thema äußerst angenehm und geradezu kurzweilig. Es gibt praktisch keine Bevormundung, sondern Informationen stehen im Vordergrund. Ein Ratgeber, der auch für einen längeren Zeitraum hilfreich sein wird. Meine Erwartungen wurden absolut erfüllt.

Es ist wieder ein sehr gelungenes Buch, in dem man schnell alles wichtige zur neuen System Windows 8 findet. Aber auch andere neuen Funktionen habe ich beim ersten Durchblättern entdecken können, die ich unbedingt ausprobieren möchte. Sehr gut gefallen mir auch wieder die Erläuterungen u. Abbildungen. Das ganze Buch ist im Stil eine umfangreichen Bedienungsanleitung gehalten. Vieles wird ganz genau Schritt für Schritt gezeigt, so dass man es einfach nachmachen kann. Eingestreute Hintergrundkästen erklären aber auch mal technische Details oder geben Tipps und Empfehlungen. Die Sprache ist angenehm sachlich und gut lesbar. Erwähnen möchte ich auch noch das umfangreiche Stichwortverzeichnis. Oft findet man bestimmte Themen hier schneller als im Inhaltsverzeichnis, das bei diesem Buchumfang schon recht lang und unübersichtlich ist.

Zwischenfazit:
eine echte Empfehlung für den Einsatz im Alltag Wer ein Buch sucht, worin bei Fragen die entsprechenden Antworten erfolgen. Das ist bei diesem Buch der Fall! Alle Kapitel sind klar und übersichtlich. Die Ausführungen des Autors sind verständlich. Ich würde sagen, dass der Band ein sehr gutes Preis-, Leistungsverhältnis hat.

Fazit:
Boddenberg hat ein hochinteressantes Buch zu einem Thema mit rapide wachsender Bedeutung zusammengestellt. Für Experten, aber auch als zeitgemäße Referenz für engagierte Anwender und Studenten in diesem sehr dynamischen Bereich geschrieben, liefert das Buch sehr gut verwertbares Wissen.

Über den Autor
Ulrich B. Boddenberg ist Senior Consultant und Software Architect. Er beschäftigt sich mit Konzeption und Design von komplexen IT-Lösungen im Microsoft-Umfeld für mittlere und große Unternehmen. Er ist Autor von Büchern und Zeitschriftenartikeln zu IT-Pro- und Developer-Themen. Sie erreichen ihn unter https://www.boddenberg.de







SAP BusinessObjects - Systemadministration: Das Handbuch zum SAP BusinessObjects-Server (SAP PRESS) [Gebundene Ausgabe] [Jun 28, 2012] Faustmann, André; Greulich, Michael; Siegling, André und Urban, Torsten

http://www.amazon.de/SAP-BusinessObjects-Systemadministration-Handbuch-BusinessObjects-Server/dp/3836217856/ref=sr_1_fkmr0_1?s=books&ie=UTF8&qid=1357081815&sr=1-1-fkmr0

Gebundene Ausgabe: 520 Seiten
    Verlag: SAP PRESS; Auflage: 1 (28. Juni 2012)         Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836217856  
   ISBN-13: 978-3836217859  
       Größe und/oder Gewicht: 24,6 x 17,2 x 3,2 cm    



Das Werk liefert wohl aktuell die kompletteste Sammlung zum Thema SAP BusinessObjects-Server und den dazugehörigen Themenkontext. Wer die Frontend-Tools von SAP BusinessObjects einsetzt, aber zur Administration des Servers immer wieder offene Fragen hat, der benötigt gute Literatur.

Das Handbuch zum SAP BusinessObjects-Server
Hintergrundwissen, Handlungsanleitungen, Praxistipps
Installation, Upgrade, Werkzeuge, Aufgaben u.v.m.
Aktuell zur SAP BusinessObjects 4.x BI-Plattform


Alle, die sich momentan oder zukünftig mit der Administration der SAP BusinessObjects BI Platform befassen, oder gar verantwortlich sind fragen sich sicher,  was hierbei zu beachten ist? Mit dem Buch AP BusinessObjects - Systemadministration: Das Handbuch zum SAP BusinessObjects-Server ist nun eine kompetente Antwort erschienen. Es liefert ganz kompakt viele Antworten auf all die Fragen, die einem einfallen, wenn man sich mit dem BusinessObjects-Server auseinandersetzt.

Der Leser lernt den BusinessObjects-Server, sowie alle relevanten Aufgaben im Rahmen von Einrichtung und Administration detailliert kennen. Darüber hinaus erfährt er, wie er anhand vieler Beispiele und Schritt-für-Schritt-Anleitungen die erforderlichen Schritte selbstständig durchführen kann. Diese Implementierungsbeispiele sind total klasse. Diese helfen besonders gut - denn sie sind praxisnah und anhand dieser Beispiele werden auch komplexe Themen ganz umfangreich erläutert.
Das Buch ist ein echtes Hands-On-Buch! Und - noch mehr: Das Buch ist wie ein ganz umfassender Ratgeber - man kann es auch als Nachschlagewerk verwenden. Das ist das Tollste.
Aus dem Inhalt:
Grundlagen    
Architektur   Installation und Wartung
        Administrationswerkzeuge
  Administrationsaufgaben
    Benutzerverwaltung und Sicherheit
   Monitoring und Performanceoptimierung
    Backup/Restore
Problemanalyse und -beseitigung


Zwischenfazit:
Das Buch eignet sich aus meiner Sicht als sehr guter Einstieg in die Welt der SAP BusinessObjects-Server, aber auch als ideales Nachschlagewerk. Natürlich ist das Buch nicht sonderlich handlich, dafür aber umso detaillierter. Alle Themen werden umfangreich beschrieben mit Einführung, Nutzen und Implementierungsbeispielen.
Das Buch beschreibt jedoch nicht nur die einzelnen Schritte der Administration, sondern auch die Gesamtzusammenhänge und das Zusammenwirken sehr detailliert. Auch das Thema Berechtigung wird hier sehr gut beschrieben. Alles in allem das vielleicht beste Buch in diesem Bereich und ersetzt zu Teilen viele einzelne Bücher zum Thema, welche jeweils nur einen isolierten Teilbereich darstellen.
Die Autoren machen mit der gesamten der SAP BusinessObjects-BI-Plattform vertraut und unterstützen sehr effektiv bei der ganz praktischen Arbeit. Das schoene ist, dass man nicht nur erfährt, wie man aus der Vielzahl der Moeglichkeiten diejenigen auswählt, die man für gerade benoetigten Zwecke braucht, sondern - und das ist noch viel wichtiger - wie man auch die Administration am besten aufzieht u. einrichtet.  Das Buch macht vertraut mit allen Tools und zeigt, wie man diese optimal implementieren und zum Erstellen professioneller Administration einsetzen kann.
Die Autoren erläutern nicht nur den Aufbau und die Installation des Servers, sondern auch, welche Administrationsaufgaben anfallen und wie man den täglichen Betrieb bewältigen kann, etwa Monitoring, Benutzerverwaltung und Systemsicherungen.


Es geht schon sehr gut los: Positiv fallen zunächst ein nachvollziehbarer Aufbau und eine sachlogische Gliederung innerhalb der Kapitel auf. Wohltuend auch eine Einleitung mit einem Kurzüberblick über die Inhalte, die auf Besonderheiten und Tipps hinweist, die den Mehrwert eines Buches ausmachen, das von Praktikern geschrieben wurde und sich nicht in der Wiedergabe der Online-Doku erschöpft. Zu einem guten Stil gehören ebenfalls viele Erläuterungen und Hilfestellungen - dort, wo es schwierig wird und die Materie komplizierte Sachverhalte darstellt.
Der Text ist sehr gut verständlich geschrieben und wird durch eine angemessene Anzahl, das Verständnis unterstützende Screenshots und Abbildungen unterstützt. Was mir sehr gut gefallen hat, ist der Umstand, dass das Werk sehr lebendig geschrieben wurde: Dass das selbst bei einem technischen Werk funktionieren kann, hat der Verlag bereits öfter schon bewiesen.

Fazit:
Wer eine schnörkellose Darstellung von Sachverhalten, die schnell auffindbar und mit praxisorientierten Tipps angereichert sind, benötigt, wird diesen Titel sehr schnell schätzen lernen. Die immer wieder angebotenen Beispiele im Buch erweisen sich häufig als sehr hilfreich. Überhaupt fällt immer wieder auf: An Stellen, an denen mehr Tiefgang nötig ist, wird konkret auf relevante SAP-Hinweise verwiesen, was insgesamt eine vernünftige Lösung für eine handhabbare Darstellung des Themas in einem Titel sein dürfte. Dabei kommt immer wieder das sehr gut gestaltete Inhaltsverzeichnis zum Tragen - es ist tatsächlich vorbildlich gestaltet und kann immer wieder seine Stärken ausspielen. Das macht das Buch auch zu einem sehr leistungsstarken Nachschlagewerk. Insofern liegt hier tatsächlich ein umfassendes Handbuch vor, das sich als Nachschlagewerk eignet und am Arbeitsplatz des Anwenders und des Entscheiders einen festen Stammplatz verdient.

Über die Autoren:
André Faustmann studierte Wirtschaftsinformatik an der Otto von Guericke-Universität Magdeburg. Seit dem Jahr 2000 arbeitet er im SAP Hochschulkompetenzzentrum Magdeburg und zeichnet dort für das Hosting der verschiedensten SAP-Lösungen, die für Universitäten, Fachhochschulen, Berufsakademien und Berufschulen in ganz Deutschland betrieben werden, verantwortlich. Seine langjährigen Erfahrungen im Umgang mit SAP-Systemen reichen dabei vom Release 4.6 bis zu NetWeaver 7.0 (2004s). Er ist zertifizierter Technology Consultant SAP NetWeaver AS und Enterprise Portal & Knowledge Management. André Siegling ist Diplom-Wirtschaftsinformatiker und arbeitet am SAP-Hochschulkompetenzzentrum der Universität Magdeburg. Hier kümmert er sich um fragen des Systemmanagements, insbesondere von SAP-Java-Systemen.






Microsoft Office 365: Administration, Konfiguration, Integration (Galileo Computing) [Gebundene Ausgabe] [2012] Widl, Markus
Links:
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2908?GalileoSession=37591893A5-Mi7RkDTc
http://www.amazon.de/Microsoft-Office-365-Administration-Konfiguration/dp/3836218003


Alle Aspekte rund um XAAS -Everything as a service - Cloudkonstrukte Public Cloud + Hybrid Cloud abgehandelt, wertvolle Links und Denkansätze - Tolles Buch zum hippen Thema, sehr gute Qualität!

Das Buch übertrifft die "ähnlichen" Office-365-Bücher, welche auch noch auf dem Markt sind um Längen. Ich fand bisher auf jede bei der Beschäftigung mit Office 365 aufkommenden technischen oder fachlichen Frage eine kompetente Antwort in diesem Handbuch. Es bietet eine Fülle an Hintergrundinfos und Administrationswissen, ist dabei sehr verständlich geschrieben und klar strukturiert.

Doch mal ganz von vorn - es geht schon sehr gut los:
Gleich zu Beginn fällt auf, dass das Buch einen sehr gut nachvollziehbaren Aufbau besitzt, der sich auch in einer guten und logischen Gliederung innerhalb der Kapitel niederschlägt. Sehr angenehm ist auch der Umstand, dass das Buch von  einem echten Kenner der Materie geschrieben worden ist.  Das macht die Lesbarkeit des Werkes aus - und bringt auch schwierige Sachverhalte dem Leser nahe. Solchermaßen sind es die (se) anspruchsvollen Themen, die ganz besonders den Mehrwert eines Buches ausmachen, das von einem Praktiker geschrieben wurde und als ein Buch für Praktiker und Anwender konzipiert ist.
Endlich wieder mal ein Buch, das sich sehr gut lesen lässt und sehr viel Detailwissen vermittelt. Für jeden, der mit Office 365 zu tun hat oder beim Kunden zum Einsatz bringt, eine sehr gute Wissensquelle. Das Buch vermittelt Office 365 Grundlagen, PowerShell Befehle, Identitäten, ADFS, DirSync, Office Professional Plus, Exchange Online, SharePoint Online und Lync Online. Sicherlich gibt es zum Thema Office 365 ausreichend Artikel, Blogs und Foren, aber ich finde das Buch eine sehr gelungene Alternative und Ergänzung dazu. Gut gefallen hat mir auch der Umstand, dass die Möglichkeit besteht, das Buch bei Galileo Press zu registrieren, um Buchupdates und die verwendeten Skripte herunterladen zu können. Die Möglichkeit der E-Mail Benachrichtigung besteht optional.
Das Buch ist nicht nur für Administrator-Profis geschrieben. Nein - auch Adminstrator-Laien können mit diesem Buch etwas anfangen. Ihnen wird Schritt für Schritt geholfen. Der Band bietet einen sehr umfangreichen und anschaulichen Themenbogen u. auch Inhalte, die immer wieder erläutert werden, zahlreiche Beispiele die zu eigenen Erfahrungen mit dem Thema anregen. Solcherart wird die Auseinandersetzung und Beschäftigung mit Office365 angeregt.
Was ich besonders gut finde, ist der Umstand, dass im Grunde alle Fachbegriffe erklärt werden. Die auch an der Seite gut sichtbare Aufteilung in Buch-"Teile" und das Stichwortverzeichnis machen das Buch auch nach dem ersten Durchlesen zum geeigneten Begleiter. Neben den Grundlagenthemen bietet der Band auch weiterführende und fortgeschrittene Themen. Das ist sehr gut. Die weiterführenden Themen beziehen sich dabei auf eine sehr gut nachvollziehbare Auswahl an wichtigen Themengebieten.
Der Themenumfang: ein Blick in das Inhaltsverzeichnis: Diese und viele weitere Inhalte bietet Ihnen dieses Buch:
Lizenzen und Produkte
Ist-Umgebung analysieren
Migration vorbereiten
Single Sign-on
Active-Directory-Sync
Office Professional Plus
Exchange Control Panel
Archivierung & Compliance
Postfachmigration
Hybridbereitstellung
SharePoint Online
Externe Benutzer
Lync Online-Integration
Architektur und Berechtigungen
PowerShell-Administration
Deployment Readiness Tool
PowerShell Integrated
Scripting Environment
Small Business Server 2011 Essentials
Getestete Skripte



Zwischenfazit: ich fühle ich mich nach dem Lesen der Anleitungen befähigt, Konfigurationen vorzunehmen. Das Buch hat echte Lehrbuchqualitäten. Nicht zuletzt taugt es perfekt als Nachschlagewerk. Man merkt dem Buch an, dass es von einem erfahrenen Autoren verfasst wurde und im Wissensaustausch mit einem internen Office-Experten entstanden ist. Es enthält sogar viele Hinweise zu Tools und Tricks zum Thema.

Kein Wunder: Der Autor weiß, worüber er schreibt. Er hält regelmässig Schulungen zum Thema. Rund um das Thema Office 365-Administration u. PowerShell besitzt er sehr großes Know How. Dies kann man im Buch auch wirklich auf jeder Seite feststellen. Deshalb ist das Buch wirklich zu empfehlen, auch wenn man schon PowerShell kann. Dieses Buch ist ein idealer Begleiter bei der umfassenden Integration von Office 365 in die Unternehmens-IT kleiner, mittlerer und selbst großer Unternehmen. Sowohl Einsteiger als auch gestandene Administratoren, Berater und Entwickler kommen hier voll auf ihre Kosten.
Fazit;
Das ist wieder mal ein Buch, dass sich sehr gut lesen lässt und sehr viel Detailwissen vermittelt.  Der Autor hat wirklich ganze Arbeit geleistet.  Ganze Arbeit - für jeden, der mit Office 365 zu tun hat oder beim Kunden zum Einsatz bringt, liefert das Buch eine sehr gute Wissensquelle. Es vermittelt Office 365 Grundlagen, PowerShell Befehle, Identitäten, ADFS, DirSync, Office Professional Plus, Exchange Online, SharePoint Online und Lync Online. Microsoft Office 365 erweist sich als tolles Buch für alle, die einen Einstieg in die Materie suchen. Es taugt sogar zum Nachschlagewerk.
Kompliment!






Java 7 - Mehr als eine Insel: Das Handbuch zu den Java SE-Bibliotheken (Galileo Computing) [Gebundene Ausgabe] [Oct 28, 2011] Ullenboom, Christian

Galileo Computing
1433 S., 2012, geb.
49,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1507-7

Links:
http://openbook.galileocomputing
http://www.galileocomputing.de/2253.de/java7/

Galileo Computing
1433 S., 2012, geb.
49,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1507-7

http://openbook.galileocomputing
http://www.galileocomputing.de/2253.de/java7/
Die Fortsetzung des Java-Kultbuchs für Entwickler!
Das Buch kommt als ganz umfassendes und kompetentes Werk, das sehr praxisnah ist. Nach dem Umstieg von Java 6 auf Java 7 wurde es Zeit für ein neues Buch. Ich habe zur Java Insel gegriffen. Schon früher hat mich Ullenboom überzeugt. Der Band versammelt sehr viel Praxiswissen zu den vielen Bibliotheken und Technologien in einem Band. Am Beispiel konkreter Java-Projekte zeigt der Autor Christian Ullenboom, was man wissen muss über Swing, Netzwerk- und Grafikprogrammierung, RMI und Web-Services, JavaServer Pages und Servlets, Applets, JDBC, Reflection und Annotationen, Logging und Monitoring, Java Native Interface (JNI) und vieles mehr. Am Beginn steht die Vorstellung der Neuheiten und Änderungen unter Java 7. Danach beginnt die eigentliche Rundreise, die mit den Threads und der nebenläufigen Programmierung beginnt und mit den Dienstprogrammen für die Java-Umgebung ihr Ende nimmt. Dazwischen werden alle wichtigen Themen behandelt, die dem Standardprogrammierer typischerweise bei seiner täglichen Arbeit begegnen. Zur Veranschaulichung des API bedient sich der Autor dabei jeder Menge Beispiele, die zu einem bedeutend besseren Verständnis beitragen. Der Umfang der "Insel"-Werke wuchs stetig an, was darin resultierte, dass immer mehr Grundlagen gestrichen und gekürzt wurden, um den neuen Features und Konstrukten ihren Platz zuzugestehen. Daher ist die Aufteilung in mehrere - zwei - Bände vollkommen richtig und sinnvoll. Die dargestellte Informationen sind sehr gut fundiert und auch mit vielen Erläuterungen dargeboten. Durch die gewählte Aufteilung wurde den Einsteigern (im anderen Band) mehr Platz gegeben, aber auch die erfahreneren Anwender können sich mit diesem zweiten Band auf aktuelle Dinge konzentrieren.

Der strukturelle Aufbau ist gerade für noch nicht so erfahrene Programmierer sehr gut gewählt, ein sachtes heranführen ans Thema. Man darf sich - so finde ich jedenfalls - in der Programmierung am Anfang nicht abschrecken lassen, und wenn die ersten Resultate in Form eines Programms erst einmal da sind, sorgen erste Erfolge für den Rest. Ich habe es sehr sehr oft erlebt: Man kauft einige Bücher, die "einen  guten Java-Einstieg" versprechen, aber nur für Leute geschrieben wurden, die von einer anderen Programmiersprache auf Java umsteigen. Da gefällt mir dieses Buch. Es führt den Java-Interessierten mit einer lockeren Art und einem sehr guten  Schreibstil an das Programmieren im Allgemeinen und Java im Besonderen heran.

Zwischenfazit: Das Buch ist meines Erachtens genau für mich geschrieben. Sitzt man gerade nicht am Rechner, liest man das Buch wie einen Roman: man ist gespannt, was als Nächstes kommt. Somit kann auch jeder folgen der noch nicht alles über Java weiß - und das finde ich stark an diesem Buch. Das Werk bleibt aber nicht nur bei den Standartthemen stehen: Es nimmt auch Expertenthemen an - ja insgesamt ist es sehr vollständig und widmet sich allen großen Java Themen und Felder. Neben der immer wichtiger werdenden nebenläufigen Programmierung werden Dateizugriffe und Ströme vertieft. Grafische Oberflächen mit Swing werden ebenso ausführlich und intensiv dargelegt, aber auch XML, Netzwerkressourcen, Datenbanken und natürlich die Webentwicklung sind im Buch zu finden. Ullenbooms Auswahl ist sinnvoll und gut aufeinander abgestimmt.

Wie ist das Buch gemacht? Für wen ist es geschrieben: Didaktisch ist die Serie seit jeher überzeugend, so auch in diesem Fall. Neben der übersichtlichen Gliederung durch ein grobes Inhaltsverzeichnis und der späteren detaillierten Auflistung der Kapitel sind gesuchte Sprungstellen zügig gefunden. Der Leser bekommt vorab eine kurze Information über den Stoff der Kapitel und somit einen ersten Eindruck. Die gewählten Beispiele sind knapp, klar und referenzieren das Wesentliche.

Das Gute: Das Buch bietet sich, wie auch der erste Band, als Nachschlagewerk an. Auf einer Seite im vorderen oder hinteren Viertel zu lesen ist nicht immer angenehm. Vielleicht wären in der Zukunft kleinere, thematisch noch stärker begrenzte Inseln eine Option.
Auch Fortgeschrittene erfahren hier das ein oder andere Detail, welches sie vielleicht nicht wussten oder vergessen hatten. Denn nicht nur die Ein- und Umsteigerthemen werden behandelt. Schon bald steigt das Niveau, vom Leser wird erwartet, dass er sich gründlicher mit der Materie auseinandersetzt.
Das Erfreuliche: Aber das Buch bietet auch noch mehr: Es gibt genügend Stoff für Fortgeschrittene und für jene, die Java auch wirklich können und nicht nur reinschnuppern wollen. Wer das Buch dann noch bis zum Schluss durchgearbeitet hat, der kann sich seinen Newbie-Titel an den Nagel hängen. Sehr  gut hat mir gefallen, dass Ullenboom auf die Fortgeschrittenenthemen auch so gut eingegangen ist. Wer den Band durcharbeitet - der hat echt was gelernt: Er kann dann was mit Exceptions, Multi-Threading, Netzwerkprogrammierung, GUIs und v.m. anfangen.
Es kann festgehalten werden: Insgesamt ein Buch mit dem es sich lohnt, ausführlich auseinanderzusetzen. Bezüglich der Didaktik für den zu vermittelnden Inhalt bleibt nichts zu  Wünschen übrig von Ullenboom. Der Autor bietet alles Nötige: eine gut verständliche Schreibweise und Darstellung angefangen von Grundlagen, über Rezepte, Anwendungsbeispiele und Expertenthemen. Für mich ist der Band sowohl als Arbeitsbuch als auch als Nachschlagewerk ist der Band sehr zu empfehlen.

Fazit: Wer nur in Java reinschnuppern möchte, für den ist das Buch evtl etwas langatmig. ABER wer einsteigen will - und sich mit der Sprache intensiv auseinandersetzt für den ist  das Buch super!  Das Buch macht aus einem Leser einen Java-Nerd! Jedem, der dieses Ziel sein Eigen nennen kann, empfehle ich dieses Buch wärmstens. Ich habe mir dieses Buch zur Vertiefung in die Materie Java gekauft. Da das Buch vom Galileo-Press Verlag verlegt wird, hatte ich von Vornherein schon ein hohes Niveau erwartet. Aber dieses Buch hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen!
Als Nachschlagewerk stark, als Lehrwerk unbezahlbar.Eine volle Empfehlung.

Über den Autor:
Christian Ullenboom, Dipl.-Informatiker, ist Sun-zertifizierter Java Programmierer und seit 1997 Trainer und Berater für Java-Technologien und objektorientierte Analyse und Design. Seit Jahren teilt er sein Wissen mit unzähligen Besuchern seiner Website, wo er Fragen beantwortet, Inhalte bereitstellt und diskutiert. Seine Sympathie gilt Java Performance Tuning und den sinnlichen Freuden des Lebens.






Das Komplettpaket LPIC-1 & LPIC-2: Das gesamte Prüfungswissen ISBN 978-3-8362-1786-6

Galileo Computing 1100 S., 2012, brosch., mit 2 DVDs 59,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1786-6

http://www.galileocomputing.de/2895
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2895?GalileoSession=21865349A5oce-hYS7Q


Bundle der beiden Titel zu LPIC-1 und LPIC-2
Vorbereitung auf die Prüfungen 101, 102, 201, 202
Kommentierte Testfragen für alle Prüfungen
Prüfungssimulator mit sofortiger Auswertung


Die Zertifikate des Linux Professional Institute sind allgemein anerkannt, wenn es um den Nachweis fundierter, herstellerunabhängiger Linux-Kenntnisse geht. Sie sind ein Quasi-Standard. Das Maß der Dinge sozusagen. Entsprechend häufig werden sie mittlerweile in Stellenausschreibungen oder beim Abschluss von Wartungsverträgen vorausgesetzt. Wer also einsteigen will in die Linuxwelt - auch beruflich, der ist mit einem Zertifikat des LPI auf dem allerbesten Weg.

Wer einsteigen will in Linux, der braucht ein solides Basiswissen. Wer nicht irgendeine Quelle und Referenz will, sondern echte Standards, der sollte sich mit den LPIC-Prüfungen auseinandersetzen. Eine gute - und zielführende Lektüre ist allerdings eher rar. Die beiden Bücher leisten hier Abhilfe: Geballtes Linux-Wissen auf den Punkt gebracht - geballt und komprimiert auf knapp über 1.000 Seiten. Das Galileo-Werk zum Thema schliesst hier eine echte Marktlücke. Es führt kurz und bündig zur Prüfung hin. Die beiden Bände machen fit für das Bestehen der für das LPIC-1 und 2 vorgesehenen Prüfungen. Bei den beiden Büchern aus dem Hause Galileo handelt es sich um ein Bundle aus den beiden Titel »LPIC-1« und »LPIC-2« . Maaßen hat ganze Arbeit geleistet. Es sind Bücher die alles bieten, was man braucht. Es sind wahre Grundlagen- , Vorbereitungs- und ich füge hinzu, auch Arbeitsbücher. Ja - hier ist Durcharbeiten mal wieder gefragt.

Ich hab die beiden Bände durchgearbeitet: Damit ist dann die Prüfung gut gegangen. Für diesen Zweck ist das Werk echt perfekt und wie geschaffen, die Themen der Prüfung wurden alle bearbeitet und auch das Niveau der Übungsfragen entsprach in etwa dem des echten Tests. Vorweg: Ich kann das Buch nur empfehlen. Man sollte aber - wie es auch in der Einleitung steht - nicht einfach alles auswendig lernen, sondern die Testfragen nutzen, sich mit den Themen zu beschäftigen. Das ist aber immer so im Leben - Was wirklich sitzen muss, darf nicht per Schnellbleiche angeeignet werden.
Wie geht das Werk vor - wie ist es aufgebaut. Die aktuellen Anforderungen des LPI zu den geprüften Themen werden praxisnah und verständlich dargestellt. Dabei wird nicht nur das notwendige Wissen vermittelt, sondern viel viel mehr. Der Leser lernt, worauf es in der Prüfung wirklich ankommt. Besonders gut gefallen haben mir die Tests mit prüfungsähnlichen Fragen. Sie helfen dabei, den jeweiligen Kenntnisstand zu überprüfen. Man hat also die Möglichkeit immer zwischendurch zu prüfen wo man steht. Das ist sehr angenehm u. komfortabel.

Das komplette Prüfungswissen für die Zertifikate LPIC-1 und LPIC-2 befindet sich in diesem günstigen Bundle. Ideal für alle, die beide Zertifikate sich in einem überschaubaren Zeitraum erwerben oder aktualisieren möchten. Die Bücher enthalten Tests mit püfungsähnlichen Fragen und kommentierten Antworten, sowie einen Prüfungssimulator, der die Testprüfung sofort auswertet. Besonders gut: Die Bücher sind aktuell zu den Prüfungszielen ab 02.07./01.08.2012.

Für wen ist das Buch gemacht: Wer schon einsteigt in eine so anstrengende Lernarbeit, sollte sich unbedingt an diesen aktuellen Stand der Technologie halten. Das darf man nicht übersehen, dass sich doch sehr sehr viel - u. vor allen Dingen schnell ändert. Hat man es in Händen - dann überrascht die Fülle und die Detailtiefe: Das Werk hat es in sich; es liefert die Prüfungsvorbereitung und Tipps vom erfahrenen Linux-Trainer Maßen und ist im Grunde für eine sehr große Zielgruppe geeignet: Ideal für alle, die es genau wissen wollen.

Der Preis ist angemessen, wenn man bedenkt, was eine bestandene Prüfung alles bringt? Eine bestandene Prüfung bescheinigt dem Prüfling so viel wie die Berufserfahrung von mehreren Jahren im Linux-Bereich, das bringt einen also arbeitstechnisch nach vorne. Dabei werden aber nicht Themen im Frage- und Antwortstil abgehandelt, sondern diese Fragen werden auch noch bis ins Detail erklärt. Hier mal noch ein Wort zum vernünftigen Lernen überhaupt: Es sollte vermieden werden, die Fragen wirklich nur auswendig zu lernen. Diese Methode führt nur zu einem kurzfristigen Erfolg u. Wissen. Übrigens - und das finde ich besonders toll - sind hier auch DVDs dabei auf denen die Fragen auch nochmal sind. Da kann man also das Buch bzw. die Bücher durcharbeiten und dann die Prüfung probieren, so ist sichergestellt, dass man die Prüfung dann auch schafft.

Zwischenfazit: Nachdem ich die beiden Bände jetzt schon eine Weile besitze, merke ich, dass ich sie auch als Nachschlagewerk gut verwenden kann. Das Doppelwerk - also die beiden Bände - sie sind sehr aufschlussreich, einfach geschrieben und sehr verständlich. Sehr gut sind auch die Beispiele, die geliefert werden. sie sind einfach und schlicht gehalten und sehr gut nachvollziehbar. Insgesamt kann gesagt werden, dass das zweibändige Werk ein wirklich gelungenes Werk für die Hinführung zur Prüfung ist.

Fazit: Die beiden Bände bieten eine sehr kompakte Zusammenfassung der kpl. Pruefungsinhalte mit ausreichend Hintergrundinformationen zu den jeweiligen Themengebieten. Der Autor schafft es hier in einer sehr kurzweiligen Weise, alles wichtige zum Bestehen der LPIC zu vermitteln, ohne dabei zu langweilen oder trocken zu wirken. An geeigneter Stelle verweist der Autor an weitere Informationsquellen, so dass ein unbekanntes Thema noch schnell aufgearbeitet werden kann.
Eine echte Empfehlung - für alle, die es wissen wollen. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen: Fuer Profis, oder Gurus ist dieses Buch zudem geeignet "kurz vor Schluss" nochmal alles zu wiederholen und eventuelle Schwachstellen aufzudecken. Darüber hinaus kann ich den Band jedem Informatikbegeisterten oder beruflich Interessierten sehr empfehlen. Es bringt Dich weiter.





SAP BusinessObjects – Systemadministration André Faustmann, Michael Greulich, André Siegling, Torsten Urban
SAP PRESS 520 S., 2012, geb. ISBN 978-3-8362-1785-9

Links;
http://www.sap-press.de/2887
http://www.sap-press.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2887?GalileoSession=92793562A5oce902j08

SAP BusinessObjects - Systemadministration: Das Handbuch zum SAP BusinessObjects-Server (SAP PRESS)
André Faustmann (Autor), Michael Greulich (Autor), André Siegling (Autor), Torsten Urban (Autor)

Gebundene Ausgabe: 520 Seiten
Verlag: SAP PRESS; Auflage: 1 (28. Juni 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836217856
ISBN-13: 978-3836217859

http://www.sap-press.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2887
http://www.amazon.de/SAP-BusinessObjects-Systemadministration-Handbuch-BusinessObjects-Server/dp/3836217856/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1349643767&sr=8-1

Der Band SAP BusinessObjekts - Systemintegration ist momentan ist schon auf dem allerbesten Wege, zu einem sehr viel gelesenen Werk zu werden. Es ist ein Handbuch das dem Vollsinn dieses Begriffs entspricht - bildet es doch ein sehr weites Themenspektrum ab.

Das Buch ist. auch als Einstiegswerk geeignet. Es kommt dem Bedürfnis der Einsteiger nahe, besonders tiefgreifend informiert zu werden. Der Band geht in die Tiefe - er erklärt aber nicht nur das, was und warum, sondern auch das wie.

Das Buch ist auch für Spezialfragen der Administration und für Fehlerbehebung sehr gut geeignet. Gut für alle, die erstmals mit SAP zu tun haben - entweder als Administrator, oder auch sonst. Das Handbuch zum SAP BusinessObjects-Server, das einem beruhigt an die Materie rangehen lässt. Die Autoren sind echte Spezialisten auf dem SAP-Sektor. Sie vermitteln deshalb auch viel Hintergrundwissen, sehr wertvolle Handlungsanleitungen, und gut brauchbare Praxistipps. Der Themenbogen ist weit gespannt: Die Autoren gehen ein auf die Themen, wie Installation, Upgrade, Werkzeuge, Aufgaben u.v.m. Sehr gut - und im Grunde unverzichtbar ist die Aktualität: Das Werk geht aktuell auf die SAP BusinessObjects 4.x BI-Plattform ein. Das ist gut so.


Wie die Autoren vorgehen:

Die Autoren verstehen etwas von Ihrem Handwerk. Alle Achtung. Die Leser, die sich in ihrem Alltag - oder zukünftig für die Administration der SAP BusinessObjects BI Platform verantwortlich sind, fragen sich nun, was hierbei zu beachten ist?

Da kommt dieses Buch genau richtig. Der Leser lernt den SAP BusinessObjects-Server, sowie alle relevanten Aufgaben im Rahmen von Einrichtung und Administration detailliert kennen. Darüber hinaus erfährt er anhand vieler Beispiele und Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie er die erforderlichen Schritte selbstständig durchführen kann.
Der Leser wird also mit praxisnahen und sinnvollen Schritten an die Materie herangeführt. In den ersten Kapiteln erhält der Leser einen guten Eindruck darüber erhalten, was sich grundsätzlich hinter den Begriffen SAP BusinessObjects und speziell SAP BusinessObjects BI-Plattform verbirgt und welche Produkte mit welchen Aufgaben dazu gehören. Der Schwerpunkt dieses Buchs liegt darauf, dem Leser praxisnah die Administration von SAP BusinessObjects-Produkten zu zeigen. Die Autoren befassen sich in diesem Buch mit dem Release 4 der SAP Business-Objects BI-Plattform. Sie haben die Gabe, ihr enormes Wissen gut weitergeben zu können. Das Buch ist ein didaktischer Glücksgriff; Dem Leser werden die Grundlagen nahegebracht. Bei der Lektüre des Bandes werden auch die neuesten Releaseständen Anwendung finden.
Die Autoren beschreiben dabei den Teil der SAP Business-Objects-Produkte, der unter dem Begriff Business Intelligence zusammengefasst wird. Was dies inhaltlich genau bedeutet, beschreiben die Autoren am Anfang des Buches.
Das Buch richtet sich an Administratoren und Systembetreuer, die sich mit der SAP BusinessObjects BI-Plattform konfrontiert sehen. Alle, die zu dem Personenkreis gehören, der diese Arbeit erledigen muss, haben nun mit diesem Buch einerseits eine Anleitung an der Hand, mit der sie als Neuling genügend Kenntnisse erwerben, um den Aufgaben als Administrator gerecht zu werden. Andererseits kann das später auch als Nachschlagewerk im laufenden Systembetrieb dienen.

Zwichenfazit: Alle diejenigen, die sich in nächster Nähe von SAP BusinessObjects aufhalten, denen sei dieser Band ans Herz gelegt.

Das Buch gliedert sich in zehn Kapitel..
Am Anfang werden die Basic vorgestellt - die Grundlagen gelegt - so dass jeder Leser, auch der Einsteiger anfangs einen guten Einstieg in die Thematik hat.

In diesem “Grundlagenteil”, wird zunächst mit wichtigen Begriffen vertraut gemacht, Auf diese Weise finden auch Novizen den Einstieg in das Thema. Sie erhalten einen Überblick über die Produktwelt von SAP BusinessObjects und können sich so auch in der SAP-Welt etwas orientieren.
Sehr gelungen fand ich auch das Kapitel 2, in dem die verschiedenen »Ebenen eines SAP BusinessObjects BI-Plattform-Servers«, erläutert werden. Dabei gehen die Autoren detailliert ein auf die Architektur der SAP BusinessObjects BI-Plattform. Der Leser wird fit gemacht für die Aufgaben. Er erhält das nötige Wissen für die Arbeit mit SAP BusinessObjects. Die hier dargestellten grundlegenden Informationen sind sozusagen wie die Grundlage für die folgenden Kapitel. Wer tief in das Thema SAP BusinessObjects einsteigen will - es besser verstehen will, der benötigt einen fundierten Überblick.

Kapitel 3, »Installation und Wartung«, geht auf den Lebenszyklus einer SAP BusinessObjects BI-Plattform im Rechenzentrum ein.
Hier zeigen die Autoren exemplarisch die Installation auf der Basis eines Unix-/Linux-Betriebssystems und geben darüber hinaus Hinweise auf Windows-Betriebssysteme. Darauf aufbauend wird gezeigt, wie der Anwender Aktualisierungen und Fehlerkorrekturen im System einspielen kann. Ebenso diskutieren die Buchautoren die Möglichkeiten einer Systemkopie und eines Upgrades von einem älteren SAP BusinessObjects BI-Plattform-System auf das aktuelle Release SAP BusinessObjects BI-Plattform 4.
Kapitel 4 und 5 stellen gewissermaßen den inhaltlichen Schwerpunkt dieses Buchs dar. Hier (in Kapitel 4) wird zunächst erläutert was das Thema , »Administration auf Betriebssystemebene«, mit sich bringt, welche Werkzeuge und Aufgaben dem Leser auf der Ebene des Betriebssystems bei der Arbeit mit der SAP BusinessObjects BI-Plattform begegnen. Besonders schoen u. gelungen finde ich, dass hier auch wieder auf die Unterschiede zwischen der Verwendung eines Windows-und eines Unix-/Linux-Betriebssystems eingegangen wird.
Im folgenden Kapitel 5, »Administration mit der Central Management Console und den Client Tools«, stellen wir dar, welche Administrationsaufgaben im SAP BusinessObjects BI-Platt- form-System existieren.


Die Autoren

André Faustmann studierte Wirtschaftsinformatik an der Otto von Guericke-Universität Magdeburg. Seit dem Jahr 2000 arbeitet er im SAP Hochschulkompetenzzentrum Magdeburg und zeichnet dort für das Hosting der verschiedensten SAP-Lösungen, die für Universitäten, Fachhochschulen, Berufsakademien und Berufschulen in ganz Deutschland betrieben werden, verantwortlich. Seine langjährigen Erfahrungen im Umgang mit SAP-Systemen reichen dabei vom Release 4.6 bis zu NetWeaver 7.0 (2004s). Er ist zertifizierter Technology Consultant SAP NetWeaver AS und Enterprise Portal & Knowledge Management.
André Siegling ist Diplom-Wirtschaftsinformatiker und arbeitet am SAP-Hochschulkompetenzzentrum der Universität Magdeburg. Hier kümmert er sich um fragen des Systemmanagements, insbesondere von SAP-Java-Systemen.





Apps entwickeln für iPhone und iPad Das Praxisbuch Klaus M. Rodewig, Clemens Wagner

Galileo Computing
515 S., 2012, geb., mit DVD
ISBN 978-3-8362-1463-6

Links:
http://www.galileocomputing.de/2191

http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2191?GalileoSession=21865349A5oce-hYS7Q
http://www.amazon.de/Apps-entwickeln-iPhone-iPad-Praxisbeispiele/dp/3836214636/ref=cm_rdp_product
Die Autoren Klaus M. Rodewig und Clemens Wagner geben einen Einblick in die Architektur des iPhone und eine Anleitung zum Programmieren eigener Applikationen. Der Themenbogen, der hier angesprochen wird, ist weit gespannt. Da wird nichts Wichtiges ausgelassen.

Dabei werden alle wichtigen Themen in der gebotenen Tiefe mit Hintergrundwissen beschrieben. Praktische Beispiele unterstützen von Anfang an, so dass man gleich loslegen kann. Was mir besonders gut gefallen hat: Erste Ergebnisse können im iPhone Simulator direkt getestet werden. Das motiviert besonders. Denn beim Lernen kommt es sehr auf Erfolgserlebnisse an. Werden diese geboten, dann ist die Beschäftigung mit dem Neuen sehr leicht - und geht sozusagen spielerisch. Was auch sehr gut gelungen ist: Man erhält einen Überblick über die verschiedenen iPhone- und iPod Touch-Modelle. Das fand ich besonders gut. Da hat man nicht die sonst üblichen Unübersichtlicheit - die beim Entwickeln nur hinderlich ist.

Sehr schön - vor allem für jene die sich mit den Grundlagen noch nicht so gut auskennen ist die Erwähnung von Basics. Auch der Hintergrund kommt nicht zu kurz. Eine kurze Einführung in Objective-C und Cocoa vermittelt hier alles, was man wissen muss. Inkl. Schnittstellen zum Datenaustausch, Events, Alerts, Datenverwaltung mit Core Data und die verschiedenen Möglichkeiten der Netzwerkprogrammierung. Das hilft dem Einsteiger. Profis werden von den Tipps und Tricks zur Konfiguration und Verwendung von Xcode, Debugging und der Arbeit mit einem Versionierungssystem profitieren. Ferner werden Profis sehr zu schätzen wissen, dass der Band einen guten Überblick gibt auf die letzten Neuerungen: Es wird alles aktuelle zum neuen iPhone Betriebssystem 5 und Xcode 4.2 geboten.

Das Buch ist bestens für Entwickler geeignet, die mit Vorkenntnissen in Programmierung/OOP in das Gebiet der iOS Entwicklung einsteigen wollen, oder auch bereits erste Erfahrungen gemacht haben. Es ist natürlich bei diesem Umfang kein Nachschlagewerk, sondern bieten einen gut strukturierten Überblick über alle relevanten Themen. So beginnt es mit den Hintergründen des iOS Betriebssystems und der grundlegenden Infrastruktur im Bereich der iPhone / iPad Entwicklung. Der Themenumfang ist sehr vielfältig - deshalb ist m.E. auch der Leserkreis sehr weit. Im Adressatenkreis kommen die Einsteiger der App-Entwicklung ebenso wie auch die Experten vor - werden angesprochen. Nichts Wichtiges wird ausgelassen.
Dabei werden die Apps nicht nur im Überblick dargestellt, sondern auch die Funktionsweise der kommentierten Codebeispiele ausführlich diskutiert und erläutert. Das Buch ist ein Glücksfall - denn es zeigt nicht nur leerlaufende praxisferne Theorie, sondern geht auch ein auf ganz praxistaugliche und sehr alltagsnahe Apps. Dabei sind diese in den einzelnen Themengebiete separat und aufeinander aufbauend. Sehr überzeugend ist, dass in diesem Buch der rote Faden und die Lernkurve - nicht wie in vielen anderen Werken sehr sprunghaft - sondern sehr linear, ausgewogen und mit Bedacht verläuft. Man merkt, die Autoren sind nicht nur Experten auf dem Gebiet der App-Entwicklung, sondern sie verstehen auch etwas von der Weitergabe Ihres Wissens.
Das Buch bleibt aber nicht dabei stehen wenn man Apps entwickelt hat - nein. Rodewig und Wagner gehen noch weiter. Sie liefern jede Menge Hintergrundwissen - und solches Wissen, das man sehr gut im Alltag einsetzen kann. Weil das so ist, erfährt der Leser auch, wie er in der Apple Developer Connection Mitglied werden kann und Applikationen für das iPhone im Appstore anbieten kann. Insgesamt ein großer Wurf - Kompliment zu diesem gelungenen Werk.
Fazit: Eine interessante Ressource für etwas erfahrenere iOS-Entwickler, aber viel viel mehr als nur das. Der Band ist aber auch für Einsteiger zu empfehlen. Man sieht, dass die Autoren sich viele Gedanken über Ihre Zielgruppe und über den Aufbau des Buches gemacht haben. Das lässt sich gut an dem Aufbau der Kapitel und der Themenentwicklung zeigen: Für iOS-Einsteiger werden Grundlagen, Einstiegs- und Vermittlungshilfen geboten - wo immer noetig werden Brücken gebaut. Für die Fortgeschrittenen werden Vertiefungen, Spezialthemen bereitgehalten die auch Ihnen noch Neues und Herausforderndes bieten.

Ein sehr überzeungendes Buch.




Schrödinger programmiert C++ [Gedrucktes Buch] Das etwas andere Fachbuch Dieter Bär Galileo Computing 688 S., 2012, brosch., komplett in Farbe 49,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1756-9 Links:
http://www.galileocomputing.de/2853
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2853
http://www.amazon.de/product-reviews/3836217562/ref=cm_cr_dp_synop?ie=UTF8&showViewpoints=0&sortBy=bySubmissionDateDescending#R32G10FFUKS847


Vorweg: Das Buch kommt ganz und gar untypisch daher. Beim Aufbau und beim Design hat der Autor zusammen mit dem Verlag etwas völlig neues gewagt. Das Buch setzt interessant an - kommt so ganz anders daher als ein herkömmliches Programmieruch.
"Schrödinger programmiert" - das ist ein Buch, das begeistert. Es bietet auf spielerische Art und Weise einen Einstieg in die Sprache C++ , die Sprache C++ von Grund auf zu erlernen.

Das Werk setzt spielerisch an - greift bei dem Vermitteln von Stoff tief in die Trickkiste und kommt daher mit Anleihen im Comic-Genre. Ganz locker und spielerisch zeigt das Buch, wie Programmmierung geht. Das ist gewöhnungsbedürftig, gewiss - aber bei mir hat diese Herangehensweise durchaus Erfolg. Durch den spielerischen Umgang mit dem Leser führt es zu einem sehr leichten und sehr flüssigen Lesen. Das Buch ist so etwas wie Comic, Fachbuch in einem Buch. Gut für C++ Novizen, die sich vorgenommen haben, an eine der spannendsten Sprachen sich heranzutrauen. Die Auflockernung leistet hier erhebliches: Hier sind die einzelnen Lektionen im Stil ganz abwechslungsreich gehalten, das fördert das Lesen sehr. Das Lernen wird sozusagen angereichert durch gute Unterhaltung.

Seiten habe ich so gelacht bei der Lektüre eines Programmier-Buchs. Dieses Buch unternimmt tatsächlich den Versuch der mächtigen Sprache c++ den Stachel zu nehmen. Neben dem abwechslungsreichen und auflockernden Layout - vorwiegend durch die Farben Grün, Lila und Orange - kommt dem Buch eine sehr gelungene Strukturierung zugute. Durch das Aufbrechen von herkömmlichen und konventionellen Darstellungsmustern gelingt es dem Buch die Motivation und den Spaß beim Lesen und Durcharbeiten zu erhöhen.
Die eingeschobenen Handschriften, Bilder, Skizzen, Sprechblasen machen das Lesen und Lernen so abwechelnd, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will. Gut - denn das Buch will durchgearbeitet werden - denn auch die lockerste Aufmachung kann nicht darüber wegtäuschen, dass C++ eine Sprache ist, die sehr mächtig ist und manche Tücken bereithält. Um der Mächtigkeit Rechnung zu tragen ist das Werk in siebzehn Kapitel aufgeteilt. Damit kommt es auch dem Einsteiger entgegen, also dem blutigen Anfänger oder jenem Leser, der gerne C++ als weitere Sprache ganz neu erlernen will. Das Buch bietet den Stoff sinnvoll strukturiert an. Schritt für Schritt wird vorgegangen - der Computer eingerichtet. Dann werden Basiskonzepte ausführlich erläutert. Der Neuling wird also ganz freundlich Willkommen geheißen - in der wilden C++-Welt. Es wird ihm gezeigt, wie er sich sicher in der C++-Bibliothek bewegt. Was mir sehr gut gefallen hat, ist dass auch der neueste C++11-Standard erläutert wird.

Ja -auch die Neuerungen von C++11 werden behandelt. Damit der Neuling aber nicht von diesen - vor allem für alte Hasen interessanten Themen - frustriert wird, ist der Fokus eher auf "traditionellem" C++. Das halte ich für sehr angemessen und hilfreich. Hilfreich finde ich zudem, dass auch C-Aspekte erklärt werden. Das ist wichtig, weil die meisten aktuellen Programme davon nur strotzen. So finde ich es sehr gelungen, dass auch die C-Anleihen und -Basics in dem Buch vorkommen. Tatsächlich wird nichts Wichtiges ausgelassen. Von den grundlegenden Fragen - wie zum Beispiel - der Auswahl einer Entwicklungsumgebung über die Hinführung an die Grundlagen der Sprache bis hin zu Streams, Templates und einem Ausblick in den neuen 11er Standard ist alles dabei. Das Schöne daran ist, dass das Buch hier die oben erwähnten Vorzüge einer auflockernden Gestaltung voll ausspielen kann.

Der Leserfluss bleibt hoch - die Motivation erhalten - zumindest bei mir. Vor allem jenen die eher Einsteiger sind - und noch ganz wenig (oder auch gar keine) Erfahrung mit C++ haben, profitieren von dem Band, da er einfach gehalten ist und den Einsteigern C++ Schritt für Schritt näherbringt. Schrödinger führt hier durch die Theorie. Schrödinger ist ein lustiger Typ, der immer irgendeinen witzigen Spruch auf den Lippen hat. Beim Durcharbeiten ist es Schrödinger, der einen immer wieder motiviert. Auch dann, wenn mal etwas nicht so geklappt hat oder man eine Übung nochmlas lesen u. durchmachen muss. C++ hat - wie oben erwähnt die ein oder andere Schwierigkeit u. Tücke bereit, die Leser - bzw. den Lerner- herausfordern kann.
Da braucht es immer wieder die Motiviation zum Dranbleiben und Weitermachen. Wer dranbleibt - und das Buch ganz durcharbeitet, der wird entlohnt mit Besonders gelungen finde ich, dass der Autor es schafft, einen durchgehenden roten Faden zu erhalten. Das ist insbesondere für Anfänger wichtig. Denn ein Anfänger kann oft nicht wissen, welche Informationen wirklich wichtig sind - welche unverzichtbar sind - woher auch? Hier kann man sich ganz auf Schrödinger verlassen. Denn der stellt nicht nur immer wieder Fragen, sondern kommentiert auch den gesamten Quellcode. Einfach super. Da gefällt das Buch - denn es gibt dem Einsteiger sinnvolle Fragen - Fragen die sich lohnen und so auch beim Durcharbeiten Antworten herstellen.
Sehr gut fand ich auch, war auch die Installation der Entwicklungsumgebung ... und zwar nicht (wenn überhaupt) nur für Windows sondern auch für MacOSX und Linux. Das wird meiner Meinung nach von Autoren viel zu oft vernachlässigt und unterschätzt. Ich sehe auch immer wieder im Internet Foren-Beiträge wo genau danach gefragt wird.

Für wen eignet sich also dieses Buch? Auf jeden Fall für alle, die C++ als Erst- oder Zweitsprache wählen, und/oder den Stoff noch mal aus einer anderen Perspektive vermittelt bekommen wollen. Grundlagenstoff kann man einfach nie genug üben.

Fazit: Wer keine oder geringe Kenntnisse von Programmieren allgemein hat, dem kann ich dach Buch wärmstens empfehlen. Es lässt man sich auf den locken Stil ein, hat man am Ende des Buches eine Menge programmieren und C++ gelernt.

Ich freu mich schon darauf, den nächsten Schrödinger zu lesen - Der ist in Vorbereitung.;-)







Berechtigungen in SAP NetWeaver BW - (SAP PRESS) Peter John, Peter Kiener

Gebundene Ausgabe: 676 Seiten
Verlag: SAP PRESS; Auflage: 2 (28. Mai 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836218704
ISBN-13: 978-3836218702
Größe und/oder Gewicht: 24,4 x 16,6 x 4 cm


Links http://www.amazon.de/Berechtigungen-SAP-NetWeaver-BW-PRESS/dp/3836218704/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1343856035&sr=8-1
http://www.sap-press.de/3040
http://www.sap-press.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-3040?GalileoSession=02928748A5oaIl.E27k

Aus dem Inhalt:


Analyseberechtigungen für Einsteiger: Eine praktische Einführung
Berechtigungskonfiguration
Standardberechtigungen in SAP NetWeaver BW
Analyse von Berechtigungsprüfungen und -konfiguration
Anforderungsprofile und Lösungsansätze typischer Berechtigungsmodelle in BW
Berechtigungsmodelle für Reporting und Planung
Performance
Migration
Analyseberechtigungen für Experten
Berechtigungen im SAP BusinessObjects Explorer
Berechtigungen in der SAP BusinessObjects BI-Plattfor

Das Berechtigungswesen ist in ganz vielen Projekten notwendig, wird aber oftmals unterschätzt und stiefmütterlich behandelt. Insofern ist ein Buch, welches das Berechtigungswesen umfassend behandelt überfällig gewesen. Mit diesem Buch von SAP-Press ist nun ein echter Volltreffer gelungen, welches ich als den Standard für das SAP-Berechtigungswesen ansehe.
Das Buch ist so etwas, wie der Schlüssel zum Berechtigungswissen in SAP. Es schafft die Voraussetzung zu sicheren Projekten. Wer sich interessiert für das Thema, der erhält mit diesem Buch ein echtes Schwergewicht in die Hand. Es verhilft zu Insiderwissen für sichere und zuverlässige Berechtigungen in SAP NetWeaver BW.
Auf den ersten Blick fällt die Themenfülle auf, die die beiden Autoren abdecken. Sie bieten wirklich sehr umfassend viele Themen an, die insgesamt einen großen Bogen des Berechtigungsthemas abdecken. Mit diesem Buch erfährt der Leser, wie er mit Analyse- und Standardberechtigungen in SAP NetWeaver BW 7.3 arbeiten und Berechtigungsmodelle konzipieren, analysieren und umgestalten kann. Wer schon Projekte in diesem Bereich betreut hat, weiß wie heikel die Aufgabenstellung oft ist, wie schwierig die Entscheidungen oft sind, die hier zu treffen sind.

Der Leser bekommt viel Backgroundwissen an die Hand, er lernt das tägliche Handwerkszeug Schritt für Schritt und wird so didaktisch gekonnt eingeführt in den Themenschwerpunkt.
Er lernt die Arbeit mit Benutzern und kann an Beispielen üben, Berechtigungen zu generieren, Neben den Standardthemen werden auch sehr viele Spezialthemen, wie etwa Performance, oder etwa die Migration von Berechtigungskonzepten erläutert.
Sehr schön finde ich, dass in der zweiten Auflage weitere Informationen aufgenommen wurden zu dem Themenbereich Berechtigungsobjekte aus SAP NetWeaver BW, sowie zu Berechtigungen für SAP BusinessObjects. Diese Neuerungen werden all diejenigen sehr ansprechen, die schon länger mit dem Thema vertraut sind und die sich auf die neuen Features gefreut haben – diese sehr gerne in ihren Projekten auch ein- und umsetzen wollen.
Sehr gut gefällt mir, dass hierin nicht nur die Grundlagen, fortgeschrittene Themen und die Tiefen in leichtverständlichen Worten beschrieben werden, vielmehr umschließt es den Bereich Berechtigungswesen mit einem Gesamtkonzept, welches die Gründe und rechtlichen Rahmenvorgaben ebenso einschließt, wie die sinnvolle Einbettung in ein Einführungsprojekt.
Zwischenfazit: Ein klasse Buch, dass vieles von dem enthält, dass ich selbst immer wieder in den Projekten feststellen musste und auch angeraten haben. Für jemanden der in den Bereich Berechtigung einsteigen möchte ein Muss.
Was besonders beeindruckt ist, dass das Buch sehr gut auch Rücksicht nimmt auf diejenigen die noch nicht so viel Erfahrungen gesammelt haben mit dem Thema. Wer noch nicht sehr viel in der Praxis mit dem Thema gearbeitet hat, der ist vielleicht ob der großen Fülle des Fachwissens das hier vermittelt wird schnell an dem Punkt, der

Fazit: Ein echtes Muss. Von seinem gleichnamigen Vorgänger trennen dieses Buch Welten. Es ist das erste Buch über SAP Berechtigungen, dass in der Lage ist einen umfassenden Überblick und in weiten Teilen sehr detaillierten Einblick zu geben. Das erste Berechtigungsbuch überhaupt, das so in die Tiefe geht und so viele Themen detailreich darstellt. Dieses Buch wird sowohl die Revision als auch die Administration von Berechtigungen nachhaltig beeinflussen. Mir ist innerhalb von wenigen Tagen klar geworden, dass dieses Buch der Standard ist, auf den wir lange gewartet haben.

Dem Autor spürt man seinen Background ab. Er ist sattelfest in der Materie - das spürt man auf jeder Seite. Dr. Peter John hat an der RWTH Aachen Physik studiert und an der Universität Heidelberg in theoretischer Elementarteilchen-Physik promoviert. Seine SAP-Erfahrungen sammelt er seit 2003. Seit dieser Zeit arbeitet er für im SAP-Umfeld, seit dieser Zeit hat er Erfahrungen als Softwarearchitekt bei SAP Netweaver BW. Dort arbeitet er im Bereich OLAP, Integrierte Planung und Security. Er hat das neue Konzept der Analyseberechtigungen als Nachfolger der vorherigen Reportingberechtigungen in BW entworfen und entwickelt. Der Co-Autor, Peter Kiener hat vier Jahre für SAP Österreich im BW-Team des Global Support Center AT gearbeitet. Dort war er zuständig für die Bereiche Berechtigungen, Hierarchien, Verarbeitung von Variablen und OLAP-Funktionen. Danach war er zwei Jahre für die OMV AG tätig: Schwerpunkt der Tätigkeit war die Konzepterstellung, Planung und Implementierung von BW-Projekten im Konzernumfeld.





Python 3: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing) Johannes Ernesti, Peter Kaiser

Links:

http://www.galileocomputing.de/3123
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-3123?GalileoSession=44323117A5oaJ9Qv42Q
http://www.amazon.de/Python-umfassende-Handbuch-Galileo-Computing/dp/3836219255/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1342711000&sr=1-1

Die mittlerweile dritte Auflage des Python-Buches dürfte das momentan aktuellste sein, was man zu Python bekommen kann. Der Band bezieht sich Python 3: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing)
Die mittlerweile dritte Auflage des Python-Buches dürfte das momentan aktuellste sein, was man zu Python bekommen kann. Der Band bezieht sich auf Python 2.4. Die Autoren vermitteln sehr verständlich, worauf es ankommt und wie man mit Python am besten einsteigt. Das Buch von Enesti und Kaiser ist eines der wenigen Bücher, mit denen man nicht nur lernt, sondern die gleichzeitig auch ein kompaktes u. kompetentes Nachschlagwerk sind, das einem auch später noch sehr hilfreich sein wird. Die beiden Autoren zeigen, wie man mit Python anfangen kann, wie man einsteigt in die Python-Programmierung. Gut für alle Python-Anfänger und solche die es werden wollen. Sie bekommen eine gute und sehr fundierte Einführung ins Thema. Aber auch die die bei ihrer Arbeit etwas nachschlagen möchten – auch sie werden hier fündig: in diesem Buch finden sich ganz geballtes Pythonwissen.
Angefangen mit einer Einführung in die Sprache bietet es eine Sprachreferenz, die Beschreibung der Standardbibliothek und ausführliche Informationen zu professionellen Themen, wie GUI-Entwicklung, Anbindung an C oder wissenschaftliches Rechnen. Was mir sehr gut gefallen hat, ist dass ganz ausführlich auf die wesentlichen Unterschiede zwischen Python 3 und früheren Versionen eingegangen wird. Sehr hilfreich für alle diejenigen, die bisher noch mit Python 2.x gearbeitet haben. Die Autoren bieten eine ganz fundierte Hilfe an bei der Migration von bestehenden Projekte.

Aus dem Inhalt:


Einführung in Python
Sprachgrundlagen
Modularisierung
Objektorientierung
Mathematische Module
Reguläre Ausdrücke
Datums- und Zeitfunktionen
Schnittstellen zum Betriebssystem
Thread-Programmierung
Datenspeicherung
Netzwerkkommunikation
Fehlerbehandlung
Nach einer Vorstellung der Grundlagen des Moduls, werden wichtige Prinzipien der Programmierung mit Python vermittelt: Namen, Funktionen, Schleifen, Objekte und Methoden, Datenstrukturen, Klassen und ereignisorientierte Programmierung. Das Buch ist didaktisch gut aufgebaut und vermittelt auf gut nachvollziehbare Weise was sich in anderen Büchern oft hinter trockenen, für Anfänger wenig verständlichen Formulierungen verbirgt. Die vielen Erläuterungen und Beispiele helfen bei der Auflockerung des Themas. Alle Beispiele zeigen sehr gut, dass man das Pythonwissen erarbeiten muss und dass dies am besten durch ein Durcharbeiten des Stoffes geht. Nachdem man Python von der CD installiert hat, kann man sofort beginnen die Beispiele auszuprobieren.

Zwischenfazit: Ich bin jetzt etwa zu einem Drittel mit dem Buch durch und kann soweit sagen dass ich nicht enttäuscht bin. Vor allem der Umfang mit Internet- und GUI-Anwendungen ist schön, aber auch die Behandlung der Themen wie, Netzwerkkommunikation, Fehlerbehandlung, oder dieDistribution von Python-Projekten, hat mir sehr gut gefallen.
Die Autoren koennen sehr gut erklären, sie schaffen es dem Leser regelrecht Apetitt auf den Einstieg in die Pythonprogrammierung zu machen. Sie zeigen Schritt für Schritt wie man Vertraut wird mit Python: Gut für alle die sich durch das Buch durcharbieten: Man wird also interaktiv eingeladen Python zu lernen. Das hilft enorm, denn zum einen kommt man schnell voran und zum anderen ist das Buch sehr reich an Code-Beispielen und man kann sehr einfach selbst "ausprogrammieren" was jeder Befehl bewirkt.

Die Autoren geben sich wirklich sehr viel Mühe um alle Aspekte zu beleuchten (Effekt, Sytax und Anwendung). Und man muss auch wirklich sagen, dass das Preis/Leistungs-Verhältniss bei diesem Buch sensationell ist.
Fazit: Das Buch von Ernesti und Kaiser ist ist eine sehr gute Anleitung um eine Programmiersprache zu erlernen - Python. Es ist aber weit mehr als das. Man kann das Buch auch sehr gut als Nachschlagewerk verwenden. Mir hat das Buch sehr gut gefallen.





Apache 2.4: Das umfassende Handbuch; Sascha Kersken Galileo Computing

1024 S., 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2012, geb., mit DVD 49,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1777-4

Links:

http://www.galileocomputing.de/2632
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2632
http://www.amazon.de/Apache-2-4-Skalierung-Performance-Tuning-Authentifizierung/dp/3836217775/ref=pd_sim_sbs_b_1

Absolut praktisch. Der Band bietet genau das was man braucht, um in den neuesten Apache einzusteigen.

In diesem Buch werden die Grundlagen des am weitesten verbreiteten Webservers (fast 70 Prozent aller Websites der Welt laufen auf Apache-Servern) hier einem Buch gründlich dargelegt. Mit der 4., aktualisierten und erweiterten Auflage von Sascha Kerskens Apache für die Versionsnummer 2.4 ist die Apache-Bibel für Einsteiger - angefangen bei den Grundlagen bis hin für Profis zum Nachschlagen - wieder auf dem aktuellen Stand. Über 1000 Seiten mit Schwerpunkt Praxis bis hin zu einer kompletten, kommentierten Apache-Beispielkonfiguration. Der Apache-Wälzer handelt die wichtigsten Themen ab. Gut für alle, die einsteigen wollen, die lernen wollen, und nachschlagen wollen, bis der eigene Apache-Server läuft. Das Buch hilft dabei. Kerskens Apache 2.4 ist vielseitig und umfassend.

Sei es Content-Erstellung, Zugriffsbeschränkungen oder allgemeine Konfigurationen - das Wichtigste steckt in diesem Buch drin. Der Rest ist "learning by doing". Der Band von Kersken ist eine sehr gute und prägnante Einführung zu dem populären Webserver. Sie bietet eine Zusammenfassung der wichtigsten Konfigurationsanweisungen. Neben einer grundlegenden Einführung für absolute Neulinge geht der Autor auch ein auf viele praxisnahe Themen und bietet Kapitel mit konkretem Praxisbezug, die auch jeweils eine Zusammenfassung umfassen. Doch weit über das Anfängerwissen hinaus bietet der Band auch spezielle Themen mit weniger benötigten Features. Immer gut: In den Beispielen wird der Code nicht nur angegeben, sondern Kersken bietet auch mögliche Auswirkungen von Änderungen und erläutert diese ausführlich. Dies verdeutlicht dem Leser die Zusammenhänge und hilft den eigenen Einsatz des Webservers zu optimieren. Behandelt werden unter Anderem: Kommandozeilen-Optionen, Module, Hilfsprogramme, Betrieb und Konfiguration, Performance Tuning, Request-Verarbeitung, Zeitformate, CGI-Umgebungsvariablen, Sicherheitsfragen und sichere Versionen von Apache. Kersken startet mit den Grundlagen des Internet, Er geht ein auf das WWW und auf die diversen Netzwerkprotokolle.

Das ist gut so und grundlegend wichtig, wenn man noch nie davon gehört hat, überspringbar, wenn man die technischen Grundlagen schon intus hat. Ebenso Kapitel 2 und 3: Funktionsweisen von Webservern sowie Apache 2 im Überblick. Ein Muss für alle, die noch wenig von Apache wissen und noch nicht so oft mit ihm gearbeitet haben. Sehr gelungen finde ich die Schritt-für-Schritt-Hinführung an das Thema. Kersken überfordert den Neuling so nicht sondern bietet eine gute Mischung zwischen geballtem Technikstoff und erläuternder Hinführung. So wird der Komplettneuling nicht abgeschreckt.
Für das Thema “Apache kompilieren und installieren” bietet er die dafür notwendigen Dateien auf der beiliegenden DVD. Damit ist schon mal eine gute Basis gelegt. Ist der Apache einmal kompiliert und installiert geht es an den Konfigurationsteil: Hier bietet Kersken eine gute und schlüssig wirkende Hinführung an das Thema: Die Grundkonfiguration, Header- und Mimeeinstellungen, Weiterleitung und Indizes werden im Folgenden besprochen. Danach bietet der Autor auch die Themen wie Authentifizierung, Autorisierung und Zugriffskontrolle, gesicherte Verbindung und das Login. Solchermaßen aufgestellt läuft das Apache-Serversystem.
Der Einsteiger und Apache-Novize hat bis hierher schon mal eine ganze Menge gelernt. Er ist vertraut mit einer Menge Basics und kennt, wenn er das Buch bis hierher durchgearbeitet hat schon mal grundlegend mit Apache aus.
Was mir sehr gut an dem Buch gefallen hat, ist dass Kersken auch für Forggeschrittene noch etwas anbietet: Er geht im nächsten Schritt auf fortgeschrittene Themen ein und bietet Themen wie, Skalierung und Performance Tuning, Proxy- und die CGI-Schnittstelle für Webanwendungen. PHP, mod_perl. Gelungen auch die Bearbeitung der Themen wie, SSI und Filter, Apache-Erweiterungen, Sicherheit und kommentierte Konfigurationsdateien. Sehr gut, dass auf der beiliegenden DVD sich die Beispiellistings, alle notwendige Software, Tools und zahlreiche Extras befinden.
Fazit: Das Buch ist jedem zu empfehlen, der sich entweder beruflich oder auch nur hobbymäßig mit dem Webserver beschäftigt. Es beinhaltet alle wesentlichen Direktiven und bietet wertvolle Tipps für den Umgang mit dem Webserver.

Ein Buch, das den Leser bei all seinen Apache-Abenteuern begleiten wird. Es ist Lehrbuch und Referenz zugleich. Dass alle Optionen umfassend dargestellt werden macht den Band zu einem Buch, welches einen Stammplatz auf meinem Schreibtisch erlangt hat.





Datenmigration in SAP: Michael Willinger, Johann Gradl, Frank Densborn, Michael Roth;
SAP PRESS
536 S., 3., aktualisierte und erweiterte Auflage 2012, geb.
79,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1808-5
Ab Lager lieferbar Sofort lieferbar


Links: http://www.sap-press.de/2929?GalileoSession=83196271A5cG24ZhA4Q
http://www.amazon.de/Datenmigration-SAP-PRESS-Michael-Willinger/dp/3836210371


Im Grunde steht und fällt eigentlich jedes SAP-Projekt mit der Datenmigration.
Bei jeder Einführung von ERP-Systemen müssen Daten von den Altsystemen migriert werden. Diese Aufgabe nimmt einen großen Anteil der Zeit und damit auch der Kosten für die Einführung in Anspruch. Wer hier nicht eine gute und solide Arbeit leistet, der kann schnell mit dem ganzen Projekt in ein schwieriges Fahrwasser gelangen.
Gut, dass es brauchbare Literatur zum Thema gibt: So wie das vorliegende Buch von Willinger und Co. Das erweist sich als gute Handreichung zum Thema. Nützlich ist schon das ausführliche Inhaltsverzeichnis: Hier gibts schon mal einen Überblick über die behandelten Themen; Gleich fällt auf, dass der Leser in diesem Buch eine solide und gute Übersicht über die wesentlichen Basics und Optionen bei der Datenmigration erwartet.
Alles ist gut erläutert und erklärt. Die wesentlichen Vorgänge im System werden gut abgebildet und so wird ein Einstieg geschaffen, der später dann im Projketalltag sehr hilfreich sein kann. Sehr gut finde ich die ausführlichen Erläuterungen der Grundlagen der Migration. Das Buch geht ein auf die notwendigen Vorbereitungen zu einem Projekt und zeigt sehr schön, wie man Daten mit den Mitteln des SAP-Systems günstig, schnell und weitgehend ohne Programmieraufwand migrieren kann. Hier steckt oft der Teufel im Detail.

Lobenswert zu erwähnen sind auch die Erwähnungen von Tücken und Fallstricken. Das gehört alles in ein solches Buch rein. Damit liefert der Band einen guten Überblick, ohne zu tief einsteigen zu müssen. Ich hoffe, es weckt bei vielen Lesern genauso wie bei mir das Verständnis für das Thema Migration. Mir hats gut geholfen. Der Band führt gut in das Thema ein: Hier reicht die Tiefe für einen ersten Überblick- mehr würde auch den Rahmen des Buches sprengen. Was mir an dem Buch gut gefällt ist, dass der Band auch auf das Release ECC 6.0 eingeht und neue Informationen zu eCATT und zur Accelerated Data Migration enthält. So vermittelt dieses Buch dem Einsteiger einen schnellen und wohl strukturierten Überblick zum Thema Migration. Die einzelnen Aspekte werden anschaulich mit entsprechenden Bildern und Beispielen erklärt und "gezeigt". Desweiteren geben die Autoren einen Überblick über die wesentlichen Schritte bei der Planung eines Migrationsprojekts die Möglichkeiteten der Migration mit Batch-Input, eCATT und LSMW. Gut gelungen sind auch die Darstellungen der Accelerated Data Migration (ADM). Die Autoren liefern eine Bewertung der einzelnen Verfahren und warten mit Tipps und Tricks auf, die dem Leser zeigen, wie er am ehesten vorzugehen hat.

Für wen eignet sich das Buch: Das Buch eignet sich besonders für Administratoren und technische Berater, aber auch Power User aus den Fachabteilungen sind nach der Lektüre in der Lage, produktiv an Migrationsprojekten mitzuarbeiten.

Fazit: Ein rundherum gelungenes Buch für Einsteiger und Anwender, die sich mit dem Thema Datenmigration befassen (müssen). Hier kommen nicht nur Neulinge auf Ihre Kosten, auch schon versierte Anwender finden an einigen Stellen weiterführende Informationen. Den Betroffenen, also allen die mit dem Thema sich auseinandersetzen müssen, kann ich nur empfehlen, allen Neueinsteigern und Mitarbeitern dieses Buch zur Pflichtlektüre zu machen. Für diejenigen die bisher zum Produkt SAP noch keine Berührungspunkte hatten (und nicht nur die) erleichtert das Buch den Einstieg enorm. Das Buch ist darüber hinaus auch als Nachschlagewerk zu empfehlen. Soweit ich das beurteilen kann, ist es zur Zeit das einzig sinnvolle Kompendium, das SAP in dieser Art darstellt.





Java ist auch eine Insel: Das umfassende Handbuch

Christian Ullenboom
Galileo Computing
1308 S., 10., aktualisierte Auflage 2012, geb., mit DVD
49,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1802-3


Links

http://www.galileocomputing.de/2672
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2672?GalileoSession=83196271A5cG24ZhA4Q

http://www.amazon.de/Java-auch-eine-Insel-Programmieren/dp/3898425266/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1335096386&sr=1-2

Kurz und knapp: Eins der besten Java Bücher, die ich bis jetzt in der Hand hatte. Leicht und verständlich lesbar. Für Anfänger wie auch für Fortgeschritte empfehlenswert.

Endlich mal ein Autor, der nicht nur die Theorie beherrscht. Als zertifizierter Java-Programmierer weiht er einen hervorragend in die Geheimnisse der Javaprogrammierung ein. Auch für den absoluten Beginner in Sachen objektorientierter Programmierung ist das Buch gut verständlich. Zahlreiche Code-Beispiele verdeutlichen die Theorie und ein klarer Aufbau des Buches führen dazu, dass man relativ schnell die ersten eigenen Schritte gehen kann und selber Programme schreiben kann. Doch es geht noch viel viel weiter. Das Buch enthält allerdings weit mehr als nur die Grundlagen - z.B Datenbankkommunikation oder auch Programmierung von grafischen Oberflächen - eignet sich also auch gut als Nachschlagewerk.
Aber bei der Lektüre wird schnell klar: Will man gute und nachhaltige Arbeit im Felde der Softwareentwicklung leisten, dann reicht der Anspruch, einfach gute Software schreiben zu wollen nicht aus. Bei weitem nicht. Wer mehr von sich und seiner Arbeit erwartet, als schnell etwas hinzuhacken, wer möchte, daß sein Java nicht nur heute funktioniert, sondern auch morgen, wird um dieses Buch nicht herumkommen. Von den Grundlagen bis zu den Feinheiten des JDK7 wird hier viel Kompliziertes einfach und verständlich erklärt und mit Beispielen hinterfüttert.
Apropos Beispiele: besonders gelungen finde ich das Kapitel: "Fallstricke und Lösungen im Praxisalltag" Nichts geht über ein paar klassische "Dos and Don'ts" aus dem echten Programmiereralltag. Ein rundherum gelungenes Buch, das bei keinem Java-Entwickler fehlen sollte.

Dieses Buch erfüllt selbst höchste Ansprüche.
Gerade die Entwurfsmuster mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen habe ich in dieser Form noch in keinem anderen Buch gefunden.

Zwischenfazit: Ich finde, dass der Uhlenboom das beste deutschsprachige Buch auf diesem Gebiet darstellt.
Zu den beeindruckenden Vorzügen zählt für mich auch: Es ist didaktisch hervorragend aufgebaut. Das merkt man gleich - vor allen Dingen dann, wenn man noch nicht Java-Vollprofi ist. Der Band vermittelt die Grundlagen zu Java und objektorientiertem Design in nachvollziehbarer Sprache und Form. Alles ist gut erklärt und dabei auch noch unterhaltsam, spaßig aber trotzdem mit dem nötigen Ernst und Fachwissen verknüpft. Es gibt meiner Meinung nach kein besseres Buch, um den Einstieg in Java erfolgreich zu meistern. Ein wirklich zu empfehlendes Buch.

Fazit: Es liest sich wirklich super. Sehr viele Beispiele und Übungen, die auch gemacht werden sollen, wenn man ernsthaft Programmieren und Java lernen möchte. Da ich schon einige Bücher für Java-Einsteiger kenne, kann ich durchaus behaupten, dass dieses eins der Besten ist, das ich je in meinen Händen hielt. Die ersten Kapitel bahandeln die Grundlagen wie Variablen, Schleifen, Bedingungen, Arrays und Methoden. Alles leicht erklärt und ohne tief in die Materie einzudringen. Somit kann auch jeder Neuling folgen. Aber auch Fortgeschrittene erfahren hier, das ein oder andere Detail, welches sie vielleicht nicht wussten oder vergessen hatten. Danach kommt der Einstieg in die Objektorientierte Programmierung. Schon bald steigt das Niveau, vom Leser wird erwartet, dass er sich gründlicher mit der Materie auseinandersetzt.
Was auch besonders gut gelungen ist, ist die Vermittlung von Wissen - auch für Fortgeschrittene; Fortgeschrittene und für jene, die Java auch wriklich können und nicht nur reinschnuppern wollen finden in diesem Buch auch genug Wisseb, was sie interessiert.
Wer das Buch dann noch bis zum Schluss durchgearbeitet hat, der hat sich eine Menge Wissen angeeigent. Er kann dann was mit Exceptions, Multi-Threading, Netzwerkprogrammierung, GUIs und v.m. anfangen. Bis dahin ist aber ein steiniger Weg und nach dem letzten Kapitel fängt der des Programmierers erst an.

Auf knapp 1300 Seiten wird Java-Wissen vermittelt. Jedes Kapitel ist in gut lesbare Abschnitte und Absätze gegliedert. Jedes Thema bekommt 100% Aufmerksamtkeit vom Autor und wird verständlich und anschaulich beschrieben. Es gibt praktisch keine langweiligen Passagen.





VMware vSphere 5: Das umfassende Handbuch: Dennis Zimmer, Bertram Wöhrmann, Carsten Schäfer, Günter Baumgart, Oliver Kügow, Urs Stephan Alder, Marcel Brunner

Galileo Computing
ca. 1180 S., 2., aktualisierte und erweiterte Auflage, geb. ca. 89,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1847-4
erscheint Ende 03/2012

Links: http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-3000?GalileoSession=83196271A5cG24ZhA4Q
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-3019
In diesem umfassenden Handbuch zur Virtualisierung mit VMware vSphere 5 erfährt der Leser jede Menge über die Planung und Administration komplexer IT-Landschaften.
Wie man mit VMware Server virtualisieren kann - wie die neue Version 5 daherkommt und welches Troubleshooting im Alltag hilft. Ein ganz umfassender Überblick auf die Features zeigt alle Neuerungen der neuesten Version. Und das ist ein echter Anreiz für mich gewesen, mir das Buch zuzulegen. Der Band ist ein Rundumschlag in Sachen Virtualisierung. Er begleitet von Anfang an und zeigt schon gleich zu Beginn, worauf man bei der Konzeption achten muss - welche Anfängerfehler hier schon in diesem frühen Stadium möglich sind.
Beim ersten Aufschlagen des Buchs macht sich direkt der gut strukturierte Aufbau und die intuitive sehr nachvollziehbare Strukturierung bemerkbar. Alle wichtigen Themen sind drin in dem Band - auch die wesentlichen Neuerungen von vShpere 5 werden ausführlich besprochen.

Das Handbuch bietet inhaltlich für Einsteiger, sowie Fortgeschrittene gutes "Futter" und kann auch mal gut herhalten, um mal eben etwas nachzuschlagen. Die Erklärungen sind sehr bildlich und machen auch komplexere Themen leicht verständlich. Gerade häufig über-strapazierte Begriffen wie z.B. "Cloud" werden nicht in die breite getreten sondern kurz, bündig und leicht verständlich erklärt.

Die Befürchtungen, dass die Autoren einem irgenwann nicht mehr weiterhelfen koennen - oder irgendwann keine Hilfen oder Brücken anbieten - etwa bei schwierigen Themen, oder ich von einer Lawine technischen Begriffen "überrannt" werde, waren vollkommen unbegründet.
Die Autoren - sie erläutern ausführlich und leicht verständlich. Installation, Konfiguration und Nutzung aller Komponenten und Funktionen von vSphere 5 werden im Detail und mit Fokus auf den Praxiseinsatz vorgestellt: ESX Server, VirtualCenter, VMFS, RDM, HCL, VMotion, DRS, VMsafe, Storage, Hochverfügbarkeit u. v. m.
Das Buch geht über mehrere Kapitel in verschiedene Punkte ein, Grob gesagt, von einer kurzen Einführung über einen Leitfaden zur Installation, Konfiguration und der Optimierung der Systeme. Es wird im Grunde alles besprochen, was man benötigt, ob das jetzt Templates für die VMs sind, Snapshots, Datensicherung und Wiederherstellung, Optimierung, Netzwerk, Einstellungen des ESX, etc., eigentlich ist alles dabei.

Immer kann man sich die benötigten Informationen nachlesen - hier ist alles super aufbereitet: Schnell bekommt man eine Übersicht über die einzelnen vSphere-Komponenten und den Aufbau des ESX Servers. Sobald dieser installiert ist, können die ersten virtuellen Maschinen eingerichtet werden. Dann erfährt man, wie man sein Netzwerk konfigurieren und die ESX Server an gemeinsamen Speicher anbinden kann. Die Autoren zeigen, was es mit der Funktion Hostprofile, dem VMware Update Manager oder der VMware Converter auf sich hat. Diese Erörterungen fehlen genauso wenig, wie der Einsatz von vApps und Templates. Und auch wenn die vSphere-Umgebung steht, bleibt immer noch etwas zu tun: Dann kann man Backups und Sicherheitsstrategien erstellen, die geschickte Verwaltung der Ressourcen und eine kontinuierliche Optimierung des laufenden Betriebs lassen sich mit den richtigen Werkzeugen und Konzepten besser in die Tat umsetzen.

Zwischenfazit:
Der Titel hat das Prädikat praxistauglich verdient. Das Buch ist ganz auf den praktischen Einsatz ausgerichtet und beschreibt nicht nur die GUI von VMWare und VSphere, sondern auch die in der Praxis unvermeidlichen Tools für die Kommandozeile. Auch Backup, Netzwerk und Storage (auch NFS!), sowie die Backup und Sicherheit werden praktisch und nachvollziehbar dargestellt. Dieses Buch sollte jeder Administrator als erstes in die Hand bekommen, wenn er sich in das Thema einarbeiten will oder muss;-).

Besonders erfreulich ist, dass es die Autoren nicht verpassen, auch auf die Feature hinsichtlich ihrer Praxistauglichkeit einzugehen. Das Buch gefällt mir sehr gut, ich habe es immer in der Arbeit, um mir die nötigen Informationen ggf. bei der Hand zu haben. Das Autorenteam gehen auf ganz viele Detail ein und erklären auch die schwierigsten Zusammenhänge, so dass sie jeder versteht. Ohne Langeweile aufkommen zu lassen, wird strukturiert von der Installation des ESX Servers über die Einrichtung und Konfiguration eines Clusters bis zum Backup aller beteiligten Systeme geschrieben. Was mir sehr gut gefällt: Auch die Kommandozeile und das Troubleshooting kommen hier nicht zu kurz. Die Kommandozeile ist nicht gerade unbedingt meine Stärke.

Fazit: Der Band ist in einer sehr verständlichen und gut nachvollziehbaren Sprache geschrieben. Den Autoren gelingt es immer wieder, auf den Punkt zu kommen. Sie halten sich nicht mit langen Vorreden auf, man ist nach wenigen Seiten im Thema drin. Dieser Umstand gefällt mir sehr gut. Auch gut beschrieben sind die Themen Datensicherung und Optimierung. Am Besten finde ich die vielen Tipps, Hinweise und Warnungen, die einem vor dem nächsten Schritt schon erklären, welche Fallstricke hier lauern. Um eine neue Infrastruktur aufzubauen, eine bereits vorhandene zu optimieren oder als Nachschlagewerk ist dieses Buch ideal. Kurzum: So ein Buch hätte ich mir schon früher über dieses Thema gewünscht!
Ich hab von der Erfahrung der Autoren viel profitiert und viel gelernt. Ein tolles Buch.
Kompliment!

Ich hab von der Erfahrung der Autoren viel profitiert und viel gelernt.





MySQL - Das Handbuch für Administratoren
Stefan Pröll, Eva Zangerle, Wolfgang Gassler
Galileo Computing
750 S., 2011, geb., mit DVD
49,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1715-6

Ab Lager lieferbar Sofort lieferbar


http://www.galileocomputing.de/2533

http://www.amazon.de/MySQL-Handbuch-Administratoren-Galileo-Computing/dp/3836217155/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1331474865&sr=1-1

Vorweg .- Man kann bei diesem Buch direkt auf die Vorteile hinweisen:

klar und übersichtlich gegliedert
- lesbar geschrieben
- gute Veranschaulichung durch praxisnahe Felder und verständliche Schaubilder
Die Autoren habens drauf – ich habe selten so ein profundes Buch zum Thema MySQL-Datenbank in der Hand gehabt.

MySQL sollte inzwischen ja fast jeder beherrschen, der eine kleine Website betreibt: OpenSource, zusammen mit PHP dynamisch und insgesamt einfach zu erlernen und zu nutzen; auch Anleitungen zum Einsatz gibt es en mass - schwierig wird es jedoch mit den Informationen, wenn es um den fortgeschrittenen Profieinsatz geht, Hochverfügbarkeit, Lastverteilung, Sicherheit und Datenintegrität zentrale Themen werden. Nun haben sich drei Experten zusammengesetzt und ein Handbuch geschrieben.
Wer nach einem kompletten Überblick über das Open-Source Datenbanksystem MySQL mit einem durchgehenden Praxisbeispiel sucht, ist am Ziel der Suche angekommen: mit knapp unter 800 Seiten geballtem MySQL-Know-How ist MySQL: Das Handbuch für Administratoren von Stefan Pröll, Eva Zangerle und Wolfgang Gassler ist das Buch, das jetzt ganz gekonnt einführt in die MySQL-Datenbank. Das Werk schafft es, auch den Novizen heranzuführen an das komplexe und umfangreiche DB-System.
Das Autorentrio richtet sich an MySQL-Einsteiger und Profis geleichermaßen, denn es bietet sowohl Neulingen/Umsteigern einen Schritt für Schritt-Zugang als auch Profis einen tief gehenden Nachschlage und Tipp-Vorrat. Das durchgehende Praxisbeispiel ermöglicht dabei, einen direkten praktischen Zusammenhang, der den Zugriff auf das System steigert, je weiter man im Buch fortschreitet. Außerdem sind die einzelnen Stufen/Hauptkapitel "Erste Schritte", "Administration" und "Programmierung" gleichgesetzt mit den typischen, alltäglichen Fragen und Aufgaben der Wissenstufen - Schritt vor schritt oder Nachschlagen – eine sehr gute und didaktisch ausgesprochen wertvolle Entscheidung.
Solchermaßen durchdacht aufgebaut unterstützt das Buch alle wichtigen Schritte, die für eine Einarbeitung in die Datenbank nötig sind. Lernen, Üben, Anwenden all diese Punkte werden von dem Werk unterstützt.

Ich finde es ausserodentlich gelungen, dass die Autoren ein durchgehendes Beispiel anbieten und es dem Leser leicht machen, die Themen und Theorien der Datenbank ganz praktisch nachzuvollziehen.

So gesehen muss man sagen, dass das Buch sehr gut und übersichtlich strukturiert ist. Anstatt sämtliche Begriffe, Befehle und Funktionen aneinandergereiht in verschiedene Kapitel zu stecken, wird hierbei zunächst auf einen Grundlagenteil, auf den Bereich der Datenbankuverwaltung und -entwicklung, sowie der Datenbankbenutzung eingegangen. Eine Einleitung am Anfang jeder dieser Abschnitte erleichtert den Einstieg sehr. Dadurch fällt es dem Leser leicht, über das Lesen und anschliessendes Nachvollziehen an das Thema MySQL herangeführt zu werden. Über das 'Üben' kann der Leser im Anschluss sein Wissen auf die Probe stellen, praktisch im 'Anwenden' verschiedene wichtige Anwendungen im Bezug zu MySQL selber nachvollziehend lernen.

Die theoretischen Inhalte werden mit zahlreichen Illustrationen und Beispielen zum besseren Verständnis ergänzt. Ohnehin gelingt es den Autor, einen sehr leicht verständlichen Sprachstil über das gesamte Buch hinweg zu verwenden. Für MySQL-Neulinge bzw. Einsteiger ein Muss! Dieses Buch kann auch von fortgeschrittenen Anwendern als übersichtliches Nachschlagewerk verwendet werden. Ein außerordentlich gutes Buch, das alles bietet, was man braucht für die MySQL-Datenbank. Die Autoren gehen auch auf die Theorie zur Datenbankentwicklung und -erstellung ein, jedoch immer mit dem Fokus auf das Datenbanksystem 'MySQL' .

Nun habe ich das vorliegende Buch noch nicht komplett durchgearbeitet, kann aber als Anfänger den Vergleich wagen zu anderen Büchern - solchen die es überhaupt nicht vermögen, gut zu erklären. Ich merke, wie wichtig es ist, dass Autoren die Gabe der Vermittlung von Wissen besitzen. Sie schaffen es, das Wissen dosiert und gekonnt weiterzugeben.

Schritt für Schritt in den richtigen Dosierungen, die den Einsteiger in das Thema nicht überfordern, wird man an das komplexe Thema herangeführt. Das dies Spaß macht und auch gelingt, liegt vor allem auch daran, dass jeder Schritt mit Beispielen und Erläuterungen dokumentiert ist und so leicht nachvollziehbar wird. Nie verliert man als Leser und Lernender die Orientierung und erkennt auch den Sinn und Zweck der jeweiligen Übung, bzw. Funktion. Kompliment!!


Fazit: Ich hatte bereits einige wenige Kenntnisse in MySQL und wollte diese erweitern und ausbauen. Mit diesem Buch konnte ich wirklich viele gute Tipps zum Aufbau von Datenbanken einholen und kann es jedem, der sich mit MySQL schon etwas auskennt, nur weiterempfehlen.




Adobe InDesign CS5.5 Das umfassende Handbuch – auch für CS5 geeignet

Hans Peter Schneeberger, Robert Feix

Galileo Design

1023 S., 2011, geb., komplett in Farbe, mit DVD und Referenzkarte
59,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1811-5

http://www.galileodesign.de/2945

http://www.amazon.de/Adobe-InDesign-CS5-5-umfassende-Handbuch/dp/3836218119/ref=sr_1_fkmr0_1?s=books&ie=UTF8&qid=1331474389&sr=1-1-fkmr0

Dieses Buch von Schneeberger und Feix stellt ein extrem umfangreiches Nachschlagewerk zum Thema InDesign CS5 dar. Es lädt auch ein, einfach mal irgendwo aufzuschlagen: Man wird dabei häufig auf Neues stoßen, das einen weiterbringt und Ideen vermittelt, wie man InDesign noch besser nutzen kann.

, Wer schon einmal versucht hat, sich ohne Manual in InDesign einzuarbeiten, wird sicher sehr schnell an seine Grenzen gestoßen sein. Die Online-Ressourcen zum Thema finde ich nur kaum befriedigend. Sie stellen meines Erachtens keine richtige Hilfe dar – und sind kaum geeignet ein gutes Buch zu ersetzen.
Ohne gute literarische Grundlage geht es nicht.

Auf der Suche nach einem guten Handbuch entschied mich für das umfassende Handbuch von Galileo, da ich mit anderen Handbüchern aus dem gleichen Verlag bislang gute Erfahrungen gemacht habe. Mit diesem Buch wurden aber dann alle meine Fragen beantwortet – auch jene, die sehr ins Detail gehen. Sehr übersichtlich gestaltet, immer wieder mit Praxisbeipielen hinterlegt, werden die einzelnen Themen von InDesign erötert. Klar, es ist kein Buch, das man sich zur Hand nimmt und danach lernt. Aber als Nachschlagewerk und um tiefer in Thematiken einzudringen gibt es nichts besseres. In dem Buch werden nicht nur die blutigen Anfänger – all jene, die bislang noch gar keine Erfahrungen gesammelt haben. Aber auch Umsteiger von QuarkXPress werden immer wieder berücksichtigt, indem die Autoren gezielt auf Unterschiede hinweisen.

Hans Peter Schneeberger und Robert Feix vereinen in ihrem Handbuch Adobe InDesign CS5 Schneebergers Praxiserfahrung mit Druckereiebetrieben auf der einen Seite und mit der Dozentenerfahrung von Feix auf der anderen Seite - eine fast unschlagbare Kombination.
Dabei treffen die Autoren den Ton und Schreibstil sehr gut – so dass das Werk auch von InDesign-Novizen gelesen werden kann. Es stellt einen sehr brauchbaren Einstieg für Neulinge dar, bietet aber auch fortgeschrittene Themen bis hin zum Umstieg von Quark-Express und gut durchmischt immer wieder die Praxisumsetzung mit Workshops. Tja, und damit es auch allen reicht, denen sonst nix reicht, noch eine DVD mit über einer Stunde Video-Lektion, Beispieldateien der Workshops, bis hin zu einer Demo-Version von InDesign CS5.

Insgesamt ist das umfassende Buch ein Arbeitsbuch, und ein sehr treuer Begleiter zum komplexen Thema der Druckvorstufe mit InDesign CS5 für mich geworden. Das Buch ist sehr übersichtlich gestaltet und immer wieder mit Praxisbeipielen ausgestattet. Der Band ist ingesmat klasse illustriert, dadurch einfach leicht lesbar und eignet sich sehr gut für Einsteiger, Praktiker und auch fortgeschrittene Leser. Auch als Nachschlagewerk und um tiefer in Thematiken einzudringen gibt es kaum etwas besseres. Der Aufbau des Buches ist gut gelungen. Die einzelnen Themen folgen logisch aufeinander, sodass das Buch bei einigen Vorkenntnissen wie in meinem Fall auch als Lernbuch verwendet werden kann. Den Ausführungen der Autoren konnte ich immer leicht folgen und die Beispiele sind gut nachzuvollziehen. Besonders wichtig für mich waren die Themen, wie etwa der Import von Texten aus Word sowie die Handhabung von Word-Formatvorlagen. Das alles sowie schließlich der Export als PDF habe ich in diesem Buch gefunden und konnte dann schließlich auch schon einiges in meinem Alltag umsetzen. Es handelt sich ganz klar um ein Handbuch für die Druckvorstufe, wozu in dem Buch alle relevanten Gesichtspunkte behandelt werden. Andere Möglichkeiten von InDesign wie die Erstellung von Cross-Media-Dokumenten werden auch kurz erwähnt.

Für wen ist das Buch geschrieben:
Zum Erlernen von InDesign für den absoluten Anfänger kann ich das Buch sehr empfehlen, da in den zahlreichen Workshops beziehungsweise Schritt-für-Schritt-Anleitungen viele gute Beispielprojekte entwickelt werden. Diese werden nach und nach aufgebaut.
Eine solche Vorgehensweise hätte für ein Handbuch wohl auch den Nachteil, dass man sich beim Nachschlagen einzelner Themen immer wieder in ein größeres Beispiel hineindenken müsste. Insofern sind die kleinen in sich abgeschlossenen Beispiele passend.

Das Buch ist für alle Aufgabenstellungen mit InDesign ein wertvolles Nachschlagewerk und liefert viele Profitipps aus der Praxis. Es kann aber auch als Nachschlagewerk verwendet werden.




Praxishandbuch SAP-Personalwirtschaft

Anja Junold, Christian Buckowitz, Nathalie Cuello, Sven-Olaf Möller SAP PRESS

ca. 588 S., 3., aktualisierte und erweiterte Auflage, geb. ca. 59,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1766-8
erscheint Ende 09/2011
http://www.sap-press.de/2868
http://www.amazon.de/Praxishandbuch-SAP-Personalwirtschaft-effizient-sicher-anwenden/dp/3836213125/ref=cm_cr_pr_product_top

Die dritte Auflage des Bestseller zum SAP-SYSTEM für Personalwirtschaft liegt vor.

Das Buch beschreibt sehr gut und ausführlich die wichtigen Aspekte der SAP-Personalwirtschaft. Einsteiger finden eine sehr gute Einführung in das Thema, aber auch für Fortgeschrittene gehen die Autoren auch richtig ins Detail. Es wird auf den fast 600 Seiten auch auf Spezialthemen eingegangen und die Autoren weisen auf viele Fallstricke und Besonderheiten hin.
Der alleerste Eindruck den das Buch auf mich macht ist also schon mal positiv. Da ist auch für mich was dabei.

Aus der Sicht der Anwender werden wichtige Themengebiete des SAP-Systems schrittweise, detailliert und leicht verständlich erläutert. Viele aktuelle Screenshots, anschauliche Beispiele sowie Übungsaufgaben versetzen den interessierten Leser in die Lage, seine alltägliche Arbeit in der Personalwirtschaft erfolgreicher und effizienter zu gestalten. Die zahlreichen im Alltag auftretenden Probleme haben so endlich einen Ort, an dem sie auch besprochen werden. Man merkt dem Band an, dass die Autoren sehr viel Praxiserfahrung besitzen.

Doch das alleine würde nicht ausreichen – man muss es auch rüberbringen können – vermitteln. Glücklicherweise schaffen die Autoren das sehr gut.

Neben den Grundlagen und der Navigation in SAP ERP HCM vermittelt das Buch so z.B. das notwendige Wissen für die Personaladministration, für Reports und Querys, die Zeitwirtschaft, die Entgeltabrechnung und auch das Reisekostenmanagement. Der bewährte Inhalt wird durch zahlreiche neue Tipps und durch einen Schulungsplan abgerundet.

Aus dem Inhalt:
Personaladministration: Stammdatenpflege, relevante Infotypen, Maßnahmen u.v.m. - Reports und Querys - Zeitwirtschaft: Erfassung und Auswertung von Zeitdaten, Zeitabrechnung, TMW u.v.m. - Personalabrechnung - Organisationsmanagement: Erfassung und Auswertung der Unternehmensstrukturen u.v.m. - Veranstaltungsmanagement - Reisemanagement: Reisekostenabrechnung u.v.m. - Employee Self-Services (ESS) - Manager’s Desktop (MDT) und Manager Self-Services (MSS) - Gestaltung von Schulungen: Planung, Vorbereitung und Durchführung mithilfe des Buches - SAP-Hilfefunktionen -

Was in dem Band alles besprochen wird.


Alle wichtigen HR-Funktionen Schritt für Schritt erklärt
Zahlreiche Übungen, anschauliche Beispiele und Tipps für die tägliche Praxis
Mit Informationen zur Formularerstellung und zu Self-Services
3., aktualisierte und erweiterte Auflage

Das Standardwerk für HR-Anwender in der dritten Auflage! In diesem Buch werden alle wichtigen Themengebiete von SAP ERP HCM schrittweise, detailliert und leicht verständlich erläutert. Viele Screenshots, anschauliche Beispiele, praktische Tipps sowie Übungsaufgaben versetzen den Leser in die Lage, seine Arbeit in der Personalwirtschaft effizienter zu gestalten. Neben den Grundlagen und der Navigation in SAP ERP HCM vermittelt das Buch dem Leser so z.B. das notwendige Wissen für die Personaladministration, das Reporting, die Zeitwirtschaft, die Entgeltabrechnung und auch das Reisekostenmanagement.
Diese dritte Auflage wurde komplett überarbeitet und aktualisiert. Der bewährte Inhalt wurde um ein Kapitel zur Nutzung von Online-Formularen mit der Komponente „Processes & Forms“ erweitert. Das Buch ist sehr hilfreich, wenn man schon tiefer in der SAP HR Abrechnung arbeitet. Als SAP HR Anwender mit mittlerer Abrechnungserfahrung, konnte ich mit den Begriffen zum Teil nicht so viel anfangen. Man muss schon auf SAP zugreifen können, um dies nachzuvollziehen. Für den reinen Theoriegebrauch eher schwierig, wenn man noch nicht so tief im Customizing drin ist! Aber um Begrifflichkeiten nachzuschlagen, ist das Buch hilfreich!
Das Buch unterstützt den Leser beim Erlernen, Auffrischen und vertiefen des Lernstoffs der verschiedenen HR-Komponenten in idealer Weise. Durch seinen hohen Praxisbezug bietet es zusätzlich umfangreiche Hilfestellung für SAP typische Fragestellungen und Problemfelder in der Personalwirtschaft. Sehr gut fand ich die Eröterung der Standardreports, die dem Leser einen guten und nützlichen Eindruck über deren Einsatzmöglichkeiten geben.

Der Aufbau des Buches ist gut und sehr nachvollziehbar gegliedert. Mithilfe der ausführlichen Gliederung findet man sich schnell zurecht. Die einzelnen Kapitel sind jedes für sich gut strukturiert und führen den Leser Schritt für Schritt in die jeweilige Thematik ein. Besonders hilfreich sind die zahlreichen Grafiken und Screenshots, die anschließend Punkt für Punkt erklärt werden. Übungsaufgaben und Fallbeispiele tragen dazu bei, das Gelernte noch mal Revue passieren zu lassen. Das Stichwortverzeichnis am Ende des Buches ist ganz übersichtlich geraten.

Fazit: Das Buch ist ein hervorragendes Praxishandbuch für den SAP-Endanwender, der über gar keinen oder einen nur geringen Kenntnisstand in Sachen SAP-Personalwirtschaft verfügt. Es eignet sich ausgezeichnet als begleitendes Lerninstrument während einer Anwenderschulung. Weiterhin ist es für das Selbststudium und als Nachschlagewerk bestens geeignet. Für den fortgeschrittenen User, insbesondere mit „Customizing-Ambitionen", ist das Buch auch sebr geeignet Es stellt für SAP-Fortgeschrittene oder -Experten, die optimale fachliche Grundlage dafür dar, sich in die vielfältigen Anwendungsbereiche der SAP Personalwirtschaft und die daraus resultierende Bedürfnislage eines Anwenders hineinzuversetzen und in deren Sinne ziel- und ergebnisorientierter vernetzt zu denken und zu handeln.








Oracle PL/SQL - Das umfassende Handbuch: Jürgen Sieben

Galileo Computing
881 S., 2010, geb.
69,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1452-0
Ab Lager lieferbar Sofort lieferbar

Links: http://www.galileocomputing.de/2183
http://www.amazon.de/product-reviews/3836214520/ref=pd_sim_b_cm_cr_acr_txt_2?ie=UTF8&showViewpoints=1
Titel: Durch und durch praxisorientiertes Handbuch

Jürgen Sieben ist ein sehr gutes Buch gelungen, da er nicht von einer einseitigen Betrachtung ausgeht, sondern von einer Kombination von strategischer Denkweise zur Datenbankprogrammierung und Workshops: Damit liefert der Band auch praktische Codebeispielen – die im Alltag bei der korrekten und hochwertigen Datenbankprogrammierung helfen.

Dieses durch und durch praxisorientierte Handbuch stellt alle wichtigen Techniken und Konzepte vor, um in Oracle PL /SQL zu entwickeln. In diesem Band ist das komplexe PL/SQL-Wissen auf den neuesten Stand gebracht, kompakt und klug zusammengefasst und weiterführend mit manch erhellendem Blick aufs Detail dargestellt. Das verrät schon das ausführliche Inhaltsverzeichnis! Die zweite Bedingung für den Erfolg dieses Buches ist, dass Sieben eine sehr schlüssige Didaktik dem Buch verliehen hat: Er beherrscht es – den Leser zu verstehen und immer dort an der Hand zu nehmen wo dieser in Schwierigkeiten kommen könnte. Das tut er mit erläuternden Beispielen.

Dem Buch von Jörg Sieben fällt es leicht, den Leser vom Start weg zu begeistern: Es bietet alles, was der Leser braucht. Der Vorzug des Buches gegenüber anderen Oracle PL/SQL-Büchern liegt auf jeden Fall in einer glaubhaften und nachhaltigen Vermittlung der Philosophie hinter PL/SQL. Keine Angst – das heißt nicht, dass der Band sich in theoretisch-abstraktem Niveau aufhält – und sozusagen nur mit akademischen Fragen beschäftigt. Nein – vielmehr geht es zur Sache - die Philosophie hinter PL/SQL wird ganz praktisch – in Workshops sowie Codebeispielen demonstriert. Dabei zeigt der Autor auch wie die Datenbankprogrammierung für die Oracle 11g möglichen Fallstellungen und Fehlern aus dem Wege geht – und sicheren Code zum Ziel hat.

Dieses Buch gibt die ersehnten Antworten auf die Fragen: Es bietet einen direkten Einstieg in PL/SQL. Ohne Schnörkel, ohne grosse unnötige Umschweife. Genau das findet sich in dem Buch. Alle Aspekte von PL/SQL sind direkt und praxisorientiert auf den Punkt gebracht. Das Buch ist was für Praktiker, die sofort loslegen wollen.

Am Anfang wird auf ca. 200 Seiten erst einmal den Aufbau und die grundsätzliche Arbeitsweise von Oracle-Datenbanken erläutert. Diesen Teil können erfahrene Administratoren querlesen – hier steht für sie wahrscheinlich nicht viel neues. Anwendungsentwicker aber, die noch nicht mit Oracle gearbeitet haben, hilft er dagegen sehr.
Sodann folgt im 2. Teil eine detaillierte Vorstellung der Sprache PL/SQL – und das Gute daran ist dass Sieben hier auch gleich praktisch wird. Die oft anstehende Frage, wann SQL verwendet werden soll und wann mit Hilfe von PL/SQL erweitert werden sollte wird hier gründlich erörtert.
Dabei werden einfach nachvollziehbare Praxisbeispiele vorgestellt und ausführlich erläutert. Wer dringend wissen, muss ob sich der Einsatz von PL/SQL gegenüber SQL empfiehlt – so wie das bei uns letzthin in einem größeren Projekt der Fall war, der braucht verlässliche Literatur. Und da kam die Anschaffung des Sieben gerade richtig.

Wer sich einen umfassenden Einstieg (und evtl. auch Tiefung) in Sachen PL/SQL erarbeiten will, ist hier bestens aufgehoben. Gut nach vollziehbar, verständlich, pragmatisch und doch mit genügender Fürsorge für Erklärungen geschrieben, so arbeitet Jörg Sieben dieses Thema auf.
Klar – der Band setzt Kenntnisse im Umgang Datebanken, basale Kenntnisse in PL/SQL sowie solides Datenbankwissen voraus. Damit ausgestattet, geht es ohne Umschweife zur Sache.
Ein paar Schlagworte geben einen Einblick in den umfassenden Inhalt: Parameter, Passwortdateien, Schemen, Tablespaces, Datenbankobjekte, Zeichensatzcodierung u.v.m. Ein wahrer Leckerbissen stellt für mich die Erörterung zur Datensicherheit und Konsistenz dar. So gut und anschaulich habe ich das sehr selten gesehen. Der Autor weiß, wie man den Leser vor dem Hintergrund von vielen gestellten Aufgaben – an die Thematik heranzuführen. Von gleich hoher Güte war die Erörterung zu den Stored Procedures.

Fazit: Das Buch von Jürgen Sieben ist meiner Ansicht nach das Mekka der PL/SQL Bücher für DBAs und Anwendungsentwickler. Werden manche Themen in anderen Werken nur stark reduziert dargeboten, oder verweisen manche Bücher an den interessanten Stellen an andere Bücher, so ist der Sieben das krasse Gegenteil. Der Autor bemüht sich ausdrücklich darum, dem interessierten Leser (das sollte man wirklich sein) in die PL/SQL näherzubringen. Es werden viele Beispiele gebracht – und ganz viele Tipps und Tricks ganz nebenbei gegeben. Und diese Beispiele sind im Gegensatz zu vielen anderen Büchern gut durchdacht und strukturiert.
Dieses Buch enthält also quasi alles, was man braucht – was man von einem Handbuch. Wie gesagt, um dieses Buch zu lesen, sollte man mit der der Programmierung nicht auf Kriegsfuß stehen, für die anderen ist es das Buch der Wahl. Insgesamt gesehen lässt sich das Werk sehr flüssig lesen, was sicherlich auf den angenehmen und zielführenden Schreibstil des Herrn Sieben zurückzuführen ist.

Kein Licht ohne Schatten: Dieses Buch enthält also quasi alles, was man braucht, allerdings hätte ich mir noch mehr Grafiken gewünscht. Vermisst habe ich auch die Behandlung der Einbettung von Python im Oracle DB-Server. Hier verlasse ich mich auf den Terrill: Programming with Oracle Database. Aber von diesen kleinen Schwächen abgesehen ist das Buch von Sieben in der Lage, dem Leser in den anderen Bereichen sehr viel Basiswissen zu vermitteln - durch seinen wirklich sehr ausführlichen und genauen Inhalt, was letztendlich auch jede der 880 Seiten rechtfertigt.




UNIX - Das umfassende Handbuch: Arnold Willemer
Galileo Computing
1027 S., 2008, geb.
59,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1071-3

Links:
http://www.galileocomputing.de/1546

http://www.amazon.de/UNIX-Konfiguration-Systemadministration-Programmierung-Datensicherung/product-reviews/3836210711/ref=sr_1_1_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1

Hart an der Praxis - ein Handbuch für den Einatz im Alltagseinsatz

Vorweg: hier sind Power-User angesprochen Leute, die Unix und unices oft und viel einsetzen: Systemadministratoren, Entwickler und UNIX-Anwender - etwa solche: Unix-Admins, die früher nie zu Gesicht zu kriegen waren; Systemadministratoren und Programmierer, die mit Unix ganze Rechenzentren und Netzwerke am laufen halten und bewältigen. Dieses Handbuch, vom Umfang und vom Aufbau her eher ein Lehrbuch, das sich meines Erachtens aber nicht an blutige Anfänger wendet, sondern viel eher an Leser und Anwender mit der festen Motivation richtig einsteigen zu wollen.
Arnold Willemer berücksichtigt die wichtigsten Einsatzszenarien eines UNIX-Systems: als Workstation oder (Internet-)Server im Hochschulbereich, oder als Linux-Rechner zu Hause. Zu Unix und seinen verschiedenen Derivaten u. den wichtigsten Themen gibts gute Antworten in diesem Buch. Und zwar fundiertes Wissen aus erster Hand eines langjährigen Praktikers.
Die Erklärung von Konzepten hinter einzelnen Bereichen von Unix ist sehr gut gelungen und durch den guten und ansprechenden Schreibstil von Arnold Willemer immer ein geradezu leichtes Aufnehmen auch wenn es mal Eingemachtes und technisch Anspruchsvolles.
Auch als Nachschlagewerk erfüllt das Buch seinen Zweck hervorragend. In Projekten, in denen ich auf Unix-Ebene selbst an die Tasten gehe, ist es mein wertvoller Begleiter.

Am Anfang wird auf die Grundlagen eingegangen - weiter hinten wird nach dem Erwerb der Grundkenntnisse auf die spezifischen Eigenschaften der Unices eingegangen. Hier können auch fortgeschrittene User noch was lernen. Zudem wird gut auf konkrete Anwendungsmöglichkeiten, wie Webserver eingegangen. Somit ist dieses Buch auch als Anleitung und Nachschlagewerk für die Praxis tauglich. Ein lockerer gut zu lesender Schreibstil und ein ausführlicher Schlagwortindex runden das Buch ab. Dieser "kleine Wälzer" immerhin hat er 1027 Seiten - ist durchaus zu empfehlen. Der Autor geht überlegt an Problemstellungen heran und schildert die Lösung auch gut verständlich und sehr nachvollziehbar. Besonders gut fand ich darüber hianus, dass fast zu jedem Kapitel ein Beispiel vorhanden ist. Weiterhin finde ich es besonders gut, dass neben der üblichen Kost, auch die Programmierung nicht zu kurz kommt.
Im Buch kann er aber leider wegen der Fülle an Themenbereichen das ein oder andere Mal nicht allzu sehr ins Detail gehen. Aber dann wäre das Buch noch dicker geworden. Im Bereich der Netzwerkprogrammierung oder IPC ist es zudem sehr ratsam zum Beispiel einen Stevens zur Hand zu haben, falls man sich näher mit der Thematik auseinandersetzen möchte. Und obwohl Arnold Willemer nicht in die Tiefen der einzelnen Bereiche abtauchen kann überzeugt er dennoch, da er trotz allem in der Lage ist, dem Leser Unmengen an Basiswissen der einzelnen Bereiche zu vermitteln mit dem sich die ersten Gehversuche garnicht so schwierig gestalten.

Kompliment für diesen guten UNIX-Wälzer. Er ist ganz hart an der Praxis ganz nah an realen Einsatzszenarien - ein Handbuch für den Einatz im Alltagseinsatz.





Praxisbuch SharePoint-Entwicklung
Aktuell zu SharePoint 2010
Fabian Moritz, René Hézser
Galileo Computing
543 S., 2011, geb.
49,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1468-1

Links: www.galileocomputing.de/2204

Ich habe anlässlich eines Projekts ein Buch gesucht, das auch die neuen Features von SharePoint 2010 gründlich erläutert. Ich brauchte Ideen und Inspirationen.
Und das ist das Gute an diesem Buch. Es liefert nachvollziehbare Ansätze und Wege – auch für mein konkretes Vorhaben: Aber das wichtigste war am Anfang für mich – zunächst mal SharePoint 2010 gründlich kennenzulernen. Der Band beinhaltet vieles zu neuen Features, zu Entwicklertools und Neuerungen wie LINQ to SharePoint und zur Wahl der richtigen Produktversion und natürlich auch Webservices werden gut und verständlich erklärt.

Vorausgesetzt werden natürlich Kenntnisse in der grundlegenden Bedienung und in den Fragestellungen zu SharePoint. Der Band liefert auf seinen rund 540 Seiten mehr als manche 1000-Seiten-Wälzer, die platzfüllend im Regal stehen – auch in meinem.

Hier werden sie geholfen ;-): Wer schon einmal ein SharePoint in einem mittleren oder großen Unternehmen zu evaluieren, planen und in einer Umsetzung realisieren hatte, der wird wissen, wovon ich jetzt schreibe: Selbst erfahrene SharePoint Entwickler können sich dann an so manchen Punkten "festbeißen", lange nachdenken und grübeln – dann aber über manche Lösungen erstaunt sein. Ich glaube meine Anforderungen an ein gutes SharePoint-Buch sind in gewisser Weise extrem, aber der Band von Fabian Moritz, René Hézser erfüllt sie bisher alle. Dabei ist es keineswegs so, dass das Buch alles so einfach und superleicht nachvollziehbar auf einem Silbertablett liefert – Manchmal aber hilft es eine gute Anregung zu erhalten, und ein gutes am am beruflichen Alltag orientierte Beispiele um wieder weiterzukommen – in einem eigenen Projekt. Besonders hilfreich fand ich die Erörterung der Datenabfragen mit LINQ. Anregend waren auch die rezeptartigen Codebeispiele, die ein guter Ideenlieferant waren - Ideen für ein eigenes Projekt – mit denen man dann weiterkommt.

Das macht das Buch zu einem echten Praxisbuch: Die vielen Tipps und Best Practices machen es zu einer wahren Fundgrube. Auch wer nicht gleich an eigenen Business-Lösungen arbeitet oder eine Enterprise-Lösungen im Blick hat, wird in dem Band hilfreiche Ideen finden. Wer nachschlagen will, wie es nochmals war mit den Listendefinitionen mit CAML, oder etwa mit Datenabfragen mit LINQ, oder mit ganz vielen Features. Der Band gibt zuverlässig und präzise Auskunft.






SAP-Controlling – Customizing Martin Munzel, Renata Munzel
SAP PRESS
746 S., 2011, geb.
ISBN 978-3-8362-1631-9
Links:
http://www.sap-press.de/2413?GalileoSession=61925276A5FMK5-SgyQ
http://www.amazon.de/SAP-Materialwirtschaft-Customizing-PRESS-Ernst-Greiner/dp/3836216833/ref=cm_cr-mr-img

Titel: Perfektes SAP Controlling Wissen:
Endlich ein Buch, dass sich diesem Thema aus dem fachlichen Blickwinkel nähert.

Es beantwortet die Frage nach dem „wie setze ich meine Controlling-Anforderungen in SAP um“? Das Buch ist sehr gut strukturiert und zeigt besonders gut die Zusammenhänge zwischen Kostenstellenrechnung, Erzeugniskalkulation sowie Ergebnis- und Marktsegmentrechnung auf.
Die beiden Autoren verstehen es in ausgezeichneter Weise, betriebswirtschaftliche Inhalte mit der Funktionsweise des SAP Module zu verknüpfen. Sie gehen dabei äußerst strukturiert vor und behalten immer den Gesamtzusammenhang im Blick. Die vielen Abbildungen machen das Buch sehr anschaulich. Damit eignet es sich bestens auch für das Selbststudium. Sehr hilfreich ist der Abschnitt über Istkalkulation/Material-Ledger.
Renata und Martin Günzel wissen wie man den Leser vor dem Hintergrund eines betriebswirtschaftlichen Controllingverständnisses an diese neueren Entwicklungen von SAP heranzuführen. Mit verständlichen Beschreibungen, anschaulichen Beispielen und zahlreichen Praxistipps unterstützten Renata und Martin Munzel beim erfolgreichen Einsatz von SAP-Controlling im Unternehmen oder beim Kunden. Ausführlich beschreiben sie alles Wesentliche und widmen sich tiefgehend allen wichtigen Merkmalen von SAP Controlling. Der Leser erfährt anhand von sehr anschaulich gewählten Beispielen aus verschiedenen Branchen, wie die einzelnen CO-Komponenten ineinandergreifen.
Besonders gelungen finde ich die Darstellung der Grundeinstellung und Stammdaten, welche bei den themenspezifischen Systemeinstellungen vorgenommen werden. In diesem Zusammenhang erläutern die Autoren ausführlich die Themen Planung, Istbuchungen und Periodenabschluss in der Kostenstellen-, Prozesskosten- oder Produktkostenrechnung. Von gleichermaßen hoher Güte ist die Abhandlung der Konzeption und Funktionalität der Ergebnisrechnung. Die Autoren haben es drauf – sie wissen ihr Expertenwissen sehr gut schriftlich weiterzugeben. Das ist selten. Dank des starken Index finden man sich sehr schnell zurecht!
Fazit: Renata und Martin Günzel verstehen es, den Leser an Entwicklungen im Bereich SAP-Controlling – Customizing heranzuführen. Perfektes Controlling-Wissen! Sehr empfehlenswert.






SAP-Materialwirtschaft – Customizing Ernst Greiner
SAP PRESS
566 S., 2011, geb.
ISBN 978-3-8362-1683-8

Link:
http://www.sap-press.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2490?GalileoSession=36145835A5-6fy.9f98

http://www.amazon.de/SAP-Materialwirtschaft-Customizing-PRESS-Ernst-Greiner/dp/3836216833/ref=sr_1_3?s=books&ie=UTF8&qid=1311529901&sr=1-3


Titel: Bestens praxistauglich - geballtes Wissen zum Thema SAP Materialwirtschaft

In diesem Buch gibts geballtes Wissen zum Thema SAP Materialwirtschaft.

Der Aufbau des Buches und die Kapitelfolge sind sehr gut gelungen, so dass es mühelos ist, sich in dem Buch zu orientieren. Die Inhaltsübersicht trägt sehr dazu bei, dass sich auch der noch unerfahrene Leser gut orientieren kann. Das Buch bietet eine Sammlung von sehr gut aufgebauten Kapiteln, die auch den Anfänger sehr schnell produktiv werden lassen. Das lösungsorientierte und praktische Buch SAP-Materialwirtschaft – Customizing kommt mit zahlreichen fundierten Hintergrundinformationen. Greiner liefert ein zum Thema MM-Customizing sehr fundiertes Buch.

Dieses Buch zeigt das Customizing von Materials Management (Release SAP ERP 6.0). Es beschreibt nicht nur die einzelnen Transaktionen und ihre Abhängigkeiten, sondern bietet auch wertvolle Hilfestellung bei Implementierungs-, Optimierungs- oder Upgradeprojekten. Der Leser erfährt alles Notwendige zu übergreifenden Themen, wie Organisationsstruktur und Stammdaten.
Er kann dann konkret in die einzelnen Bereiche von MM einsteigen: Greiner beschreibt alle relevanten Customizing-Aktivitäten – von der Beschaffung über Bestandsführung und Kontierung bis zur Logistik-Rechnungsprüfung werden. Alles wird ausführlich erörtert und mit Beispielen erläutert. Egal, ob man ein Projekt leitet, Key-User einer Logistikfachabteilung oder Berater ist – dieser Leitfaden lässt den Leser von der Erfahrung des Autors profitieren und führt ihn sicher und verlässlich durch das Customizing von MM.
Dieses Buch bietet auch eine praxisorientierte Sichtweise ohne überflüssigen "Ballast", so dass sich normale Anwender wie auch Systemverwalter sehr schnell in die wesentlichen Funktionsbereiche eines SAP-Materialwirtschaft – Customizing einarbeiten können.
Rezeptartige fertige Anleitungen zu den einzelnen Themenbereichen erläutern die wesentlichen Arbeitsschritte in SAP-Materialwirtschaft – Customizing und zeigen, wie sich das gewünschte Ergebnis optimal erzielen lässt. Prädikat: Bestens praxistauglich: Ich halte den Band für außerordentlich praxistaugilch.

Das neue Buch von Ernst Greiner gibt nicht nur Auskunft darüber wie SAP-Materialwirtschaft funktioniert, sondern auch wertvolle Tipps, wie die vielfälltigen Funktionen nutzvoll im täglichen Gebrauch von SAP-Materialwirtschaft werden können.
Nach einer Einführung in die Organisationsstrukturen und die Stammdaten werden die Themen wie Organisationsstrukturen, bis hin zu den typischen MM-Customizing Konfigurationen der Geschäftsprozesse - angefangen von der Bestellanforderung bis hin zur Rechnungsprüfung tiefschürfend erörtert. Der Leser erhält Antworten auf Fragen, die für seinen Arbeitsalltag wichtig sind. Herausgreifen will ich hier die für mich sehr hilfreichen Erläuterungen zu dem Themenbereichen, Einkauf und Beschaffung oder Bestandsführung. Gleichermaßen hilfreich waren die Darstellungen zum Thema Bewertung und Kontierung und Logistik-Rechnungsprüfung. Diese und ähnliche an der Praxis orientierten Problemstellungen werden in diesem Buch so kurz wie möglich, aber so ausführlich und präzise wie nötig beantwortet.
Greiner lässt nichts Wichtiges aus. Alles wird ausführlich und verständlich erklärt. Hilfreich sind auch die vielen Screenshots, die mit den entsprechenden Menüpfaden das Besprochene sehr gut bebildern und die Einstellungen am System damit sehr erleichtern.
Von gleicher Güte fand ich auch die Abhandlung zur Optimierung der Beschaffung, das effiziente Einkaufsmanagement. Aber auch der Einsatz von Auswertungen und Standardanalysen kommt in dem Band nicht zu kurz. Mit dem Buch von Greiner lernt der Leser dabei detailliert die Funktionen, Prozesse und das Customizing der Einkaufskomponente von SAP MM kennen.
Dabei werden die Logistikprozesse der Materialwirtschaft nie außer Acht gelassen. Es sehr gutes Buch, für alle, die praxisnahe Informationen zu den Einstellungen im MM benötigen. Vollständig und uneingeschränkt empfehlenswert!

Fazit: Ein sehr gutes Buch das in die Hand eines jeden gehört, der sich mit SAP-Materialwirtschaft – Customizing beschäftigt. Der Leser lernt, aus dem SAP-System alles herauszuholen.




Citrix XenApp 6 und XenDesktop 5: Das Praxishandbuch für Administratoren Nico Lüdemann
Galileo Computing
608 S., 4., aktualisierte Auflage 2011, geb.
ISBN 978-3-8362-1667-8

Links:

http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2465?GalileoSession=61925276A5FMK5-SgyQ
http://www.amazon.de/Citrix-XenApp-XenDesktop-Praxishandbuch-Administratoren/dp/3836216671/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1310810143&sr=1-1
Titel: geballtes Wissen - der hohe Anspruch eines Praxishandbuchs für Adminstratoren ist gut eingelöst

Vorweg: Der Autor hat sein Ziel, ein Praxishandbuch für Administratoren zu schreiben, vollständig erfüllt. Lüdemann gibt einen tiefen Einblick in XenApp 6, der sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittenen Ansprüchen genügt. Alle grundlegenden Aspekte von Citrix XenApp 6 werden angesprochen – Darüber hinaus bietet der Band zahlreiche Best Practices und Tipps zum Troubleshooting. Ein Buch das die Administration der Terminalserverlösungen wie Citrix XenApp ermöglicht.
Einzige Voraussetzung: Als Leser sollte man bei diesem Buch allerdings gewillt sein, in die Tiefen von Citrix XenApp vorzudringen und nicht nur an der Oberfläche bleiben zu wollen. Besonders für Leute, die in der Praxis stehen und ein Buch für den alltäglichen Umgang mit Terminalserverlösungen suchen eignet sich dieses Buch hervorragend.
Ist man ein Anfänger in Sachen Terminalserverlösungen dann ist man nach der Lektüre des Buches zwar noch nicht gleihc ein XenApp / XenDesktop Spezialist, aber man kommt der Materie schon sehr viel näher. Man hat schon eine sehr gute Grundlage die TS-Lösungen verstehen und auch strategisch einordnen zu können.
In strategischer Hinsicht gibt der Band einen sehr guten Überblick über die Lösung selbst. Er legt die Möglichkeiten der Einbindung in die Gesamtinfrastruktur dar. Dem Leser werden so fundierte Grundlagen für Entscheidungsprozesse an die Hand gegeben.
In technischer Perspektive wird in dem Buch sehr gut und anschaulich die grundsätzliche Vorgehensweise der Installation bzw. die Wartung im Alltag beschrieben. Dieser Teil und Buchschwerpunkt hat mir besonders gut gefallen. Darüber hinaus geben Teile zu 'Troubleshooting' und Best Practice sehr viele Tipps und Ideen zur Störungsbeseitigung bzw. zur Best Pracitce.
Das Buch bietet eine sehr gute Themeneinteilung – das sieht man schon am Inhaltsverzeichnis: Die Themen sind sehr ausführlich erläutert um auch den technischen Aspekt nachvollziehen zu können. Brauchbare Beispiele und Screenshots helfen einem, die Programmbefehle und dessen Sinn zu verstehen. Was mir besonders gut gefiel, sind die Hinweise zum Troubleshooting.

Der Leser erfährt, wie er Virtualisierungslösungen von Citrix in seinem Unternehmen optimal einsetzen kann. Der Band vermittelt leicht nachvollziehbar, wie Anwendungen und komplette Desktops zentral bereitgestellt werden können und so den Verwaltungsaufwand und die Kosten für Ihre IT-Infrastruktur gesenkt werden.

Dieses Buch entpuppte sich für mich als Offenbarung, denn der Autor hat es geschafft, mit die Arbeit mit Citrix wirklich zu erleichtern. Hervorheben möchte ich die schrittweise Einführung in den Einsatz von Citrix XenApp mit der er schrittweise zur optimalen Lösung in der eigenen Umgebung ausbaut. So lernt man gleich mögliche Stolpersteine kennen, die mir beim Design begegnen könnten. Anhand eines Beispielprojektes wird der Einsatz von Citrix XenApp 6 und XenDesktop 5 Schritt für Schritt erläutert: Von der Planung der Verwaltungsstruktur über Installation und Konfiguration der Komponenten bis zur Veröffentlichung und Administration der Anwendungen und Desktops.
Der Leser erfährt, wie er die Desktop-Virtualisierung für sich ganz konkret nutzen kann.
Damit wird das Buch dem im Titel schon geäußerten Anspruch ein Praxishandbuch für Administration zu sein voll auf gerecht. Der Autor hat das Ziel tatsächlich erreicht, ein Praxishandbuch für Administratoren zu schreiben. Lüdemann gibt einen tiefen Einblick in XenApp 6, der sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittenen Ansprüchen genügt.

Am Anfang wird ein Überblick über die vorhandenen Techniken geboten. Hier wird gezeigt, was die Virtualisierungslösungen von Citrix leisten. In einem umfassenden Überblick werden Architekturen, Komponenten und Werkzeuge vorgestellt und erläutert. Der Leser hat die Gelegenheit, passend für seine Anforderungen eine Verwaltungsarchitektur zu planen. Der Leser wird Schritt für Schritt durch die Installation geleitet
Dazu wird unterstützend ein realistisches und sehr praxisnahes Szenario angeboten. Hier lernt der Leser die Installation und Konfiguration von Controllern und Workern Schritt für Schritt nachzuvollziehen. Hier lernt der Leser, worauf er besonders achten muss. Solch praxisnahe Darstellungen helfen meines Erachtens ganz besonders, sich den aktiven Umgang mit der Terminalserverlösung anzueignen.
In einem weiteren Schritt lernt er, wie er Ressourcen zu veröffentlichen und verwalten kann Besonders gut haben mir die Abhandlungen zu Best Practices und Troubleshooting gefallen. Hier werden Werkzeuge und Tipps zum Umgang mit speziellen Anforderungen und Problemfällen vorgestellt.

Fazit: Das Buch von Nico Lüdemann bietet tiefe Einblick in die XenApp-Welt - und diese machen das Buch sowohl einsteiger- als auch fortgeschrittenentauglich





C von A bis Z: Das umfassende Handbuch: Das umfassende Handbuch für Linux, Unix und Windows (Galileo Computing) [Gebundene Ausgabe] Jürgen Wolf

Gebundene Ausgabe: 1190 Seiten
Verlag: Galileo Computing; Auflage: 3 (28. September 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783836214117
ISBN-13: 978-3836214117
ASIN: 3836214113

Links:

http://www.amazon.de/von-bis-umfassende-Handbuch-Computing/dp/3836214113/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1308825752&sr=1-1
http://www.galileocomputing.de/2132

auf dem allerbesten Weg das Standardwerk für C zu werden

Sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Anwender der Programmiersprache C ist dieses Buch zu einem Standardwerk zum Thema geworden
Der Leser bekommt hier C-Wissen pur.
Meine Anfänge in C liegen schon etwas zurück: Jedoch hab ich schon länger nicht mehr in C programmiert. Da trifft dieses Buch genau auf meine Bedürfnisse: Es ist sehr gut geeignet um die Kenntnisse wieder aufzubereiten und aufzufrischen. Doch nicht nur für fortgeschrittene Programmierer – auch für den Einsteiger ist der Band gut geeignet. Ich hab mich gleich wieder zu Hause gefühlt in den gut strukturierten Buch. Es bietet alles bestens geordnet und didaktisch gut und schlüssig.
Wer auf der Suche nach einem deutschsprachigen Buch ist, das kompetent in C einführt, für den führt derzeit kein Weg am diesem Buch vorbei. Der Leser lernt den Einstieg in die Programmiersprache C. Durchgängig gut Erläuterungen und hervorragende Beispiele bringen Ihn sehr praxisnah an alle C-Spezifika.

Egal, ob schon etwas Vorwissen vorhanden ist oder noch nicht: Mit diesem Buch erhält der Leser einen detaillierten Ein- und Überblick in C. In den gut strukturierten Seiten erklärt Wolf alles, was man zu C wissen muss und illustriert jeden Lernschritt mit entsprechenden Code-Beispielen. Der Band beginnt mit dem weltbekannten "Hello World" und führt dann weiter durch formatierte Ausgaben mit scanf() und printf(). Sodann zeigt er die grundlegenden Datentypen, Operatoren, Typumwandlung und Kontrollstrukturen, Funktionen. Alles wird durch Beispiele sehr gut vertieft.
Gleichermaßen gut sind die Erläuterungen zu den Themen Arrays, Pointer, Kommandozeilenargumente, dynamische Speicherverwaltung und Präprozessor-Direktiven.
Nach den eher einführenden Informationen geht es voran mit Strukturen, Ein-/Ausgabefunktionen, der Arbeit mit den Attributen von Dateien und Verzeichnissen sowie variabel langen Argumentlisten, Zeitroutinen, Headerdateien und Funktionen bis hin zu dynamischen Strukturen und einer Einführung in ein paar Algorithmen, die man immer braucht. Wolf rundet das Handbuch mit ein paar Hinweisen zur sicheren C-Programmierung und einer kleinen Einführung in CGI-Entwicklung mit C ab sowie MySQL und C. Das neue Kapitel mit dem Titel "Netzwerkprogrammierung und Cross-Plattform-Entwicklung" liegt ebenso wie eines zu parallelem Rechnen am Buchende kurz vor einem Ausblick auf die Zukunft.

Wolf hat ein sehr umfangreiches Handbuch zur C-Programmierung für Einsteiger geschrieben. Mit ein paar Programmierkenntnissen in anderen Sprachen fällt damit auch der Umstieg zu C nicht schwer. Das Buch ist seit der ersten Auflage kontinuierlich besser geworden. In der 2. und nun auch mit der aktuellen 3. Auflage ist der Autor stets bemüht gewesen die Anliegen und Tipps der Kollegen, Leser und der C-Community umfassend zu berücksichtigen und das Buch permanent zu verbessern. So hat er entsprechende Abschnitte aktualisiert und an die neuesten Entwicklungen angepasst.
In seinen drei Auflagen ist das Werk wirklich immer besser geworden! Ich habe den Band schon in einer früheren Auflage gekannt. Schon damals war er im Kreise meiner Freunde immer wieder verliehen. Und das spricht einmal mehr für den Wolf! Zusammenfassend: Jürgen Wolf führt in die C-Programmierung ein, leitet durch viele Beispiele sehr gekonnt an und ermutigt zu einem eigenständigen Umgang mit C. Der Autor demonstriert nachvollziehbar, wie sich C von der Pike auf lernen lässt. Jedes Kapitel enthält Übungen zum selbständigen erarbeiten.
Die DVD enthält das Openbook IT-Handbuch, die Beispiele des Buches, die Entwicklungsumgebung Code::Blocks. Die beiliegende Referenzkarte umfasst eine Übersicht der wichtigsten C-Funktionen. Der Autor bietet zusätzlich unter pronix.de ein Forum und Zusatzmaterial wie Openbooks, Artikel und Tipps und Tricks an.

Klasse Buch – Wolf bringt es auf den Punkt - So macht man Fachbücher!





NetBeans Platform 7 von Heiko Böck

Gebundene Ausgabe: 670 Seiten
Verlag: Galileo Computing; Auflage: 2. aktual. und erweit. (28. Mai 2011) Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836217317
ISBN-13: 978-3836217316

Links:
http://www.galileocomputing.de/2620
http://www.amazon.de/NetBeans-Platform-Das-umfassende-Handbuch/dp/3836217317/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1308825572&sr=8-1

Titel: das NetBeans-Arbeitsbuch - durch viele Beispiele praxisorientiert und didaktisch sehr lebendig geschrieben.

Wer einsteigen will in die NetBeans7 Technologie, der braucht ein gutes Fundament: NetBeans ist sehr leistungsfähig: NetBeans 7 bringt alle Bausteine mit! Besonders hervorzuheben ist, dass NetBeans vollständig auf Java-Standards basiert und Swing als GUI-System verwendet. Gerade die Modularität und der große Umfang machen NetBeans7 so leistungsfähig. Das NetBeans-Framework ermöglicht es, aus fertigen Bausteinen neue Swing-basierte Anwendungen herzustellen.
Also, ich war auf der Suche nach einem Buch, das gut und übersichtlich gestaltet ist, einem Buch das gut verständlich (selbst für Anfänger) und ein sehr gutes Nachschlagewerk für Fortgeschrittene ist. Ich habe es mir selbst als relativer Anfänger gekauft und muss sagen, bis auf einige wenige "Fachbegriffe" ist es wirklich absolut leicht verständlich rübergebracht! Noch bin ich nicht ganz durch – das ist bei einem Werk mit 670 Seiten – und der Thematik NetBeans 7 natürlich auch kein leichtes Unterfangen. Aber soviel kann ich schon mal sagen: Das Buch ist hervorragend aufgebaut: Schon das Inhaltsverzeichnis zeigt, wie gut und umfassend hier angesetzt wird. Ganz am Anfang wird ein sehr guten Überblick auf alle Themen gegeben um NetBeans 7 mit allen möglichen Features kennenzulernen.
Angefangen von den Grundlagen – für mich als einer der noch nicht so viel mit NetBeans zu tun hatte wird hier alles Wissenswerte geliefert.Gleichermaßen gut auch die Kapitel zu ausgereiften Anwendungen die einem zeigen wie man professionelle Rich-Client-Anwendungen mit der NetBeans Platform entwickeln kann. Dem Leser wird auf praxisnahe Weise die zahlreichen Konzepte und APIs der NetBeans Platform, wie z. B. das Lookup-Konzept, die Visual Library oder die Nodes API, nahegebracht.

Also – wenn ich ein Zwischenfazit nach den ersten beiden Wochen der Auseinandersetzung mit diesem Buch – und den NetBeans 7 geben sollte, dann würde ich das Buch ein Arbeitsbuch nennen. Der Autor verfolgt ein interessantes Konzept. Er lässt die Leser immer wieder an Beispielanwendung das Gelernte vertiefen.
Angefangen von den Grundlagen zur Netbeans-Plattform, über die später folgenden Kapiteln zu den einzelnen Bestandteile und Features der Plattform wird das Arbeiten mit NetBeans sehr gut fundiert. Böck erläutert ausführlich die Integration neuer Module in Netbeans und zeigt sehr praxisnah, wie man eigene Enterprise-Anwendungen auf Basis der Netbeans-Plattform erstellt.
Das ist sehr erfreulich! Der Leser lernt nicht nur mit NetBeans umzugehen, sondern wird in die Lage versetzt, letzten Endes ganz viel Hintergrundwissen zu Java.
Der Autor ermöglicht es dem Leser, sich alle nötigen Kenntnisse anzueignen, damit er mit NetBeans 7 professionell umgehen kann. Alles kommt mit einer sehr gut ausgewogenen Mischung aus Theorie und praktisch umgesetzten Beispielen zur NetBeans-Technologie. Schon in der relativ kompakten Einführung zum Buch werden ganz viel Praxis und Profitipps geboten.
Böck geht sehr detailliert auf alles Wichtige bei der Anwendungsentwicklung ein – er zeigt den praktischen Umgang mit Modulen und hilft dem Leser bei der Erstellung und Integration von GUI-Modulen. Von gleicher Güte ist die Bearbeitung der Thematik der Einbindung von Datenbanken mittels Hibernate/JPA oder die Behandlung des Themas Packaging und Deployment.
Die einzelnen Kapitel sind weitgehend so gestaltet, dass sie weitgehend unabhängig voneinander sind. Das gibt dem Leser die Möglichkeit direkt in die Kapitel einzusteigen und so einen optimalen Nutzen für die eigene Rich-Client-Anwendungen auf Basis der NetBeans-Platform zu haben. Das macht den großen praktischen Mehrwert des Buches von Böck aus. So eignet sich das Buch auch als einführendes Buch in die NetBeans-Technologie und Nachschlagewerk gleichermaßen.

Auch von großem Nutzen ist für mich das Kapitel NetBeans Platform für Eclipse-Entwickler.
(Kapitel 38: Eclipse IDE und die NetBeans Platform) Wer als Eclipse-Anwender künftig die Vorteile der NetBeans Platform nutzen will, kann von Böck sehr viel lernen. Er profitiert von diesem Werk bei der Migration von bestehenden Anwendungen auf die NetBeans Platform.
Ich muss festhalten: Das Buch ist sehr praxistauglich! Wer das Buch durcharbeitet, der hat am Ende ein profundes Wissen, das ihm ermöglicht mit NetBeans7 versiert umgehen zu können. Ein sehr ausführliches Stichwortverzeichnis rundet das Buch ab. Der Band bietet Informationen in geballter Form. Da wird nichts ausgelassen. Das tollste: Man kann direkt loslegen: Das Buch zeigt ganz kompakt alles, was man über die Anwendungsentwicklung mit NetBeans 7 wissen muss.- so dass man die zahlreichen Möglichkeiten schnell nachvollziehen lassen. Die NetBeans Platform 7 die optimale Umgebung für die Entwicklung von Rich-Client-Anwendungen mit Java. Das Buch ist das beste Arbeitsbuch zum Thema das ich kenne!




Microsoft Project Server 2010: Anwendung, Administration, Implementierung, Inkl. Microsoft Project 2010 und Project Web App: Implementierung, Administration, Anwendung (Galileo Computing) von Jürgen Rosenstock (Gebundene Ausgabe - 28. September 2010)

# Gebundene Ausgabe: 869 Seiten
# Verlag: Galileo Computing; Auflage: 1 (28. September 2010)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 383621539X
# ISBN-13: 978-3836215398

Links:
http://www.galileocomputing.de/2306
http://www.amazon.de/Microsoft-Project-Server-2010-Implementierung/dp/383621539X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1308824979&sr=8-1



Ich war auf der Suche nach einem deutschsprachigen Gesamt-Leitfaden zur Einrichtung, Nutzung und Wartung von Microsoft Project 2010. Einem Band, der für den erfolgreichen, produktiven Alltagseinsatz alles hergibt, was man benötigt.
Einem Buch, das verständlich geschrieben ist und mich schnell über alles wichtige über den Microsoft Project Server 2010 zeigt und mich zügig vertraut macht mit dem Server.
Dabei bin ich auf das Buch „Microsoft Project Server 2010: Anwendung, Administration, Implementierung, von Jürgen Rosenstock gestoßen. Der Band befasst sich neben der technischen Sicht vor allem sehr intensiv mit den inhaltlichen Aspekten des Microsoft Project Servers 2010, was sehr positiv ist. Das Fachbuch "Microsoft Project Server 2010" scheint für mich ganz geeignet - Einsteiger und Umsteiger werden hier gut beraten.
Nachdem ich mir in der Buchhandlung den Band von Rosenstock angesehen habe, fiel mir die Entscheidung für das Buch Microsoft Project Server 2010: Anwendung, Administration, Implementierung nicht schwer.

Jürgen Rosenstock ist eine projekterfahrener Entwickler.
Der Band stellt ein gutes Lehr- und Nachschlagewerk, sowohl für Anfänger als auch erfahrene Admins dar. Der Leser lernt nicht nur die Architektur des Systems aus der Perspektive eines Admins kennen, sondern bekommt anhand klug ausgewählter praxisnaher Szenarien gezeigt, wie man die neuen Möglichkeiten sinnvoll einsetzen kann.
Die zahlreichen Funktionalitäten des Project-Servers werden in diesem Buch leicht verständlich und mit vielen Beispielen erklärt. Rosenstock vermittelt dem Leser einen umfassenden Überblick auf den Server, welche Neuerungen in die Entwicklung Einzug gehalten haben. Danach wird Schritt für Schritt der Umgang und die Administration mit all ihren wichtigen Konzepten verständlich und systematisch erklärt. Dabei lässt Rosenstock nichts Wichtiges aus. Die vielen hierbei angesprochenen Verfahren und Techniken, sowohl die Gegenüberstellungen und Querbezüge, als auch deren Anwendung und Erläuterungen machen das Buch zu einer sehr praxistauglichen Fundgrube für den Alltag im Umgang mit dem Server!

Die Beispiele sind sehr gut nachvollziehbar. Das jeweils Wichtige kann direkt gewählt werden – und wird auf teils mehreren Seiten fachlich präzise und gut verständlich erläutert. Schnell kann erfasst werden, worum es geht! Auf dieser Weise kommt der Leser schnell in Szenarien – wird vertraut mit Beispielen bis hin zu einer vollständigen Projektorganisation. Die Praxistauglichkeit ist schon beeindruckend: Wer eine Microsoft-Lösung betreuen will, der bekommt mit dem Werk alles, was er für den sinnvollen, produktiven und erfolgreichen Einsatz der Software benötigt. Weit über den Project-Server hinaus werden auch die Clientanwendungen Project und Project Web App berücksichtigt. Von gleicher hoher Qualität sind die Erörterungen zu den projektbegleitender Prozesse mit SharePoint Server. Der Autor lässt nichts aus was zu dem Schwerpunktthema Project gehört.

In dem Werk wird ein durchgängiges und branchenübergreifendes Szenario beschrieben, welches dem Leser praxisnah alle gültigen Einsatzmöglichkeiten nahebringt.

Rosenstock führt sehr gekonnt auch an wirklich sehr komplexe Szenarien heran. Er schafft es auch, was ich bislang in keinem Buch so gut gefunden habe – die Anforderungs- und Portfoliomanagements so zu erklären, dass man als Leser damit auch etwas anfangen kann.






UML 2 Das umfassende Handbuch:Christoph Kecher Galileo Computing


448 S., 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2011, geb., mit CD und Poster 29,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1752-1 Links: http://www.galileocomputing.de/2647
* UML lernen und effektiv in Projekten anwenden
* Alle Diagramme und Notationselemente im Überblick
* Mit zahlreichen Praxisbeispielen in C# und Java
* Programmierkenntnisse erwünscht


Ein Lehr- und Übungsbuch zum immer wieder nachschlagen.


Wünsche an ein Handbuch erfüllt der Band voll und ganz: Nahezu ausnahmslos ermöglichen die vielfältigen Perspektiven, die der Autor eröffnet einen kompakten – aber sehr fundierten Einstieg in die Ansätze, theoretischen Grundlagen, Möglichkeiten, Praxisbezüge von UML
„Betrifft UML“: Es kann sehr gut als Lehr- und auch als Nachschlagewerk über die gängigen Ansätze im Bereich der UML-Technologie genutzt werden.
Das Buch liefert eine fachlich exakte und vor allem anschauliche Einführung in die Konzepte der Objektorientierung. Solchermaßen eingeleitet wird auf Basis dieses Wissens der Leser dann an die Grundlagen der UML herangeführt. Eine gute Herangehensweise. Gerade für den Einstieg in die UML-Technologie ist es sicherlich gut, wenn der Leser so an die Thematik UML herangeführt wird.
Hierbei kommt dem Buch – und damit auch dem Leser - die praktische Projekterfahrung des Autoren zu Gute. Mit seinem sehr guten und kurzweiligen Stil schafft es Christoph Kecher, auch unerfahrene Leser an die Themen Objektorientierung und UML heranzuführen. Aber auch wenn man bereits über entsprechende einschlägige Erfahrungen verfügt, ist dieses Buch noch interessant.

Das macht schon ein Blick ins Inhaltsverzeichnis deutlich: Das Buch ist sehr übersichtlich gegliedert. Nach der kurzen Einführung werden in 15 Kapiteln alle Diagramme der UML 2 behandelt: Strukturdiagramme im ersten Teil des Bandes ( mit Klassen-, Objekt-, Kompositionsstruktur-, Komponenten-, Verteilungs- und Paketdiagramme)
Gefolgt wird dieser erste Teil vom Teil II mit den Verhaltensdiagrammen, wo Themen wie Anwendungsfall-, Aktivitäts- und Zustandsdiagramme besprochen werden.
Dann folgt ein dritter Teil mit den Interaktionsdiagrammen, bei dem dann Sequenz-, Kommunikations-, Timing- und Interaktionsübersichtsdiagramme sehr konsequent erörtert werden. Abgerundet wird der Band mit einem Kapitel über Metamodellierung - einem Profidiagramm.
Für ein intensives Auseinandersetzen mit dem Thema UML eignet sich das Buch, nicht zuletzt, weil jedes Kapitel zum einen eine Diagrammart bietet – die dann einem speziellen Anwendungsbereich zugeordnet wird. Solchermaßen eingeleitet wird dann alles ganz ausführlich erörtert und erklärt - die einzelnen Notationselemente werden konsequent und auch für Einsteiger nachvollziehbar beschrieben. Der Autor – der auf ein tiefes Praxiswissen zurückgreifen kann zeigt auch mögliche Fallstricke auf. Das ist sehr hilfreich – insbesondere für all jene die noch nicht so sicher im Umgang mit UML sind.

Alle Diagramme werden verständlich und umfangreich erläutert. Und zu jedem von ihnen gibt es jeweils ein Code-Beispiel. Die Code-Beispiele erläutern die einzelnen Diagrammelementen. Sie zeigen sehr gut, wie man die Beispiele in Code umsetzen kann. Hier kommt theoretisches Wissen ganz konkret mit praktischer Umsetzbarkeit in Berührung.
Wer sich mit UML so tief auseinandersetzt, der kommt wirklich weiter. Das genau ist es was das Buch für mich leistet: Eine vertiefte Auseindersetzung mit UML ermöglichen. Aus den vielen Beispielen kann man Regeln ableiten und damit ausgesprochen viel über UML lernen.

FAZIT: Von den Grundlagen der Modellierung bis zum professionellen Einsatz von UML erfahren die Leser alles, was sie für eine erfolgreiche Softwareentwickung wissen müssen. Gut ergänzt wird alles durch eine CD mit UML-Tools und ein Poster mit einer Diagrammübersicht. Alles in Allem ein Buch zu einem unentbehrlichen Werkzeug für Studierende u. Anwender: Ein Lehr- und Übungsbuch zum immer wieder nachschlagen.

Über den Autor: Christoph Kecher ist als Software-Ingenieur bei der Internationalen Kapitalanlagegesellschaft mbH tätig. Seine Tätigkeitsbereiche umfassen Data Warehouse-Technologien, Java, .Net, UML und Software-Qualitätssicherung.




JavaScript - Das umfassende Handbuch; Christian Wenz
Galileo Computing
837 S., 10., aktualisierte Auflage 2010, geb., mit DVD
39,90 Euro,
ISBN 978-3-8362-1678-4

Links:
http://www.galileocomputing.de/2481
http://www.amazon.de/JavaScript-umfassende-Handbuch-Galileo-Computing/dp/3836216787

sehr hilfreich und durch und durch praxisrelevant

Worin besteht der klügste Weg, in die JavaScript-Programmierung einzusteigen? In einer guten Grundlegung, die sich an realitätsnahen Aufgaben orientiert. Das Handbuch von Herrn Wenz gibt dem Leser eine solche Einführung – angereichert mit zahlreichen Code-Beispielen. Seit 10 Auflagen – und das spricht für das Werk. Gut für den Einsteiger, der nicht nur sinnentleerte Beispielaufgaben haben will, sondern möglichst alltagsnahe Szenarien, gepaart mit hilfreichen Erläuterungen. Der JavaScript-Handbuch von Christian Wenz liegt nun – wie gesagt - schon in der 10 Auflage vor – auf dem besten Weg ein Klassiker zu werden. JavaScript ist eine leicht erlernbare Web-Programmiersprache und eignet sich im Zusammenhang mit HTML hervorragend für die einfache und effektive Gestaltung von interaktiven, dynamischen Web-Seiten: Wer moderne, interaktive Webseiten entwickeln möchte, kommt um den Einsatz von JavaScript nicht herum.
Der Wenz vermittelt das notwendige Wissen dafür an die Hand: Der Band bietet eine sehr gründliche Einführung in die Skriptsprache. Durchzogen mit praktischen Beispielen, die den Leser anleiten, den Code selbst auszuprobieren und eigene Erfahrungen zu machen. Der Band motiviert, selbst aktiv zu werden und so erste eigene Schritte zu machen. Wenz geht auch auf Tücken und Schwierigkeiten ein und vermittelt dem Leser auf diese Weise, wie er Fehler vermeiden kann. Diese mitgelieferte Kritik an schnellen Lösungen gefällt mir sehr gut! Sie ist – vor allen Dingen für den noch unerfahrenen Programmierer - von großer Bedeutung.
Ein ausführlicher Referenzteil hilft beim schnellen Nachschlagen.

Apropos Nachschlagen: In dem Band werden Empfehlungen für ganz praktische Alltagsfragen und Problemstellungen gegeben - immer verbunden mit praxisnahen Beispielen. Darüber hinaus lernt der Leser viele Tipps und Tricks kennen. Gut auch für fortgeschrittene Programmierer – jene die über die Anfangsschritte hinaus Spezialthemen erörtert haben wollen und in diesen Bereichen Antworten erwarten. Das Buch von Wenz ist meines Erachtens ein Buch, das – wie schon erwähnt - sehr gut geeignet ist, zum Thema Programmieren hinzuführen.- flüssig lesbar mit anschaulichen und hervorragend verständlichen Erklärungen. Obwohl das Buch für Einsteiger geeignet ist, geht es doch auch für den Fortgeschrittenen genügend ins Detail – bietet genügend Vertiefungen.
Man merkt sofort, dass der Autor sehr viel Erfahrung mitbringt und diese auch sehr gut vermitteln kann. Er kann sich in den Leser gut hineinfühlen – insbesondere in solche die noch sehr am Anfang stehen. Oftmals stellt sich während des Lesens eine ganz konkrete Frage zu einem Problem und - siehe da - im nächsten Satz wird sie vom Autor aufgegriffen und auch gleich beantwortet.
Sehr gut hat mir gefallen, dass der Band in dieser Auflage auch auf die Ajax-Performance und Ajax Best Practices, sowie die Neuerungen von Silverlight 4 und ASP.NET 4 eingeht.

Aufs Ganze gesehen: JavaScript - Das umfassende Handbuch von Wenz lässt sich m.E. ohne wenn und aber als fundiertes Standardwerk zur JavaScript Entwicklung bezeichnen. Neben einer guten grundlegenden Einführung in die Thematik bietet er hervorragende Übersicht über die Möglichkeiten und Leistungsfähigkeiten von JavaScript, die dann anhand von vielen Praxisbeispielen detailliert beschrieben wird. Alles in allem praxisbezogen und relevant. Einziger Wermuthstropfen: Das Buch ist etwas dick und schwer – man kann es nicht so leicht mit auf Reisen nehmen. Aber dafür hat man ein gewichtigen Band mit supervielen Informationen. Das Buch vermittelt einen praxisnahen Leitfaden für den Einstieg und die Arbeit im Programmieralltag mit JavaScript. Prägnante Beispielanwendungen und übersichtliche Anleitungen erleichtern die praktische Umsetzung. Anschaulich, anregend und fachlich komplex, bietet das Buch eine Tonne an Anregungen für den Alltag.

Fazit: Wer eine dünne und superschlanke Einführung für absolut blutige Anfänger sucht, der ist hier nicht richtig. Das Buch kommt mit über 830 Seiten als echtes Schwergewicht. Wer minimales Vorwissen mitbringt und wer lernen will, mit JavaScript wirklich umzugehen und diese in Projekten sinnvoll einzusetzen, für den ist dieses Buch ein absolutes 'Muß'. Um es anders zu formulieren: Mir hat dieses Buch beim Vertiefen meines JavaScript-Wissen enorm geholfen.




Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke Windows Server 2008, .NET, Active Directory, SharePoint, Exchange, Hyper-V, SQL Server, System Center, Windows Mobile u.v.m. Ulrich B. Boddenberg
Galileo Computing
1307 S., 2., aktualisierte und erweiterte Auflage 2009, geb.
69,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1356-1

Links:
http://www.galileocomputing.de/1304
http://www.amazon.de/Konzepte-L%C3%B6sungen-Microsoft-Netzwerke-Server-Directory-SharePoint/dp/3836213567/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1304814149&sr=1-1

Die Praxisnähe ist erstaunlich, die Vielfalt der dargestellten Beispiele bewundernswert.

Viele Bücher über Microsoft-Netzwerk-Technologie sind so umständlich geschrieben, dass man den Verfassern alles mögliche zutraut, nur keine produktive Arbeit mit MS-Netzwerken. In diesem Fall aber decken sich Form und Inhalt: Boddenberg legt ein Buch vor, das gleich vier Vorzüge hat:

1. Das Buch ist leicht lesbar, nicht nur für Studierende und Praktiker, sondern sicher auch für Sys-Admins. Das liegt am flüssigen und gut lesbaren Schreibstil und daran, dass Fachbegriffe und Konzepte wirklich sehr kompetent erläutert werden.

2. Das Buch stößt den Leser nicht ins kalte Wasser der Arbeit an den Netzwerken, sondern führt ihn Schritt für Schritt hinein. Orientierungen werden geboten.

3. Das Buch bietet dann, auf der Basis dieses lebendigen und fundierten Backgrounds, ein ganzes Füllhorn an Praxisinstrumente, Ansätze und Konzepten. Der Leser erfährt, wie er in praktischen Situationen vorgehen kann und auch konkret Konzepte entwerfen kann.

4. Nicht zuletzt ist der Autor auch kritisch – er erörtert in dem Buch durchaus aus kritisch und zeigt wie man mit Konzepten sinnvoll umgehen kann. Das hat mir besonders gut gefallen.
Wer sich professionell mit dem Thema Microsoftserver und -Netzwerken auseinandersetzt, findet in diesem Buch mit ca. 1300 Seiten ein sehr gutes Handbuch vor. Ein Grundlagen-Teil zu Beginn des Buches erklärt im klartext die Basics für die Anschaffung und den Aufbau eines Unternehmensservers inkl. Netzwerk.

Für Systemadministratoren sehe ich das Buch als Teil seines Buchregals in jedem Fall sehr empfehlenswert. Nach der Lektüre so einiger Fachbücher zu dem Thema Betriebssysteme endlich mal ein hilfreiches Buch, welches Erklärungen und Konzepte liefert, die nachvollziehbar sind.

Der Titel Konzepte und Lösungen trifft den Inhalt des Buches sehr genau. Im Inhalt finden sich sehr ausführliche Kapitel über Verzeichnisdienste, hier werden Active Directory Dienste in aller Ausführlichkeit behandelt. Besonders gut haben mir die Einlassungen zum Active Directory-Zertifikationsdiensten gefallen. So gut wie Boddenberg das erklärt, hab ich das sonst noch nirgends gefunden. Im dritten Teil - dem Abschnitt zum Thema Collaboration wird das Thema SharePoint ausführlich und tief behandelt, gut haben mir hier die Beispiele zum Business Data Catalog (BDC) gefallen. Der Platz in dem wirklich sehr guten Buch wird sehr gut verwendet. Es finden sich viele wichtige Themen.
Das Buch kann zu Rate gezogen werden von all denen, die ...als Server-Admins und Netzwerkspezialisten im Windows-Bereich arbeiten. Der Leser findet wertvolle Hinweise zu Themen - im Bereich IV (Communications) von Serverfunktion "Mailbox" bis hin zu Telefonie oder Exchange Unified Messaging aus Benutzersicht.
Im Bereich V (Virtualisierung) geht Boddenberg auf Virtualisierung ein, auf Servervirtualisierung mit Hyper-V und selbstverständlich auch auf Terminaldienste. Auch besonders hilfreich finde ich die sehr ausführliche Erörterung des Thema Sicherheit wie z.B (Backup, Systeme härten, Windows-Firewall,NAP ).

Der Band hat einen sehr hohen praktischen Nutzwert.
Alles sehr sehr praktisch und mit einem schlüssigen Konzept: Der Autor beweist dabei einen Weitblick - er bringt im Buch wichtige Perspektiven zum Vortrag und zeigt wie Verfügbarkeit und eine optimale Benutzereffizienz definiert und konzeptionell umgesetzt wird. In dem Band wird gezeigt wie die technischen Lösungen dieser Anforderungen umgesetzt werden können. Dabei geht es auch um die Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgewählter Serversysteme und der Optimierung der Sicherheit. Dabei hat Boddenberg immer auch die jeweilige Praxissituation des Anwender/Entscheiders im Blick. Sehr gut!

Der Autor geht in seinen Ausführungen weit über die schlichte Darstellung von Programmieranweisungen und Konfigurationseinstellungen hinaus: Er bietet nämlich viele erläuternden Hinweise und Schema-Zeichnungen, Schaubilder und Pläne von potenziellen Netzwerkarchitekturen. Aus der Vielzahl der möglichen Lösungsansätze hilft Boddenberg mit ganz konkreten Beispielszenarien, die für den jeweiligen Fall sowohl technisch als auch wirtschaftlich beste Lösung selbst zu entwickeln. Damit regt er den Leser an – und hilft ihm gleichzeitig dabei - die für ihn beste Lösung zu entwickeln. Herrn Boddenberg ist es gelungen, ein äußerst anregendes Buch zu verfassen, das dem Leser und seinen Projekten und Projektbeziehungen (und beruflichen Kontakten) gleichermaßen gut tun wird.

Fazit: Die Praxisnähe ist erstaunlich, die Vielfalt der dargestellten Beispiele bewundernswert. Ich werde sicher viele der Tipps und Anregungen in meine Arbeit im Alltag übernehmen.

Der Autor: Ulrich B. Boddenberg ist Senior Consultant und Software Architect. Er beschäftigt sich mit der Konzeption und dem Design von komplexen IT-Lösungen im Microsoft-Umfeld für mittlere und große Unternehmen. Seine langjährige Erfahrung als Berater ermöglicht es ihm nicht nur, Ihnen einen umfassenden Überblick über die Microsoft-Technologien zu geben, sondern diese auch immer mit konkreten Hilfestellungen und Problemlösungen für den Alltag zu verbinden.






BizTalk Server 2010: Administration, Entwicklung und Einsatz (Galileo Computing) Markus Widl

Gebundene Ausgabe: 456 Seiten
Verlag: Galileo Computing; Auflage: 1 (28. Februar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783836215459
ISBN-13: 978-3836215459
ASIN: 3836215454


Links: http://www.amazon.de/BizTalk-Server-2010-Administration-Entwicklung/dp/3836215454/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1302627257&sr=1-1
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/inhaltsverzeichnis/gp/titelID-2311?GalileoSession=31472201A4-vi4UomTQ

Um es kurz zu machen: Wow!
So eine gut strukturierte und in sich überzeugende Darstellung zum Biztalk-Server habe ich noch nie gelesen. Da kommt nichts Wichtiges zu kurz. Der Autor geht ausführlich ein auf alles, was man wissen muss, als Admin, als Entwickler und auch als Einsteiger.

Der Integrationsserver BizTalk Server 2010 stellt Konnektivität, Geschäftsprozessverwaltung (Business Process Management, BPM) und SOA/ESB-Funktionen zur Verfügung. Des Weiteren kann er unter anderem noch B2B-Integrationsfunktionen oder eine RFID-Plattform herstellen. In seiner allerneuesten Version bietet der weiterentwicklelte BizTalk Server 2010 nun sehr viele Verbesserungen: Rund um die Integration heterogener Branchensysteme (Line-of-Business Systems oder LOB-Systeme) gibt es viel Neues. Viele Anwendungen auf Basis von Windows .NET und SharePoint werden mit der neuen Biztalk-Server-Version nun noch ausgefeilter.

Wer den Microsoft BizTalk Server 2010 mit seinen Features als leistungsstarke webbasierte Entwicklungs- und Ausführungs-umgebung kennenlernen will, wer die Möglichkeiten der integrierten Geschäftsprozesse, sowohl innerhalb von Unternehmen als auch zwischen Unternehmen (B2B) nur halbwegs effektiv verwenden will, der benötigt hierzu eine fundierte Literatur. Markus Wildl hat jetzt einen Band vorgelegt, der den Zugang zu dem Server herstellt, wie kein zweites Werk. Gut nicht nur für Einsteiger und Administratoren des Servers – sondern weit darüber hinaus noch wertvoll.

Wer Anwendungen für den Microsoft BizTalk Server 2010 programmieren will, oder auch eine kompakte Einführung für den Server braucht, der kann auf dem Literaturmarkt lange suchen. Ich bin froh, dass ich diesen Band von Markus Widl gefunden habe: Er liefert leicht nachvollziehbarer und direkt einsetzbarer Praxisbeispiele und regt an selbst eigene Schritte zu setzen.
Der Titel des Buches verspricht ja schon sehr viel: BizTalk Server 2010: Administration, Entwicklung und Einsatz. Kann das Buch diesen vollumfassenden Anspruch halten – die Ankündigung eines so kompletten Werks einlösen? Um es vorweg zu nehmen: Der Autor hat ein Buch vorgelegt – das sich wie ein Rundumschlag ausnimmt. Ein Rundumschlag für den Einstieg und die Alltagspraxis des BizTalk-Servers für Admins. Der Leser, der sich in seinem Alltag hauptsächlich als Admin betätigt, kommt hier voll auf seine Kosten. Doch der Band bietet noch weit mehr: Auch Entwicklungsaufgaben werden bearbeitet. Kurz: Dem im Titel verkündeten Anspruch ein umfassendes Werk zum Thema zu sein, wird der Autor aufgrund der vielfältigen Betrachtungsperspektiven echt gerecht.
Schon das Inhaltsverzeichnis zeigt, dass der Autor sich gut auskennt. Mehr noch: Er hat auch die Gabe zu vermitteln. Das gelingt ihm auch sehr gut! Mit dem Band von Markus Widl erlangt man schnell das nötige Know-How, um eigene Projekte mit dem BizTalk Server zu realisieren. Der Leser wird umfassend über die Möglichkeiten mit dem BizTalk-Server informiert. Er erfährt, wie die Integration, Verwaltung und Automatisierung von Geschäftsprozessen noch leichter zu bewerkstelligen sind.
Der Autor führt ein in die Installation, Konfiguration und Administration des Servers. Er bespricht ausführlich alles Nötige, damit auch ein Novize auf dem Gebiet BizTalk 2010 schnell in das Thema kommt.
Dabei werden immer sehr anschauliche Beispiele eingebunden. Diese erleichtern das Lernen und führen den Leser zu immer neuen Stufen. Wer das Buch durcharbeitet wird schnell eigene Schritte mit dem BizTalk ausführen können.
Er wird sehr schnell vertraut mit darauf laufenden Anwendungen. Sehr behutsam geht der Autor vor – und führt den Leser ein - anhand verschiedener Szenarien, wie etwa SQL Server- und Dynamics CRM-Anbindungen, die Schritt für Schritt in die Entwicklung von BizTalk-Anwendungen einführen.
Wichtige grundlegende Themen, wie etwa der Umgang mit XML- oder Flatfiles werden ebenso an konkreten praxisnahen Beispielen vermittelt, wie die Arbeit mit Adaptern, das Ansprechen der Webservices oder auch die SharePoint-Anbindung. Aber auch Schwachstellen werden nicht ausgelassen. Der Autor weiß wovon er spricht. Das Buch ist eine wahre Fundgrube und äußerst hilfreich - nicht nur für den Einsteiger und Administrator, sondern auch für jene Leser, die ihr Wissen zum BizTalk-Server vertiefen wollen. Es werden sowohl die dafür notwendigen Grundlagen als auch weiter in die Tiefe gehende Detailinformationen geboten.
Zwischenfazit: Das vorliegende Buch bietet eine sehr gute Einführung in das Thema BizTalk Server 2010: Administration, Entwicklung und Einsatz Der Band ist gut strukturiert und angenehm zu lesen. Abstraktere Sachverhalte werden an Beispielen erklärt. Alles in allem: ein sehr gutes Einführungswerk, welches die wichtigsten Sachverhalte im Themenbereich Biztalk-Server-2010 beschreibt.

Fazit: Der von Markus Wildl vorgelegt Band ist ein nachgerade geniales Buch. Es ist mit viel Verstand geschrieben – und bietet sehr viele anschauliche Beispiele. Der Band löst den umfassenden Anspruch des Titels ein bietet er doch wertvolle Einsichten in die Administration, die Entwicklung und den alltäglichen Einsatz des Servers. So wie das Buch geschrieben ist, macht es Lust auf die Programmierung mit BizTalk. Der Band ist klasse für den Einstieg in die Materie und als Nachschlagewerk. Ich habe es als Nachschlagewerk jederzeit griffbereit auf dem Schreibtisch liegen.




VMware ESX/ESXi 4: Automatisierung, Befehle, Scripting (Galileo Computing) Dennis Zimmer, Bertram Wöhrmann
Gebundene Ausgabe: 687 Seiten
Verlag: Galileo Computing; Auflage: 3 (28. August 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836216442
ISBN-13: 978-3836216449

Links:
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2427?GalileoSession=74555876A4.LT-9.XEg http://www.amazon.de/VMware-ESX-ESXi-Automatisierung-Scripting/dp/3836216442/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1303318367&sr=8-1


die mächtige Software bestens erklärt - ergänzt durch wertvolle Tipps und Best Practices.
Das Buch der beiden Autoren Zimmer und Wöhrmann ist so etwas wie das Referenzwerk zum VMware ESX 4-Server. Ich habe schon einige Titel zu diesem Thema in der Hand gehabt. Keines ist so fundiert wie dieser Band. Das Gute: Der Band ist nicht nur für fortgeschrittene Leser, sondern auch für Einsteiger geeignet. Die Autoren kommen gleich zu Beginn des Buches ins Geschehen mit der Virtualisierung. Sie kommen schon im ersten Kapitel gleich auf den Punkt. Klar, dass der vorliegende Band auch einen sehr guten Überblick bietet auf die vielen Änderungen von ESX 3.5 auf ESX 4.
Sie beschreiben am Anfang des Werkes die Architektur von Vsphere, den Zugriff auf ESX 4 und die Installation der einzelnen Managementkomponenten: vSphere CLI, vMA und dem vSphere Power Command-Line Interface (vSphere PowerCLI). Ab Seite 63 geht es dann richtig in die Vollen. Hier - im zweiten Kapitel - werden die VMware ESX 4-Kommandos vorgestellt und erörtert. Sehr gut hat mir das dritte Kapitel gefallen – hier werden die VMX-Parameter vorgestellt. Da wird nichts wichtiges ausgelassen. Die Hardware mit CPU, Hauptspeicher, Festplatte, Wechselmedien u. v.a.m. werden ausführlich besprochen. Nach der Behandlung von Datei- und Verzeichnisstruktur (Kapitel 4, ab S. 205) wenden sich die Autoren im 5. Kapitel dem wichtigen Thema Sicherung, Disaster Recovery und Klonen zu.
Auch die Parameter für Install- und Boot-Prozesse (Anaconda und GRUB) kommen nicht zu kurz. Ab Seite 265 (Kapitel 6) werden sie besprochen. In Kapitel 7 auf das Arbeiten mit Kickstart-Dateien eingegangen. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Autoren auch einen Einblick auf Ausnahmefehler und deren Analyse (Kapitel 10) geben. Das habe ich so in anderen Werken zu diesem Thema nicht gefunden. Das ist neben der Bearbeitung des allgeimenen Troubleshootings nicht selbstverständlich. Damit heben sich die beiden Autoren ab. Auch besonders hervorheben muss man, dass die Autoren sich dem Thema Sicherheit (Kapitel 11) so ausführlich widmen. Sie besprechen hier im Rahmen des Firewalling neben den Standardports u. Customports auch das Thema Webservices. . Sehr gut!

Von gleicher Qualität stellen sich die Betrachtungen zu dem Thema VMware PowerCLI. Hier hat mir die gute Einführung bezüglich der PowerShell sehr gut gefallen. Die Autoren gehen auf die Grundlagen ein. Hier kann auch ein Leser, der noch nicht so viel Erfahrung mit diesem Themenbereich hat, noch gut folgen. Nach den Grundlagen werden die PowerCLI Commandlets und am Ende des Kapitels noch weitere Zusatztools besprochen. Wichtige Anhänge zu Linux-Befehle für die Service Console, Steuerungsmöglichkeiten u.a.m runden das Buch sinnvoll ab. Darüber hinaus Aufs Ganze gesehen bietet der Band alles, was man braucht für die Einrichtung und Betreuung des VMware-Server. Es werden nicht nur Grundlagen und allgemeine Tipps zum Einstieg gezeigt. Die Autoren gehen weiter – sie bieten Hilfe bei Problemen und geben Tipps zur Optimierung von VMware.
Äußerst gut gefallen hat mir, dass das Buch so praxisnah ist. Es ist ganz auf den praktischen Einsatz ausgerichtet und beschreibt nicht nur die Einrichtung u. Betreuung mittels des GUI, sondern auch die in der Praxis unvermeidlichen Tools für die Kommandozeile.
Alles wird sehr praktisch und nachvollziehbar dargestellt. Dieses Buch sollte jeder Administrator als erstes in die Hand bekommen, wenn er sich in das Thema einarbeiten.

Fazit: Auf knapp 700 Seiten wird jedes Detail dieser mächtigen Software erklärt, jederzeit ergänzt durch wertvolle Tipps und Best Practices. Besonders hervorheben muss man dass das Buch mit seinem vielen angesprochenen Themen – mit dem Informationsgehalt auf einem sehr hohen Niveau bewegt. Aber der weniger versierte Administrator ist damit noch nicht gleich überfordert. Mit präzisen Anleitungen und einer Fülle an Best Practices für eine optimale Server-Virtualisierung mit VMware Infrastructure 4.




Professionell entwickeln mit Visual C# 2010 Das Praxisbuch Matthias Geirhos
ISBN 978-3-8362-1474-2

Links: http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2212?GalileoSession=01950638A4.LtFNwpB4 http://www.amazon.de/Professionell-entwickeln-mit-Visual-2010/dp/3836214741/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1302626778&sr=1-1

Der Band ist jeden Cent wert. Er wird im Alltag sicher noch sehr oft gebraucht.

Endlich ist es da – das Buch von Matthias Geirhos: Es hat stolze 896 Seiten – und streift damit an den echten Wälzern unter den Lehrbüchern: Aber dies auch im sehr postiven Sinne – Der Band umfasst alles, was wesentlich ist. Der Band bietet wertvolle Hilfen in allen Bereichen: Schon weit vor der ersten Codezeile wird hier angesetzt: Angefangen bei der Planung und bei grundlegenden konzeptionellen Fragen ist das Buch schon überzeugend: Bisher habe ich erst ca. 200 Seiten durchgearbeitet. Aber schon jetzt steht fest, dass ich mit dem Buch absolut richtig liege. Der Band bringt es auf den Punkt. Es bietet wichtige Informationen und kommt immer auf den Punkt! Für mich liefert das der Autor sehr praktisches KnowHow, welches ich so noch selten in anderen C# - Büchern gesehen habe.
Schon der Aufbau zeigt, wie klug und durchdacht das Werk angelegt ist: Der Aufbau des Buches und die Kapitelfolge sind sehr gut gelungen, so dass es mühelos ist, sich in dem Buch zu orientieren. Die Inhaltsübersicht trägt sehr dazu bei, dass sich auch der noch unerfahrene Leser gut orientieren kann. Das Buch bietet eine Sammlung von sehr gut aufgebauten Kapiteln, die auch den Anfänger sehr schnell produktiv werden lassen.

Es wird schnell deutlich – der Band trägt seinen Namen zu Recht: Kompliment!
Wohltuend ist der gute und gründliche Einstieg, der es auch dem Novizen leicht macht sich mit der Materie anzufreunden. Sehr gut gefallen mir die sorgsam ausgewählten praxistauglichen Beispielaufgaben, die immer gut zu den Themen passen. Man merkt, dass der Autor aus der täglichen Erfahrung spricht. Gut auch, dass die Neuerungen in Visual C# 2010 und .NET 4 so ausführlich besprochen werden – ja so konsequent eingearbeitet wurden. Dies freut insbesondere Programmierer, die schon länger mit mit C# arbeiten, und sich von dem Band einen Überblick auf die Neuerungen erwarten.
Geirhos Buch eröffnet nicht nur erfahrenen Programmieren einen Zugang zur Programierung in Visual C # 2010 sonder er bahnt auch einen Weg für die Novizen. Der Einsteiger kann sich gleich einen guten Stil aneignen – der fortgeschrittene Programmierer hat die Möglichkeit, von Geirhos großem Erfahrungsschatz sehr zu profitieren. Er bekommt viele Impulse, die ihm helfen, sein Wissen noch besser umzusetzen – Wege die zur eigenen Verbesserung von angewendeten Methoden und Wissen werden aufgezeigt.
Der Band öffnet hierzu für alle Phasen eines Programmierprojekts sehr kluge und gut ausgewählte Best Practices und Tutorials: In einem weiten Bogen geht Geirhos auf alle wichtigen Themen ein – angefangen vom Architekturentwurf, dem Softwaredesign über die wichtigen Themen Datenbank und Datenzugriff, Workflow Foundation bis hin zu Softwaretests und der Softwarepflege.
Der Autor geht dabei ein auf die Technologien wie, z.B. SOA, objektorientierte Analyse und Design, Neuerungen in Visual C# 2010 und .NET 4.
In guten Best Practices und Tutorials werden wichtige Programmierprinzipien und Sprachkonstrukte vorgestellt und verständlich rübergebracht. Geirhos versteht es dabei Erklärungen zu liefern, die den Themen wirklich auf den Grund gehen. Ich habe selten ein so gut durchdachtes Buch gelesen. Dabei habe ich schon viele Bücher zu Programmiersprachen gelesen. Besonders gut haben mir die verständliche Erklärungen gefallen zum Thema objektorientierter Analyse. Der Autor wartet auf mit vielen gut verständlichen und didaktisch wertvollen Beispielen.
Selbst für einen relativen neuen und unerfahrenen Programmiereinsteiger geeignet sind diese Beispiele so erhellend das man schnell vertraut wird mit vielen Kerngebieten von Visual C# 2010.
Die ausführliche Behandlung auch von schwierigen und komplexen Themen macht den Band zu einer wirklich hilfreichen Werk.
Hilfreich ist auch die grafische Aufbereitung der Inhalte: Gerade bei der Illustration vieler sehr komplexen Sachverhalte wird deutlich wie gut der Autor darum bemüht ist, dass der Leser folgen kann.
Auch der Bereich Datenbank kommt nicht zu kurz und wird immer wieder aufgegriffen und beackert: Datenbanken und Datenzugriff ADO.NET, LINQ werden tiefgreifend behandelt.
An vielen Stellen des Bandes hatte ich immer wieder einen "Aha"-Effekt: Denn wie es im Arbeitsalltag immer so ist: Ganz oft wendet man Verfahren und Vorgehensweisen fast täglich an, aber die dahinterliegenden Basics kennt man häufig nicht (mehr) und die sonstigen Möglichkeiten, die einem die Werkzeuge bieten hat man auch nicht parat. Dann liest man im Buch und findet Antworten, Verweise und Hintergründe. So gesehen ist der Band von Geirhos eine echte Fundgrube. Deshalb will ich das Buch auch gar nicht mehr ins Regal zurückstellen. Es hat schon eine sehr festen Platz auf dem Schreibtich.

Prädikat: Bestens praxistauglich: Ich halte den Band für außerordentlich praxistaugilch.
Bemerkenswert auch die Behandlung des Thema Softwaretests – Geirhos erklärt hier auch sehr erhellend.
Matthias Geirhos bietet über das ganze Buch hinweg eine Vielzahl praxisbewährter Dos & Don’ts an die Hand und schildert immer wieder echte Fälle aus seinem eigenen Berufsalltag.
Die vorgestellten Praxisbeispiele eröffnen uns wichtige Einblicke mit deren Hilfe wir auch begreifen, warum etwas in seiner Gesamtheit gut oder weniger hilfreich sein wird. Die mitgelieferte DVD erweist sich als weitere Quelle des Wissens zusammen mit anderen hilfreichen Arbeitsmitteln. Die DVD sowohl als auch der gute Index eröffnen einen weiteren Gebrauch des Buchs – weit über ein Praxisbuch hinaus kann das Buch auch als Nachschlagewerk gebraucht werden.

Obwohl ich erst knapp 200 Seiten gelesen und durchgearbeitet habe ist es klar. Der Band ist jeden Cent wert. Er wird im Alltag sicher noch sehr oft gebraucht.





Linux-Server: Das Adminstrationshandbuch (Galileo Computing) [Gebundene Ausgabe] Dirk Deimeke, Stefan Kania, Charly Kühnast, Stefan Semmelroggen, Daniel van Soest

Gebundene Ausgabe: 815 Seiten
Verlag: Galileo Computing; Auflage: 1 (28. Januar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836214695

ISBN-13: 978-3836214698


Links: http://www.galileocomputing.de/2205

Ein Buch, wie man es sich wünscht. Detailliert, ausführlich, sachlich. Leicht nachvollziehbar führt das Autorenteam an die Administration von Linux-Server heran. In diesem Band ist das komplexe Linux-Server-Wissen auf den neuesten Stand gebracht, kompakt und klug zusammengefasst und weiterführend mit manch erhellendem Blick aufs Detail dargestellt. Das verrät schon das ausführliche Inhaltsverzeichnis! Man merkt gleich: Das Buch ist umfassend und liefert eigentlich zu jedem Themenschwerpunkt etwas. Mit dem Werk, Linux-Server: Das Adminstrationshandbuch, haben die Autoren ein sehr umfangreiches, kluges und äußerst gut durchdachtes Werk für Linux-Administratoren vorgelegt.
Eines, das die Leistungsfähigkeit des Open Source-Systems Linux aufzeigt und für den Administrator die vielfältigen Möglichkeiten auf diesem System erschliesst. Eines, mit dem man lernt Linux voll einzusetzen so dass der Betrieb auch in hochkritischen Bereichen sicher realisieren wird. Das Beste daran es ist auf dem neuesten Stand (erschienen im Januar 2011). Das Buch bietet alles Wichtige rund um die Administration des Linux-Servers, so dass bald keine Fragen mehr zur Administration des Linux-Servers offen bleiben.
Die Autoren arbeiten sehr ergebnisorientiert. Darüber hinaus versuchen sie distributionsneutral zu bleiben. Dennoch sind die Informationen auf alle Distributionen anzuwenden. Wenn es sich um distributionsspezifische Informationen handelt, wird darauf hingewiesen.

Schon die Lektüre am ersten Wochenende verrät, dass hier Experten am Werk sind, die ein durch und durch profundes Wissen dem Leser spielend nahe bringen. Der Administratoranwärter findet hier viel Grundlagenwissen vor allem aber der Server-Profi viel Vertiefung in speziellere Themen. Endlich ein Handbuch, das immer dann zu Hand ist, wenn man es braucht. Vorbei die Zeiten, wo man durch das Internet surfen muss und bei einer Fehlersuche das Googlen anfängt.
Charly Kühnast auf der Seite 24: Ein Sysadmin, der dringend ein Problem lösen muss hat nicht die Zeit, knietief durch 60 Seiten theoretischer Grundlagen zu waten. Er braucht eine praxisnahe Anleitung und will auf die Fallgruben hingewiesen werden, in die andere bereits gestürzt sind.
Der Autor bringt es auf den Punkt: Der Leser bekommt mit diesem Buch nicht nur einen umfassenden Lehrgang zu den allermeisten Aspekten des Linux-Server-Betriebs, sondern auch eine sehr gut nutzbare Anleitung zum Troubleshooting. Das Buch versetzt den Leser in die Lage, ein Linux-System auch im Internet sicher und professionell zu betreiben. Es ist wie ein gut gefüllter Werkzeugkasten man muss nur hineingreifen und sich das passende Tool für die Aufgabe herausnehmen. Und um im Bild zu bleiben: Dieses Buch ist das Schweizer Messer für den fortgeschrittenen Linux-Administrator: Alle wichtigen Themen der effizienten und modernen Administration von Linux-Servern werden erläutert. Die Autoren beschreiben Schritt für Schritt anhand konkreter Praxisbeispiele alles rund um den Server: Angefangen von den Grundlagen werden sämtliche Themen rund um Administrationsaufgaben, Automatisierung, Dienste, Hochverfügbarkeit, Netzwerk-Technik, DNS bis hin zu Themen, wie Scripting, Sicherheit und Firewalling ausführlich und mit viele Beispielen dargestellt.
Am Anfang des Buches bieten die Autoren eine kompakte Einführung in das Thema der Administration eines Linux Servers. Dieses macht Grundlagen vertraut. Bootvorgang, Festplatten und andere Devices, Dateisysteme und Berechtigungssystem Der Leser lernt begleitet durch gute Beispiele, was nötig ist, um in die Administration von Linux einzusteigen.

Die Vorgehensweise: Jedes Kapitel geht zunächst auf die Grundlagen ein, welche ausreichend erklärt werden und einen klasse Überblick des jeweiligen Themas bieten. Anschließend wird anhand von Beispielen dann das Thema mit allen relevanten Belangen genau erörtert. Anhand einer solchen didaktisch gut aufgebauten Struktur mit praxisnahen Beispielen und den guten Erläuterungen kann man dann mühelos einsteigen in die praktische Arbeit am Server.

Sehr gut hat mir gefallen, dass sie Autoren auch einen Ausblick auf den neuen Samba4 geben.
Auch besonders hervorheben muss man, dass die Autoren sich dem Thema LDAP so ausführlich widmen. Sie besprechen hier sogar die Verwaltung von Mail-Aliasen für den Mailserver Postfix. Sehr gut!
Von gleicher Qualität stellen sich die Betrachtungen zu dem Thema Netzwerke. Hier hat mir die Abhandlung bezüglich der iptables sehr gut gefallen. Auch der Bereich Sicherheit kommt nicht zu kurz und wird immer wieder aufgegriffen und beackert. Seinen ganz festen Platz hat es in Teil VII, wo ihm im Verbund mit den Themen Verschlüsselung und Zertifikaten fast 50 Seiten gewidmet werden. Darüber hinaus taucht das Thema Sicherheit aber an ganz verschiedenen Stellen des Buchs immer wieder auf.

An vielen Stellen bietet das Buch immer wieder einen "Aha"-Effekt: Denn wie es im Arbeitsalltag immer so ist: Ganz oft wendet man Verfahren und Vorgehensweisen fast täglich an, die dahinterliegenden Basics kennt man häufig nicht (mehr) und die sonstigen Möglichkeiten, die einem die Werkzeuge bieten hat man auch nicht parat. Dann liest man im Buch und findet Antworten, Verweise und Hintergründe. Eine echte Fundgrube. Und deshalb eine wahre Erleichterung für den Alltagsbetrieb man muss sich nicht immer alles merken.
Klasse so macht das über 800-seitige Werk richtig Spaß. Das Buch ist ideal sowohl für Einsteiger, als auch für fortgeschrittene Nutzer, die es als gutes Nachschlagewerk und zum Auffrischen verwenden können. Bisher habe ich noch kein Thema vermisst. Das Buch hat einen absolut ausreichenden Umfang und beschränkt sich nicht nur auf ein System.

Zwischenfazit: Ein Rundumschlag für den Einstieg und die Alltagspraxis in Sachen Serveradministration im Intra- & Internet. Seinem Anspruch ein umfassendes Werk zum Thema zu sein, wird das Buch aufgrund der umfassenden Betrachtungsperspektiven vollständig gerecht. Die sehr gelungene Einteilungen der Abhandlung ermöglichen, zudem in bester Weise, nicht nur das Erarbeiten des grundlegenden Wissens, sondern helfen das Gelernte auch jeweils zu sichern und in einen breiteren Kontext zu stellen. Erarbeiten und Vertiefen von Wissen geht hier sozusagen Hand in Hand, besonders, weil die beiden Möglichkeiten der Behandlung in jedem Abschnitt angelegt sind.

Fazit: Ein phantastisches Buch, das bald keine Fragen mehr zur Administration des Linux-Servers offen lässt. Unglaublich, wie man so kompakt so viele Informationen so ansprechend verpacken kann! Großes Kompliment! Von den Basics bis hin zu den Expertenthemen ist alles eindrucksvoll ausgeführt.
Sehr gut erarbeitet und dargestellt bietet das Werk weit über das Erwartete hinaus noch ganz viel Hintergrundwissen und zahlreiche Praxisbeispiele vor allem zu den Distributionen wie Debian GNU/Linux, SUSE Linux Enterprise Server, Ubuntu Server Edition u.a.m. Ich werde sicher immer wieder zu diesem Linux-Buch greifen, um mich zu orientieren und anregen zu lassen.
Das Buch ist ein erstklassiges Werk zur Administration des Linux-Servers. Von der Konfiguration bis zum sicheren Betrieb der ständige Begleiter. Und wenn der Server erst einmal konfiguriert ist, dann wird das Buch sicher nicht mehr den Weg zurück ins Regal finden.
Und deshalb ist es wohl...auf dem besten Weg unersetzlich zu werden!







SQL Server 2008 R2 : Das Programmierhandbuch
Dirk Mertins, Jörg Neumann, Andreas Kühnel
Verlag: Galileo Computing
1215 S., 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2011, geb.
ISBN 978-3-8362-1693-7

http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2503?GalileoSession=94132795A4..JXk6l.4

Einfach nur DAS SQL-Server Buch zum SQL Server 2008 R2,Jedem SQL-Server-Entwickler zu empfehlen

Ein geniales Buch zum Einstieg in den SQL Themen Bereich rund um die SQL Server 2008 R2.
Alleine die Tatsache, dass mein Exemplar der dritten Auflage (also des Vorgängers) dieses Buches "Server Buch zum SQL Server 2008" seit Monaten ständig an verschiedene Kollegen u. Bekannte verliehen ist, spricht Bände. Es ist einfach ein hervorragendes Buch! Jetzt wurde die vierte Auflage herausgegeben: Noch einmal erweitert und mit allen neuen Features noch wertvoller.
Die drei Autoren führen einen Schritt für Schritt von der Installation des Servers zu den einzelnen Funktionalitäten.Wer einen guten Einstieg in die Programmierung des SQL Servers sucht, ist bei diesem Buch genau richtig! Ein sehr gutes Lehr- und Nachschlagewerk, sowohl für Anfänger als auch erfahrene Programmierer. Der Leser lernt nicht nur die Architektur des Systems aus der Perspektive eines Datenbankentwicklers kennen, sondern bekommt anhand klug ausgewählter praxisnaher Szenarien gezeigt, wie man die neuen Möglichkeiten sinnvoll einsetzen kann. Die zahlreichen Funktionalitäten des SQL-Servers werden in diesem Buch leicht verständlich und mit vielen Beispielen erklärt. Der Leser erhält einen Überblick auf den Server, welche Neuerungen in die Entwicklung Einzug gehalten haben. Danach wird Schritt für Schritt der Umgang und die Programmierung mit all ihren wichtigen Konzepten verständlich und systematisch erklärt. Die vielen hierbei besprochenen Verfahren und Techniken, sowohl die Gegenüberstellungen und Querbezüge, als auch deren Anwendung und Erläuterungen machen das Buch zu einer wahren Fundgrube. Die Beispiele sind sehr gut nachvollziehbar. Wer den SQL Server programmieren will, für den ist dieses Buch der idealer Begleiter. Mithilfe leicht nachvollziehbarer und direkt einsetzbarer Praxisbeispiele erlangt der Leser schnell das nötige Know-how. Das Werk lässt auch den Anfänger sehr schnell produktiv werden. Kompliment!

Der Aufbau des Buches und die Kapitelfolge sind sehr gut gelungen, so dass es mühelos ist, sich in dem Buch zu orientieren. Die Inhaltsübersicht trägt sehr dazu bei, dass sich auch der noch unerfahrene Leser gut orientieren kann. Am Anfang (Kapitel 1-4) erfährt der Leser, wie man den SQL Server 2008 R2 installieren oder von SQL Server 2005 aktualisieren kann. Danach wird in einem zweiten Teil (in Kapitel 5 - 21) das Konzept relationaler Datenbanken und des Datenbankentwurfs vorgestellt. Hier verstehen die Autoren es hervorragend, die Basics zu relationalen Datenbanken u. deren Programmierung beizubringen. Angefangen von grundlegenden Abfragetechniken bis hin zur Transaktionsverarbeitung werden viele in der Praxis verwendeten Techniken angesprochen und anhand sehr anschaulicher Beispiele demonstriert.
Danach wird alles über den Umgang mit Tabellen, Daten- und Benutzerverwaltung, gespeicherten Prozeduren, Triggern, Transaktionen, Sichten u.v.m. erläutert. Und auch in diesem Kapitel gehen die Autoren in die Tiefe: Erfreulich ist in diesem Zusammenhang insbesondere, dass in diesem Teil die aktuelle Auflage ein weiteres Kapitel erhalten hat, das sich um die Nachverfolgung von Datenänderungen vertieft. Im dritten und letzten Teil (Kapitel 22 -28) des Buches wird gezeigt, wie man den Server mittels Visual Studio – der Windows Entwicklungsumgebung programmiert. Sehr gut gefallen hat mir, dass auch hier sehr viele anschauliche Beispiele in die Kapitel eingearbeitet sind. Das kommt besonders dort zum Tragen, wo die Programmierung in SQL und .NET gegenübergestellt werden. Die ausführlichen Darstellungen und Beispiele machen Parallelen und Unterschiede deutlich und bieten dem Leser die Möglichkeit, spielend zu lernen, sich jeweils für die eine oder andere Technik zu entscheiden. Am Ende (in Kapitel 28) gehen die Autoren noch auf LINQ (Language-Integrated Query) ein: Sehr sinnvoll, denn LINQ verbindet Datenbankabfragen (T-SQL) und .NET Programmiersprachen sinnvoll miteinander und deshalb rundet dieses Kapitel den dritten Teil des Buchs sehr gut ab. Das gefällt mir besonders gut.
Zwischenfazit: Alle Kapitel haben einen ausgeprägten Bezug zur Programmierpraxis.Wer gerade an einem Programmierproblem zum SQL-Server sitzt, bei dem dürfte das Buch kaum den Weg zurück ins Regal finden, sondern gleich auf dem Schreibtisch liegen bleiben und zum kontinuierlichen Begleiter in der Arbeit werden. Erfreulich, dass auch Spezialthemen wie Webservices und Security behandelt werden, die im Projektalltag sehr häufig anzutreffen sind und für viele Firmen entscheidungsrelevant sein dürften.
Ich habe schon mit mehreren Bücher über SQL-Programmierung gelernt u. gearbeitet, hatte aber noch nie ein Buch, in dem die Materie so gut beschrieben ist! Grundkenntnisse über Transakt-SQL und .NET sind zwar Voraussetzung um mit diesem Buch schnell einsteigen zu können, bzw. sofort ganz effektiv arbeiten zu können, aber die sehr detaillierte Beschreibung, wie man was zu tun hat um zum gewünschten Ergebnis zu kommen, ist absolut perfekt und sehr lobenswert!

Fazit: Prädikat - „Bestens praxistauglich“: Ich halte das Programmierhandbuch der drei Autoren für außerordentlich praxistauglich. Dieses Buch gehört einfach auf jeden Schreibtisch! Es ist gut gegliedert und als Nachschlagewerk einfach genial! Dazu trägt auch der sehr ausführliche Index 30 Seiten bei, der das Buch hervorragend abrundet!
Das Buch vermag einen ausgezeichneten Einstieg in den SQL Server 2008 R2 zu vermitteln! Auf knapp über 1200 Seiten schaffen es die drei Autoren, Dirk Mertins, Jörg Neumann und Andreas Kühnel, eine komplexe Materie auch für Neulinge zugänglich zu machen. Das Buch ist aber auch für Personen geeignet, die ihre Kenntnisse auffrischen oder vertiefen möchten.
Ein sehr solides Werk gelungen, auf das alle Interessierten sicher sehr gern zugreifen werden.







Java und XML Grundlagen, Einsatz, Referenz – von Michael Scholz, Stephan Niedermeier


Galileo Computing
702 S., 2., aktualisierte Auflage 2009, geb., mit CD 49,90 Euro,
ISBN 978-3-8362-1308-0
ASIN 3836213087

Link zum Verlag: http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-1949?GalileoSession=46983330A417WE8Zm2o
Amazon Link: http://www.amazon.de/Java-XML-Webservices-Grundlagen-XML-Publishing-Prozesses/dp/3836213087/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1294231468&sr=1-1


Java und XML: Grundlagen, Einsatz, Referenz – die beiden Autoren haben sich mit dieser Publikation sehr sehr viel vorgenommen! Vorweg – das Ziel wurde erreicht: Kompliment - eine Klasse Leistung!

Mit diesem Buch kann sich der Leser einen wirklich sehr guten ersten Eindruck über die beiden wichtigen Schlüsseltechnologien Java und XML verschaffen. Dieses Buch zeigt und das ist sein besonderer Verdienst, die vielfältigen Verbindungen zwischen diesen beiden Technologien. Das sehr gute Inhaltsverzeichnis zeigt sofort die Vielfalt der Themen, aber auch ihren Gesamtzusammenhang. Das Ergebnis: Java und XML – ein sehr solides Werk über zwei Basistechnologien – eine erstklassige Handreichung für alle, die sich mit diesen Techniken auseinandersetzen wollen.

Java und XML bilden zusammen das ideale Gespann für die Entwicklung plattformunabhängiger Anwendungen. Als Java-Programmierer findet man in diesem Buch alles, was man dafür benötigt Neben den allgemeinen Grundlagen lernt der Leser die entscheidenden APIs kennen, wie SAX, JAXP, JAXB oder StAX. Natürlich werden auch das Binding mit JAXB oder Themen wie Webservices und Publishing ausführlich behandelt. Auch Themen, wie das Parsen, Transformieren, Validieren und Transformieren von XML kommen nicht zu kurz. Klar, Xpath, DOM, XPATH und andere mehr dürfen in einem solchen Buch natürlich nicht fehlen. Der Platz, der hierfür vorgesehen ist, ist ausreichend bemessen. Was definitiv gut ist, ist das ausführliche Erläutern von XML-Webservices mit JAX-WS. Das habe ich so gut erklärt noch in keinem anderen Buch gesehen. Darüber hinaus fand ich die Behandlung der DOM-API persönlich besonders gelungen. Das Einführungsbeispiel hat mir vieles deutlich gemacht. Abgerundet wird der Gang durch das Gespann Java und XML durch sehr nützliche Einblicke in Eclipse, das Apache Ant Projekt und der Besprechung des JAXB-Binding Compilers.

Der Band Java und XML bietet aufs Ganze gesehen sehr gute Einblicke in diese wichtigsten Bereiche von XML und ist für XML-Anfänger hervorragend geeignet. Aber auch fortgeschrittene Leser kommen hier zum Zug – sie können das Buch auch als Referenz verwenden.

Nachdem ich das Buch zur Hälfte durchgearbeitet habe, kann ich sagen: Das Buch ist super und bringt das Thema Java und XML genau auf den Punkt! Weil diese Eigenschaften unter Autoren leider immer noch selten sind möchte ich hier noch ein Wort zu Qualität der Vermittlung der Inhalte hinzufügen:
Man merkt, dass die Autoren nicht nur sehr viel Ahnung von der Materie haben, sondern auch sehr gut ihr Wissen vermitteln können. Das Buch ist durchweg gut verständlich und didaktisch sehr gut aufbereitet. Die aufgeführten Beispiele sind gut nachzuvollziehen und werden konsequent weiterentwickelt. Hilfreich für alle die den Band durcharbeiten wollen und auf Beispiele angewiesen sind. Gerade diese Leser brauchen den stetigen Wechsel von Theorie und erläuternden Beispielen.
Bereits ganz am Anfang nehmen sich die Autoren ausreichend Zeit, um den Leser mit den notwendigen Basics dieser Basistechnologien vertraut zu machen. Die Erläuterungen sind sehr umfangreich und detailiert genug. Die Inhalte werden sehr gut dargestellt und so gleich verständlich. Wo es für den Leser schwierig werden könnte - bei der Behandlung von nicht-trivialen Sachverhalten etwa - wird er von den Autoren an der Hand genommen. So stellen sie sicher, dass auch Einstieger in die Technologie nicht auf der Strecke bleiben.
Alles wird ausführlich angesprochen und auf über 700 Seiten sehr gründlich dargestellt. Diese Gründlichkeit mach sich bezahlt – im doppelten Sinne. Der Band ist nicht nur gut zum Einarbeiten ins Thema – sondern weit auch sehr gute Referenzqualitäten auf.

Durch den Umfang der behandelten Themen ist Java und XML nicht nur für den Einsteiger, sondern auch für den alltäglichen Gebrauch durchweg geeignet ist. Das Buch verschafft einen umfangreichen Überblick zu der Thematik. Anhand von Beispielen werden alle Schwerpunkte erklärt. Basis-Javakenntnisse sollten vorhanden sein – dann wir das Durcharbeiten des Bandes zu einem echten Lesevergnügen - und man kommt schnell voran.
Die Beispiele sind sehr glücklich gewählt. Sehr positiv ist finde ich, dass die verwendeten Beispiele innerhalb des Buches weiter ausgebaut werden. Fortgeschrittene Leser können das Buch auch gut als Referenz benutzen. Sehr gut ist aber das Zusammspiel von Java und XML erklärt und man erfährt viel darüber, wie und wo man XML zusammen mit Java einsetzen kann. Die beiden Autoren haben sehr viel Wissen zu Java und XML zusammengetragen – und das in einem sinnvollen und nachvollziehbaren Rahmen in Verbindung gebracht.

Fazit: Java und XML :Grundlagen, Einsatz, Referenz – die beiden Autoren haben sich nicht nur sehr viel vorgenommen. Nein – sie haben das Ziel auch erreicht! Sehr gute Arbeit - deren Ergebnis sich wirklich sehen lassen kann! Es ist Michael Scholz, Stephan Niedermeier gelungen, mit Java und XML, eine hervorragende Abhandlung zum Thema vorzulegen - sehr verständlich geschrieben, mit vielen anschaulichen Beispielen.
Der Band ist m.E. eine sehr wichtige Handreichung, die für alle etwas zu bieten hat, die sich mit diesen Basistechnologien auseinandersetzen wollen. Allen, die sich mit dem Gespann Java und XML beschäftigen möchten, sei dies Buch ans Herz gelegt.










Silverlight 4: Das umfassende Handbuch - Thomas Claudius Huber

Gebundene Ausgabe: 1178 Seiten
Verlag: Galileo Computing; Auflage: 1 (28. August 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 383621413X
ISBN-13: 978-3836214131
ASIN 383621413X


Ein sehr (ge-) wichtiges Buch – nicht nur für Einsteiger!

Silverlight 4: das umfassende Handbuch: Lesenswert, gerade auch für Einsteiger, ist dieses Buch, weil es auf beeindruckende Weise vor Augen führt, wie leistungsfähig Silverlight 4 inzwischen ist. In dem schwergewichtigen Band kommt ein sehr erfahrener Autor zu Wort, dem man sofort abspürt, wie begeistert er selbst von seinem Thema ist. Der Autor schafft es, seine Begeisterung zu vermitteln – und auf die Leser überspringen zu lassen.

Schon ein erster Blick in das Inhaltsverzeichnis bietet jede Menge Aufschluss über den Umfang des hier Abgehandelten und dürfte jeden Leser bereits neugierig machen. Damit weckt Huber die Faszination an dieser leistungsstarken Software und macht gleich Lust, in die Arbeit am Buch einzusteigen. Der Autor geht dabei aber sehr geschickt vor und vermeidet es, den Anfänger vor der schieren Informationsmenge – das Buch hat immerhin fast 1200 Seiten – abzuschrecken.

Zu Beginn bietet der Band jede Menge Grundlagenwissen an. Sehr gut für alle, die in das Thema einsteigen wollen. Schritt für Schritt werden die Basics behandelt. Huber geht sehr geschickt und behutsam auf diese Themen ein, so dass auch der blutige Anfänger sich nicht überfordert vorkommt. Alles wird gründlich erklärt und durch Erläuterungen vertieft. Die ersten Kapitel bieten hier einen soliden Grundstock. Diese kann der fortgeschrittene Leser getrost überspringen.
Auch fortgeschrittene Leser finden in diesem Band viel. Das Buch bietet nicht nur einen aktuellen und umfassenden Einstieg in Silverlight, sondern darüber hinaus auch viel Hintergrundinformationen über die Konzepte in C# und .NET, alles angereichert mit einer sehr ansprechenden Beispielanwendung. Wer es genau wissen will, der bekommt hier auch ganz viel Kontextinformationen und Hintergrundwissen und kann damit eigene Verknüpfungen herstellen – so dass das Erarbeitete noch besser in einen größeren Kontext eingebettet werden kann.
Sehr positiv hervorheben muss man die Einteilungen des Buches. Alle Kapitel sind übersichtlich aufgebaut und bieten dem Leser einen angenehmen Überblick. Sie bieten, was ich persönlich für sehr gelungen halte, Praxis und Refrenz, in jedem einzelnen Kapitel. Dadurch bekommt nicht nur der Einsteiger einen sehr guten Überblick über das zu Erarbeitende, sondern der fortgeschrittene Leser kann sehr gut auch quer einsteigen. Das Buch bietet damit verschidene Lesewege und Zugänge.

Seinem Anspruch – ein umfassendes Handbuch zu sein - wird das Buch aufgrund der umfassenden Betrachtungsperspektiven vollständig gerecht. Die sehr gelungene Einteilung in einen Praixis- und einen Referenzteil ermöglichen zudem in bester Weise, nicht nur das Erarbeiten des grundlegenden Wissens, sondern helfen das Gelernte auch jeweils zu sichern und in einen breiteren Kontext zu stellen. Erarbeiten und Vertiefen von Wissen geht hier sozusagen Hand in Hand – besonders weil die beiden Möglichkeiten der Behandlung in jedem Abschnitt angelegt sind.

Kompliment: Dieser Aufbau ist sehr gelungen. Er ermöglicht es auch das Gelernte direkt anzuwenden.
Ein Handbuch – auch für den Programmieralltag: Der fortgeschrittene Leser wird in dem Band auch fündig: Ganz konkrete und hilfreiche Ableitungen für die praktische Arbeit sind jederzeit möglich. Praxisteil u. Referenzteil ergänzen sich sehr gut. Im Praxisteil werden ganz konkrete Hinweise zur Entwicklung gegeben. Hier finden sich aber auch sehr viele Hilfestellungen und Brücken, die dem Leser bei schwierigen – nichttrivialen – Gegenständen u. Details weiterhelfen. Im Referenzteil werden anschließend viele relevante und interessante Details sehr übersichtlich dargestellt. Und diese relevanten Details und Referenzbeschreibungen regen an – sorgen für Problemlösungen auch im Alltagsgeschäft.

Dieses Konzept macht das Buch wertvoll für verschiedene Leserkreise. Sowohl der Einsteiger als auch der fortgeschrittene Leser findet hier viel Brauchbares. Der Einsteiger bekommt eine sehr praxisorientierte Einführung in Silverlight angeboten, der Profi ein sehr gut gegliedertes Nachschlagewerk, das ihn bei seiner täglichen Arbeit unterstützt. Themen können schnell nachgeschlagen werden und Wissen wieder aufgefrischt werden.
Der wertvolle Referenzteil – er schafft im Alltag regelrecht neue Möglichkeiten: Wenn man mal nicht weiter weiß, dann kann man hier nachschlagen. Das schafft Mehrwert! Die beste Vorraussetzung, einen festen Platz auf dem Schreibtisch zu erhalten.

Fazit: Das Buch ist ein Volltreffer! Es fehlen keine Themen. Alle wichtigen Themen werden dargestellt. Wer neugierig auf Silverlight, die neue Technologie ist, der kommt an diesem Buch wohl nicht vorbei. Wer die Sprache kennen lernen und erfahren will, welche Vorzüge sie hat, der ist hier genau richtig. Mit diesem Werk kann sich der Leser einen wirklich sehr guten Einstieg in die Silverlight-Technologie mit ihren vielfältigen Möglichkeiten verschaffen. Das sehr gute Inhaltsverzeichnis zeigt sofort die Vielfalt der angebotenen Themen, aber auch ihren Gesamtzusammenhang. Jeder, der in irgendeiner Weise mit dem Thema Silverlight zu tun hat, bzw. der sich mit dem Thema auseinandersetzt / auseinandersetzen möchte und an Silverlight-Projekten arbeitet, sollte dieses Buch lesen. Wenn er mit .NET etwas vertraut ist, wird er auch keine Probleme beim Lesen des Buches haben.

Wahrlich: Ein sehr (ge-) wichtiges Buch – nicht nur für Einsteiger. Silverlight 4: das umfassende Handbuch ist höchst lesenswert. Und im Vergleich zu anderen Silverlight-Büchern liegt dieser Band definitv ganz vorne.






Windows Server 2008 R2: Das umfassende Handbuch von Ulrich B. Boddenberg Galileo Computing
1410 S., 3., aktualisierte und erweiterte Auflage 2010, geb.
59,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1528-2
ASIN; 3836215284
Link zum Verlag: http://www.galileocomputing.de/2286


Windows Server 2008 R2 - das Buch gibt es auch als Online-Ausgabe: sofort verfügbar, 54,90 Euro

Das Buch ist sehr fundiert und ausgezeichnet in seinem Aufbau. Es trifft genau auf den Punkt - und bietet einen Überblick über die Neuerungen von Windows Server 2008 R2. Daneben werden viele der benannten Themen tiefgreifend erläutert. Es liest sich sehr gut, und ist thematisch gut nachvollziehbar. Die im Buch enthaltenen, praktischen Tipps und Link-Angaben zu weiterführenden Themen sind sehr hilfreich. Empfehlenswert für alle, die einen "schnellen Einstieg" in den Windows Server 2008 R2 für die Praxis benötigen.

Konzeption, Installation und Konfiguration
Anwendungsszenarien und praxisrelevante Lösungen
Inkl. Active Directory, Zertifikatdienste, Windows 7-Integration, Hyper-V

Das lösungsorientierte und praktische Handbuch zum Windows Server 2008 R2 kommt mit zahlreichen fundierten Hintergrundinformationen. Der Autor Ulrich B. Boddenberg greift bei der Beschreibung des Servers auf seine praktischen Erfahrungen in zahlreichen Projekten bei mittleren und großen Kunden zurück. Denn ein modernes Betriebssystem wie Windows Server 2008 R2 bietet weit mehr als nur die Möglichkeit, Programme auszuführen. Er beschreibt alle zentralen Technologien, wie die Virtualisierung mit Hyper-V, Active Directory, Remotedesktopdienste und den Webserver IIS. Neben diesen konkreten Technologien geht es auch um Grundlagen wie Netzwerkprotokolle, Kerberos-Authentifizierung oder die eingesetzte Hardware. Zentrale Aspekte wie Performance, Verfügbarkeit und Sicherheit ziehen sich durch das gesamte Buch.

Aus dem Inhalt:

Warum eine neue Server-Version?
Editionen und Lizenzen
Hardware und Dimensionierung
Protokolle
Was überhaupt ist .NET?
Installation
Core-Installationsoption
Active Directory-Domänendienste
Netzwerkdienste im AD-Umfeld
Active Directory Lightweight Directory Services (AD LDS)
Active Directory-Verbunddienste (Federation Services)
Active Directory-Zertifikatdienste
Active Directory-Rechteverwaltungsdienste (AD RMS)
»Innere Sicherheit«
Dateisystem und Dateidienste
Drucken
Webserver (IIS)
SharePoint (Windows SharePoint Services, WSS)
Remotedesktopdienste (Terminaldienste)
Hochverfügbarkeit
Datensicherung
Servervirtualisierung mit Hyper-V
Windows PowerShell
Windows 7 und Windows Server 2008 R2

Ich habe ein Buch gesucht, in dem ALLE wichtigen R2 Features gut und verständlich erklärt sind. Ich bin fündig geworden! Alle neuen Features sind detailliert beschrieben und dem Umstieg auf 64Bit Serverbetriebssysteme steht bei uns nichts mehr im Weg.
Ich benutze den Windows 2008 Server auch als Entwicklungsumgebung und in dieser Hinsicht habe vorrangig zwei große Erwartungen an das Buch. Zum Einen will ich einfach und unkompliziert erfahren, was es Neues bei Windows 2008 gibt, zum Anderen will ich bei Problemen, Fehlern etc. schnell und einfach die Lösung finden. Auch hier hilft das Buch sehr. Es erfüllt meine Bedürfnisse zu 100%. Das Buch ist in seiner Themenvielfalt absolut lobenswert, es ist sehr verständlich geschrieben, hat viele brauchbare Abbildungen.
Einmal mehr sehe ich – dass eine so komplexe Anwendung wie der Windows Server 2008 wirklich sehr gute Grundlagen voraussetzt. Wer Windwos Server 2008 R2 professionell einsetzt, der benötigt unbedingt ein umfassendes Nachschlagewerk, das ihm Auskunft gibt auf die vielfältigen Möglichkeiten. Hier ist das Buch von Ulrich B. Boddenberg die erste Wahl. Das Buch von Boddenberg erfüllt alle Ansprüche, die der Leser an so einen Titel stellen kann. Darüber hinaus ist das Buch auch für Einsteiger in das Thema eine ausgezeichnete Lernhilfe.

Zwischenfazit: Insgesamt ist das Buch in Sprache, Schrift und Illustration seht gut lesbar, inkl. dem ausführlichem Inhaltsverzeichnis. Gut finde ich auch die vielen Beispiele in dem Buch. Denn, nichts hilft schneller und direkter als gute praxisnahe Beispiele. Bereits nach den ersten Seiten habe ich festgestellt: Das Buch ist ein absolutes must have für alle Admins und die, die es noch werden wollen. Die Schritte zum Einrichten sind sehr einfach beschrieben und gehen bis ins das kleinste Detail. Hier wird nichts wesentliches ausgelassen. Ebenfalls werden eventuelle Sicherheitslücken aufgezeigt und ebenso Lösungen, diese zu stopfen. Dieses Buch ist für mich eine sehr wertvolle Hilfe und große Unterstützung.
Fazit: Ich persönlich kann dieses Buch nur jedem empfehlen! Ein ganz dickes Lob an den Autor, Herrn Boddenberg, der wohl viele Stunden in das Werk investiert haben muss! Ein echtes Top-Buch! Das Buch ist auch als Einführung in das Thema ebenso brauchbar, wie als Nachschlagewerk für den täglichen Umgang mit dem Server. Die Aufbereitung der Informationen ist sehr gut gelungen. Schnell auffindbare Informationen. Eine echte TOP Empfehlung von mir!

Windows Server 2008 R2 - das Buch gibt es auch als Online-Ausgabe: sofort verfügbar, 54,90 Euro

Über den Autor:
Ulrich B. Boddenberg ist Senior Consultant und Software Architect. Er beschäftigt sich mit Konzeption und Design von komplexen IT-Lösungen im Microsoft-Umfeld für mittlere und große Unternehmen. Er ist Autor von Büchern und Zeitschriftenartikeln zu IT-Pro- und Developer-Themen.









C/C++ ; Das umfassende Lehrbuch von Ulrich Kaiser, Christoph Kecher


Verlag: Galileo Computing
1344 S., 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2008, geb., mit CD
39,90 Euro, ISBN 978-3-89842-839-2


Link zum Buch: http://www.galileocomputing.de/1299

Von den Grundlagen zur professionellen Programmierung Von einfachen Beispielen zu anspruchsvollen Algorithmen Das Standardwerk für Studium und Beruf

Inhaltsverzeichnis: Vorwort
1 Einige Grundbegriffe
2 Einführung in die Programmierung
3 Ausgewählte Sprachelemente von C
4 Arithmetik
5 Aussagenlogik
6 Elementare Datentypen und ihre Darstellung
7 Modularisierung
8 Zeiger und Adressen
9 C-Referenz (Teil 1)
10 Kombinatorik
11 Leistungsanalyse und -messung von Algorithmen
12 Sortierverfahren
13 Datenstrukturen
14 C-Referenz (Teil 2)
15 Ausgewählte Datenstrukturen
16 Elemente der Graphentheorie
17 Projekt 2D-Grafikprogrammierung
18 C++-Referenz (Teil 1)
19 Objektorientierte Programmierung
20 Klassen in C++
21 Vererbung in C++
22 C++-Referenz (Teil 2)
23 Die C++-Standard-Library
24 Projekt: 3D-Grafikprogrammierung
Anhang


Dies ist die 4., überarbeitete Neuauflage unseres C/C++-Standardwerkes.


Der erste Teil des Buches führt den Leser anfängergerecht in die Grundlagen von C ein: Er bietet zahlreiche Beispielprojekte, Merksätze und Übungen am Ende eines jeden Kapitels. Von da aus geht es weiter zur objektorientierten Programmierung mit C++: Auf der Grundlage der erworbenen Kenntnisse in C wird der Leser zügig an komplexe Beispielprojekte in C++ herangeführt. Das Buch ist konzipiert als umfassender Begleiter: Es dient als Lehr- und Arbeitsbuch, ist Nachschlagewerk in der Praxis und gibt fertige, sofort einsetzbare Lösungen an die Hand.
Nach der Lektüre ist der Leser fähig, anspruchsvolle Anwendungen zu planen, zu entwerfen und mit hoher Qualität zu entwickeln.

Der Aufbau des Buchs:
Das auch als Bibel bezeichnete Werk des Autorenteams führt den Leser über die Grundlagen bis hin zu weit fortgeschrittenem Stoff. Beispiele und Übungen an jedem Kapitelende tragen zum Lernerfolg bei. Die gelungene Darstellung zur objektorientierten Programmierung mit C++ dient als Grundlage, auch umfangreiche Beispiele rasch zu erarbeiten. Das Werk ist sehr vielseitig einsetzbar. Es ist ein gewaltiges Buch (fast 1400 (!)) . Dass so ein dickes Buch nicht langweilig sein muss, beweisen die Autoren dieses Buchs. Der Inhalt dieses Buchs wird durch zahlreiche Grafiken, Tabellen und Listings aufgelockert. Themen und Problemlösungen werden anhand von Grafiken und Text erklärt. Man kann wahrscheinlich nur erahnen welch Mühe in diesem Teil steckt.

Für wen ist das Buch gedacht:
Das Buch vermittelt nicht nur das Wissen über die Programmierung und die Grundlagen der Informatik, sondern es verabreicht jedem ehrgeizigen Leser eine ordentliche Portion an programmierungs-DENKEN! Aufgrund der hohen Seitenzahl ist das Werk vielseitig einsetzbar, und zwar als Lehr- wie Arbeitsbuch, und reicht erfahrenen Entwicklern als Nachschlagewerk.
Vor allem Studenten greifen gerne zu diesem Buch, da nicht nur C und C++ erklärt, sondern auch einige Grundlagen und Grundbegriffe der Informatik besprochen werden.
Die Erklärungen sind gut geschrieben. Viele Beispiele und Übungen runden das Gelernte ab und man kann mit diesem Buch wunderbar C und C++ erlernen. Für Personen, die sich hobbymäßig für die Programmierung interessieren, ist der Einblick in die Informatik sehr interessant. Für Informatik-Studenten und Informatiker dient dieses Buch als gutes Nachschlagewerk, wobei die Bereiche aus der Informatik ausgelassen werden können, da diese nicht ausführlich genug sind. Ich will das Buch nicht mehr missen auf meinem Schreibtisch. Es eignet sich hervorragend als Nachschlagewerk.

Der didaktische Aufbau:
Das Buch bietet sehr viele Übungen an: Es gibt zahlreiche Aufgaben in diesem Buch zu lösen und es fängt klein an und endet professionell. Das Buch überzeugt durch eine sehr durchdachte didaktische Struktur. Die Aufgaben sind so gestrickt, dass man die Elemente der Programmierung auch wirklich anwenden muss, um diese richtig zu lösen. Anbei, natürlich die CD mit sehr einfacher Verzeichnisstruktur (Lösungen, visuelle Bsp. Flussdiagramme etc.) für jeden C, C++- Freak. Dieses Buch ist für Leute geschaffen, die entschlossen sind Programmieren wirklich zu lernen!!! Ein Buch für Leute, die ihre Synapsen mit Myelin ummanteln wollen... Anfänger, keine Scheu vor diesem Buch! Man muss aber wirklich programmieren wollen!!!
Man sollte auch etwas mathematisch interessiert sein – dies ist von Vorteil. Viele Aufgaben beziehen sich auf mathematische Grundlagen. Folgen, Reihen, Polynome, Matrizen, boolsche Funktionen etc. Der Inhalt selbst ist dann allererste Sahne. Er ist auch für den absoluten Anfänger geeignet. Schon wenn ein wenig Vorwissen in einer anderen Sprache vorhanden, sollte man hier sofort zuschlagen, anstatt das Geld für viele günstigere Bücher zu verklopfen. Für Fans von Algorithmen ist das Buch sowieso ein muss. Denn es wird hier auch sehr ausführlich in vielen Themen der Datenstrukturen wie Listen, Bäume, Hashtabellen und Graphen eingegangen. Auch das Thema Objektorientierung wird sehr deutlich erklärt.

Fazit: Es gibt eine Handvoll guter Bücher zu C/C++ und das gehört meines Erachtens dazu. Unter Informatikern wird dieses Buch nicht umsonst die Bibel der C- und C++-Entwicklung genannt. Es ist ein wunderbares Nachschlagewerk, welches solides Basiswissen zu C/C++ schafft und darüber hinaus einige Grundlagen der Informatik vermittelt.

Der Autor: Dr. Ulrich Kaiser ist Professor für Informatik an der Fachhochschule Gelsenkirchen. Als Berater unterstützt er Unternehmen bei der Einführung neuer Technologien und der Durchführung von Softwareprojekten, insbesondere in den Bereichen Datenbanken, grafische Benutzeroberflächen, verteilte Systeme, Projektmanagement und Qualitätssicherung.










Linux-Unix-Programmierung: Das umfassende Handbuch (Gebundene Ausgabe) Von Jürgen Wolf Gebundene Ausgabe: 1247 Seiten
Verlag: Galileo Press; Auflage: 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. (März 2009) mit CD
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836213664
ISBN-13: 978-3836213660

Ein gewichtiges Schnäppchen präsentiert Jürgen Wolf mit Linux-Unix-Programmierung -- Das umfassende Handbuch dem fortgeschrittenen Programmierer in einer Unix-Linux-Umgebung -- mehr kann man auf über 1200 Seiten nicht unterbringen und manch einer mag sich die Fragen stellen, ob es überhaupt mehr zum Thema zu wissen gibt. Ein wenig Erfahrung bedarf es schon, wenn man sich in die Höhen der fortgeschrittenen Programmierung begeben will -- Linux oder ein entsprechendes BSD-OS sollte vertraut sein und gute Kenntnisse in C oder gegebenenfalls C++ sollten ebenfalls schon vorhanden sein. Grundlagenlektüre für den Einstieg befindet sich auf der CD-ROM in Form der beiden Bücher C von A bis Z und Wie werde ich UNIX-Guru? im HTML-Format. Wohlgemerkt: Das ist eine kostenlos Zugabe!

Schon ein Blick in das Inhaltsverzeichnis zeigt: Alle wichtigen Themen sind vertreten, wie z.B. Sockets, Netzwerke allgemein, Xlib, gtk, sogar SDL und pthreads. Das Buch ist gut strukturiert und sehr umfangreich, auch die Beispiele sind sehr anschaulich. Es eignet sich für alle, die sich für Linux- und Unix-Programmierung interessieren. Das Buch hat auf fast alles eine Antwort und ist auch sehr gut strukturiert. Man darf sich nur nicht von den über 1000 Seiten abschrecken lassen, man wird sie nie alle brauchen. Die Kapitel sind so gestalltet, dass man sie auch einzeln durcharbeiten kann.

Wie ist das Buch aufgebaut:
Nach einer Einführung in die Thematik und die Anforderungen bietet Jürgen Wolf einen groß angelegten Überblick auf die Linux-Unix-Programmierung mit E/A-Funktionen, Attributen von Dateien und Verzeichnissen und dem Zugriff auf Systeminformationen. Darauf folgt ein Kapitel zu Devices -- eine einfache Verbindung zur Hardware. Dann fährt er fort mit Dämonen und Prozessen bis hin zu Signalen, IPC und Threads. Ein wichtiges Kapitel stellt natürlich die Netzwerkprogrammierung dar. Ebenfalls ein vollständiges Kapitel ist MySQL und PostgreSQL gewidmet, eines der Terminal E/A und Benutzerschnittstellen für die Konsole, GTK+ und SDL. Abschließend geht es dann noch um Werkzeuge für Programmierer, die Sicherheit unter Linux und natürlich eine Funktionsreferenz. Alle Befehle sind thematisch gegliedert, werden eingehend erörtert und sind mit Code-Beispielen versehen. Diese sind oft als komplette Programme abgedruckt. Sehr gut für Systemprogrammierer, die Beispiele benötigen. Alle Beispiele sind noch einmal auf der CD.
Das Buch geht aber über die reine Systemprogrammierung weit hinaus. So ist ein Kapitel über Datenbankprogrammierung vorhanden, das sich bei hauptsächlich mit MySQL und dazu ein bisschen mit PostgreSQL beschäftigt. Ich finde die Kapitel über Thread- und Datenbank-Programmierung, welche in vielen anderen Linux-Büchern oft zu kurz kommen oder gänzlich fehlen besonders gut gelungen. Auch die Befehlsreferenz mit allen möglichen Parametern im Angang hat mir sehr gut gefallen. Diese ist ebenfalls thematisch gegliedert, so dass man sehr schnell den gesuchten Befehl für eine bestimmte Aufgabe findet.
Wolf bietet auch Ansätze zur OO-Programmierung. Auch das Kapitel zur Sicherheit unter Linux kommt nicht zu kurz. Dazu gibt es auch noch sehr gute Artikel auf der CD wie etwa "Sicherheitsrelevante Programmierfehler" von Thomas Biege. Außerdem finden sich auf der CD weitere Artikel zu Sicherheitsthemen aus den Zeitschriften "Haking" und "Linux Enterprise".
Insgesamt geht Wolf sehr überlegt an Problemstellungen heran und schildert die Lösung auch gut verständlich und stellenweise auch mit etwas Humor, was die eigentlich trockene Materie enorm auflockert. Im Buch kann er aber leider wegen der Fülle an Themenbereichen nicht immer allzusehr ins Detail gehen.
Mit dem Buch kann man auch in die einzelnen Bereiche abtauchen. Wolf ist in der Lage ist, dem Leser Unmengen an Hintergrund- und Basiswissen der einzelnen Bereiche zu vermitteln, mit dem sich die ersten Gehversuche garnicht so schwierig gestalten. Die Leser sollten schon etwas C und C++-Wissen mitbringen. Wer sein Wissen erweitern möchte und einen Einstieg in Bereiche, wie Netzwerk-, IPC-, Datenbank- oder GUI-Programmierung finden möchte und wer detailliertes Fachwissen zu bestimmten Bereichen sucht, ist mit diesem Buch genau richtig.
Es gibt nur wenige Fachbücher, die zum einen ausgezeichnet geschrieben und dann auch noch inhaltlich überzeugend sind. Dieses Buch gehört definitiv dazu. Der Autor kommt sehr schnell auf den Punkt, so dass man sich keine langen theoretischen Ausführungen anhören muss.
Das Buch ist sehr schön strukturiert. Der einleitende Teil weckt das Interesse des Lesers und der vertiefende Teil nennt dann auch die Details die benötigt werden. Das Buch ist sehr verständlich geschrieben und ideal geeignet, um sich in die Systemprogrammierung unter Linux und Unix einzuarbeiten. Aber auch der Einsteiger findet wertvolle Tipps für die tägliche Arbeit. Die Beispiele sind sehr verständlich und leicht nachvollziehbar. Sehr gut sind die Hinweise aus der Praxis. Wo andere Bücher erklären, wie es theoretisch gehen soll, werden hier auch mal Workarounds für Probleme beschrieben, die im Einsatz vorkommen.
Fazit:
Ich kann das Buch sehr empfehlen – nicht nur für System-Programmierer. Das Buch ist für Einsteiger, Umsteiger und auch für Fortgeschrittene gut geeignet. Es ist eine echte Perle für Neulinge und Fortgeschrittene, die schon Programmiererfahrung haben und ihr Wissen in Teilbereichen erweitern möchten und für diese Leute eine Empfehlung! Oder auch einfach als gut strukturiert aufgebautes Nachschlagewerk zu empfehlen. Als Nachschlagewerk lässt sich diese Buch auch hervoragend einsetzen. Es hat auf meinem Schreibtisch einen festen Platz. Der Schreibstil ist sehr ansprechend. Jürgen Wolf gelingt es immer wieder, in einem sehr überzeugenden und sehr angenehmen Stil, komplexe Sachverhalte anschaulich darzustellen. Eine echte Empfehlung also für dieses Buch!
Die CD zum Buch: Die Buch-CD ist randvoll mit weiteren Informationen gepackt (inskl. 2 weitere Bücher vom selben Verlag (C von A bis Z und Wie werde ich UNIX-Guru)

Der Autor:
Jürgen Wolf scheint sich nicht eine Sekunde auf den Lorbeeren ausgeruht zu haben, die er für Wie werde ich UNIX-Guru? und C von A bis Z erhalten hat -- Linux-Unix-Programmierung - Das umfassende Handbuch genügt den hohen Ansprüchen der Linux-Unix-Programmiergemeinde mühelos.
Links zum Buch
http://www.galileocomputing.de/2049
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/umschlagtext/gp/titelID-2049

Der Inhalt des Buchs im Überblick: 1.Alles zur Systemprogrammierung: Ob Ein-/Ausgabe, Attribute, Systeminformationen, Prozesse, Dämonisierung, Interprozesskommunikation, Signale und Threadprogrammierung, Verbindung zur Hardware – all das findet der Leser in diesem Kapitel.
2. Netzwerkprogrammierung: Software ohne Netzwerkfunktionalität ist heute kaum noch vorstellbar. Eine umfassende Einführung zeigt dem Leser viele grundlegende Techniken der Netzwerkprogrammierung.
3. Datenbankanwendungen programmieren:  Je umfangreicher die Daten, desto sinnvoller ist es, diese in einer Datenbank wie MySQL oder Postgre- SQL zu speichern. Wie das funktioniert, erfährt der Leser ausführlich.
4. Konsolenprogramme und GUIs:  Die graue Maus (Konsolenanwendungen) oder der rosarote Panther (GUI-Anwendungen)? Der Leser erfährt, wie er Bibliotheken für Konsolenanwendungen (termios, ncurses, termcap) und grafische Oberflächen (GTK+) einsetzen kann.
5. Shellprogrammierung: Neu in dieser dritten Auflage ist ein umfangreiches Kapitel zur Shellprogrammierung. Hier erfährt der Leser, wie er sich mit Shellskripten eine Menge (Programmier-) Arbeit ersparen können.

CD-ROM:
Noch Fragen zu Linux oder zur C-Programmierung? Auf der CD findet der Leser die vollständigen Bücher »Linux. Das distributionsunabhängige Handbuch« von Plötner/Wendzel und »C von A bis Z« von Jürgen Wolf als HTML-Version. Außerdem auf der CD:- alle Beispieldateien des Buches;: - viele nützliche Dokumentationen
- Zusatzkapitel zu X Window-Programmierung, SDL








Python 3: Das umfassende Handbuch von Johannes Ernesti (Autor), Peter Kaiser (Autor)
Gebundene Ausgabe: 788 Seiten
Verlag: Galileo Press; Auflage: 2. A. (April 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836214121
ISBN-13: 978-3836214124


Python, das sowohl objektorientierte, aspektorientierte und funktionale Programmierung unterstützt, ist vor allem wegen ihrer Lesbarkeit, Übersichtlichkeit, Flexibilität und Eleganz beliebt. Mit diesem Buch entdeckt man die neuen Möglichkeiten von Python 3. Egal, ob man erst anfängt, mit Python zu arbeiten oder bei der Arbeit etwas nachschlagen möchte. Dieses Buch bietet alles, was man zu Python wissen müssen. Angefangen mit einer Einführung in die Sprache bietet es eine Sprachreferenz, die Beschreibung der Standardbibliothek und ausführliche Informationen zu professionellen Themen. Dabei wird ausführlich auf die wesentlichen Unterschiede zwischen Python 3 und früheren Versionen eingegangen.

Johannes Ernesti und Peter Kaiser liefern nun mit der aktuellen Version ihres Python-Handbuchs Python 3: das umfassende Handbuch den definitiven Einstieg und einen kompletten Überblick über die Möglichkeiten, Einsatzgebiete und Anwendungsformern der Programmiersprache, die nach der britischen Komikertruppe benannt wurde.
Das Buch ist mit Enthusiasmus geschrieben: Ernesti und Kaiser sind beides passionierte Python-Programmierer, dabei geht es ihnen in ihrem Handbuch vor allem um die Vermittlung von Lösungsansätzen mit Praxisbezug und Verständnis für die Umsetzung im eigenen Alltag. Das Buch ist didaktisch sehr gut aufbereitet: Der Aufbau des Buches überzeugt – auch den Einsteiger in eine Programmiersprache.
Wie ist das Buch gegliedert:
Python 3: Das umfassende Handbuch führt von Anfang an sehr gut in die Sprache ein, angefangen beim interaktiven Modus, Kontrollstrukturen, Basisdatentypen über Funktionen zu Modularisierung und Objektorientierung. Es werden auch weitergehende Themen wie Netzwerkprogrammierung (Sockets, E-Mail xml-rpc, FTP...), Debugging und sogar die Anbindung an andere Programmiersprachen vermittelt.
Das Buch ist mit knapp 800 Seiten und seinem Hardcover-Einband nicht gerade ein Leichtgewicht.
Insgesamt vier Hauptteile warten auf den Python-Freund: Los geht es mit dem Einstieg in die Arbeit mit Python nach dem Motto: "Learning by Doing." - erste eigene Programme vom ersten Schritt an.
Dann geben die beiden Autoren einen Sprachüberblick, sowie Datentypen und ihre Verwendung. Danach stehen die zentralen Konzepte von Python im Vordergrund: Modularisierung, Objektorientierung, Exception Handling, Iteratoren und Generatoren. Im nächsten Kapitel stellen die beiden Autoren die Batteries-included-Philosophie vor: Nach ihr soll Python alles in der Standardbibliothek mitbringen, was für die Entwicklung eigener Anwendungen notwendig ist - zahlreiche Module bis hin zu Drittanbieter-Modulen sowie Fehlersuche und -behebung. Das 3. Kapitel ist die Nachschlagewerkabteilung und liefert Antworten auf konkrete Fragen und Probleme im Python-Programmieralltag. Das abschließende und vierte Kapitel dreht sich dann um die Weitergabe fertiger Python-Programme an Endanwender, Programmieroptimierung, Auslagerung laufzeitkritischer Programmteile bis hin zu grafischen Benutzeroberflächen mit Tkinter. Auch ein Umstieg von Python-Version 2.6 zu 3.0 ist dabei. Die beiliegende CD enthält Python für verschiedene Plattformen und den Quellcode der Beispiele aus dem Buch.

Der Schreibstil des Autorenduos ist sehr präzise und alles wird in angemessener Ausführlichkeit besprochen.
Zum Nachschlagen eignet es sich aufgrund seiner Übersichtlichkeit sehr gut, Sie werden es immer wieder gerne in die Hand nehmen um etwas nachzuschlagen. In meinem Bücherregal befinden sich bereits zwei andere Bücher über die Programmiersprache Python, seitdem ich dieses besitze verstauben Sie jedoch.

Für wen ist dieses Buch geschrieben:
Programmier, die schon etwas Erfahrung gesammelt haben sind bestens beraten mit diesem Buch. Mir hat dieses sehr geholfen, ich kann es absolut jedem der mit Python anfangen möchte oder einfach nur ein gutes, umfangreiches Nachschlagewerk sucht wärmstens ans Herz legen. Dieses Buch ist aber auch gut für Seiteneinsteiger (ich kommen von PHP und JAVA). Es ist für Quereinsteiger ein gutes Buch Es ist vielleicht für Einsteiger, die noch nie programmiert haben, etwas fordernd eine Objekt orientierte Sprache zu erlernen. Aber Python macht hier viele Zugeständnisse. Der Einstieg in Python ist sicher leichter als jener in Java. Deshalb würde ich das Buch auch Einsteigern empfehlen.

Fazit:
Ich kann das Buch empfehlen. Das Autorenduo versteht es, die Materie für Einsteiger sehr anschaulich darzustellen. Das Buch hilft ungemein weiter. ES führt einfach und schenll in Python ein.
Für Einsteiger ist stellt dieses Buch für meinen Geschmack das beste Buch dar: vorallem weil es kein abschreckender Wälzer ist sondern schön handlich und gut zu lesen ist. Alle nötigen Werkzeug um mit Python zu programmieren werden ausführlich und gut verständlich erläutert. Das Buch ist sehr gut strukturiert: Das Handbuch führt von Anfang an sehr gut in die Sprache ein, angefangen beim Einfachen. Die Beispiele und Übungen sind sehr sehr nützlich. Sie helfen das Gelernte sofort zu festigen.
Das Buch enthält allerdings weit mehr als nur die Grundlagen. Es eignet sich also auch gut für Fortgeschrittene und auch als Nachschlagewerk. Eine uneingeschränkte Empfehlung!
Die Autoren: Johannes Ernesti, Peter Kaiser
Johannes Ernesti und Peter Kaiser studieren Informatik an der Universität Karlsruhe. Sie programmieren seit einigen Jahren mit Python und waren auf Anhieb begeistert von der Vielseitigkeit dieser Sprache. Darum haben sie auch dieses Buch geschrieben, in dem sie zeigen, was alles in Python steckt.

Links: http://www.galileocomputing.de/2124
Mehr: http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/umschlagtext/gp/titelID-2124

Der Inhalt im Überblick:

1.Einsteigen durch Learning-by-Doing Der Leser erhält eine gründliche Einführung in Python, bei der er sofort erste eigene Programme schreiben und testen kann. Die dafür nötige Theorie wird absolut praxisnah vermittelt.
2. Programmierkonzepte kennenlernen: Der Leser lernt wichtige Themen wie Objektorientierung und Modularisierung an anschaulichen Beispielen kennen. Aktuelle Programmiertechniken wie Iteratoren, Generatoren und Exception-Handling kommen ebenfalls nicht zu kurz.
3. Pythons »Batteries included« Die Autoren vermitteln tiefe Einblicke in Pythons umfangreiche Standardbibliothek und helfen dem Leser diese voll auszuschöpfen beim alltäglichen Programmieralltag. Hier ist alles drin, was der Leser zum Programmieren von Anwendungen brauchen kann. Ausführlich wird auch auf die Fehlerbehandlung eingegangen.
4. Python für Profis: Fortgeschrittene Techniken, wie z. B. das Programmieren grafischer Benutzerschnittstellen, die Netzwerkkommunikation oder das Auslagern laufzeitkritischer Programmteile in C werden hier ausführlich behandelt.
5.Von Python 2.x auf 3   In einem eigenen Kapitel werden die wesentlichen Unterschiede zwischen Python 2.x und 3 dargestellt. Der Leser erfährt, wie er mit dem Tool »2to3« alte Programme unter Python 3 lauffähig machen kann.
6.  CD-ROM   Die CD-ROM enthält Python für verschiedene Plattformen,/ sowie den gesamten Quellcode der Beispiele.









Debian GNU/Linux /m. DVD-ROM: Das umfassende Handbuch (Gebundene Ausgabe) von Heike Jurzik

* Gebundene Ausgabe: 826 Seiten
* Verlag: Galileo Press; Auflage: 3. A. (Juni 2009)
* Sprache: Deutsch
* ISBN-10: 3836213869
* ISBN-13: 978-3836213868



Um es vornweg zu nehmen: Es hat sich gelohnt! Das Buch ist eine Wucht!

Frau Jurziks Buch beschreibt Schritt für Schritt anhand konkreter Praxisbeispiele alles, was nötig ist, mit Debian einzusteigen, es zu konfigurieren und so zu erweitern, dass alle wichtigen Aufgaben erfüllt werden.

Debian GNU/Linux - Das umfassende Handbuch aus dem Hause Galileo Computing bietet für mich zahlreiche Informationen zu Debian, viel Unbekanntes konnte ich entdecken und so nutze ich das Buch vor allem als Nachschlage- und Stöberquelle. Es ist mir nicht nur für den Einstieg in Debian gut gewesen, sondern hat schon viele gute und aufschlussreiche Informationen für den alltäglichen Umgang mit Debian geliefert.

Aber fangen wir von Vorne an:
Das Werk ist aus meiner Sicht vor allem ein Buch für Einsteiger und User, die Debian schon etwas kennen und damit einige Zeit gearbeitet haben. Mit dem Werk kann eine Menge gelernt werden. Auch Ubuntu-User finden in diesem Buch von Jurzik viele wichtige Informationen.
Mit Debian GNU / Linux - Das umfassende Handbuch zeigt Heike Jurzik, dass man auch als Linux-Geek verständlich und ohne Tech-Speak schreiben kann und die Bedürfnisse und Fragen, sowohl der Einsteiger als auch der Profis kennt und beantwortet, und dass sie Spaß an der ganzen Sache hat. Empfehlenswert für alle, die Debian im privaten oder professionellen Umfeld kennenlernen, anpassen und optimal nutzen wollen!

Linux-Distributionen gibt es zahlreiche, ebenso zahlreich sind die Spezialisierungen und Einsatzmöglichkeiten -- Heike Jurzik hat nun mit Debian GNU/Linux in der 3., aktualisierten und erweiterten Auflage ihres Buchs aktuell zur Version 5.0 »Lenny« die weniger bekannte, aber dennoch vor allem bei Organisationen und Behörden erfolgreich eingesetzte Debian-Distribution in einem Anwenderbuch für die Praxis aufbereitet und zeigt Einsteigern und fortgeschrittenen Anwendern den Einsatz des Systems mit seinen Anwendungen: praktisch orientiert und mit Tipps und Tricks versehen. Jurzik hat ihr Praxisbuch in der aktuellen 3. Auflage in drei grobe Teile gegliedert: Zu Beginn zeigt sie erste Schritte mit dem System von der Installation (nach einer allgemeinen Einleitung und Vorbereitung), die Konfiguration sowie das grafische System, Paketverwaltung, Netzwerk, Internet und Druck. Das sind die grundlegenden Eigenschaften des Debian-Systems -- sie geht dabei sehr behutsam vor und erklärt alles genau, denn hier werden vor allem Einsteiger aufmerksam lesen und Hilfe benötigen. Im zweiten Teil zeigt sie die Möglichkeiten, Stärken und Tücken der Anwendungen, die Debian als Desktop-System anbietet. Da stehen an erster Stelle natürlich KDE und GNOME sowie alternative Windows-Manager wie FVWM und Window Maker.

Nächstes dann das Internet und seine Programme, Debian im Büroeinsatz sowie Editoren und Multimedia-Anwendungen für Filme und Musik. Dann wird es im dritten Teil fortgeschritten: Administration des Systems, der Einsatz der Shell, DHCP und der Server-Einsatz von Mail bis FTP. Im abschließenden Kapitel dann noch Sicherheitsfragen von Firewall bis SSH. Der Anhang enthält ein Hilfe-Kapitel für bekannte Probleme und den Index sowie Infos zur Kernelkompilierung. Wichtig natürlich die beiliegende DVD, die das Debian-System "Lenny" (5.0) enthält.

Aufbau des Buches ist sehr gut gewählt: Frau Jurzik hat einen sehr überzeugenden Schreibstill. Dieser macht es leicht, das Buch von vorne zu lesen.
Man kann aber auch gezielt in die Kapitel einsteigen. Jedes Kapitel geht zunächst auf die Grundlagen ein, welche ausreichend erklärt werden und einen klasse Überblick des jeweiligen Themas bieten. Anschließend wird anhand von Beispielen ein Ziel definiert, welches Schritt für Schritt erreicht wird. Anhand dieser Beispiele konnte ich zum Beispiel ohne Probleme ganz spezielle Debian-Fragen nochmals klären.
Man merkt, daß die Autorin ein Kenner der Materie ist. So erfährt man auch einiges über die Organisation des Debian-Projekts, was letztlich zum Verständnis eine Menge beiträgt. Die Themen sind gut ausgewogen ausgewählt und es kommen wirklich die Debian-spezifischen Dinge dran, während das, was für Linux oder sogar Unix ganz allgemein gilt, weitestgehend vorausgesetzt wird. Ich denke, daß dieses Buch auch ganz gut für Leser geeignet ist, die Linux oder Unix schon recht gut kennen und jetzt auf Debian umsteigen wollen oder sich zusätzlich mit Debian beschäftigen wollen.
Ein Schwerpunkt liegt auf den Hintergründen und Funktionsweisen der Systeme, ein zweiter Schwerpunkt ist der praxisnahe Einstieg in die Linux-Systemadministration.

Für wen ist das Buch gedacht: Das Buch wendet sich an Debian-Anwender. Aber auch für Linux-Neueinsteiger ist dieses Buch geschrieben. Hier ist ein gewisses Maß an Grundwissen vorausgesetzt ist, welches man sich mit dem Buch erarbeiten kann. Man benötigt sehr viel Übung, bis die betriebssystemspezifischen Anwendungen wie der Umgang mit der Shell und ähnliches einem ins Blut übergehen.
Vor allem Studenten und Informatiker sollten sich dieses Buch zulegen, wenn sie mit Debian arbeiten möchten, da darin viele Details und Möglichkeiten besprochen werden, welche man nach der Methode Learning-by-doing nicht unbedingt auffallen. Zusätzlich versorgt das Buch den Anwender mit ausführlichen Informationen über die Hintergründe von Debian. Wenn man das Wissen besitzt und gerne an dem Projekt mitarbeiten möchte, so kann man sich mit diesem Buch auch ein bisschen Grundwissen über Debian aneignen, da die Strukturen, welche sowohl organisatorisch als auch systemtechnisch hinter dem Betriebssystem stecken, sehr gut dargestellt werden.
Die Beschreibungen der einzelnen Varianten und Möglichkeiten von Debian GNU sind sachlich - aber sehr gut nachvollziehbar. Man muss selbst denken und bekommt nicht alles häppchenweise vorgesetzt. Dies führt allerdings zu einem wahren Verständnis des Systems.
Natürlich bedarf es einiger Übung, um Pakete zu erstellen, doch hierbei hilft das Buch immer wieder mit sehr guten Vermittlungshilfen und Übungen.
Das Buch bietet ein gutes Nachschlagewerk, wenn man zwischendurch nicht weiterkommen sollte. Und obwohl die Beschreibungen knapp und sachlich gehalten sind, werden die Themen einfach dargestellt und nicht unnötig erschwert.

Fazit: Wollte man alles beschreiben, was in diesem Buch gut ist, wäre es keine Rezension mehr. Bis jetzt kenne ich kein anderes Buch, das so gut in die Materie einführt. Ich habe dieses Buch als Einziges seit langer Zeit wiedermal mit in den Urlaub genommen und es von vorne bis hinten Seite für Seite durchgearbeitet. Ein sehr gelungenes Buch, welches sich an Debian und Linux-Anwender wendet, die bereits einige Erfahrungen im Umgang mit Linux und Unix gemacht haben. Ein großes Dankeschön an den Verlag, welcher dieses Buch herausgebracht und somit das Lesen über das Thema Debian wirklich sehr bereichert hat.
Das Standardwerk für Debian von einer absoluten Fachfrau geschrieben. Was man sich sonst im Netz zusammensuchen muss, ist hier kompakt und mit einer didaktisch gut aufbereiteten Darstellung vorhanden. Kein Buch, was versucht, viele Seiten zu füllen, sondern Seite für Seite voll mit guten und wichtigen Informationen.




Links zum Verlag:
Das Buch: http://www.galileocomputing.de/2084
Leseprobe: http://www.galileocomputing.de/download/dateien/1884/galileocomputing_debian.pdf








PostgreSQL: Das Praxisbuch von Thomas Pfeiffer, Andreas Wenk


Gebundene Ausgabe: 438 Seiten
Verlag: Galileo Press; Auflage: 1 (November 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 383621346X
ISBN-13: 978-3836213462


PostgreSQL - das fortschrittlichste Open-Source-Datenbankmanagementsystem der Welt. So lautet weithin unangefochten seit einem Jahrzehnt der Untertitel zu PostgreSQL. Mittlerweile ist es millionenfach im Einsatz, Teil der kritischen öffentlichen Infrastruktur des Internets und ein zentrales Element in der Zukunft der Datenbankwelt. PostgreSQL ist Open Source, es ist kostenlos verfügbar und wird von einer großen, offenen Community aus Anwendern und Entwicklern vorangetrieben. PostgreSQL ist eine sehr stabile und performante Datenbank. PostgreSQL-Administration richtet sich primär an Administratoren von PostgreSQL-Datenbanksystemen. Es soll dabei helfen, PostgreSQL-Datenbanksysteme erfolgreich stabil und performant zu betreiben. Es wird davon ausgegangen, dass der Leser entweder schon Umgang mit PostgreSQL hatte oder Erfahrungen mit der Administration von anderen Datenbanksystemen hat. Vertrautheit mit SQL und Unix-Shells wird von Vorteil sein. Dieses Buch soll die PostgreSQL-Dokumentation um praktische Erfahrungswerte ergänzen. Es kann für den PostgreSQL-Administrator im Alltag, aber auch als alleinige Dokumentation und Referenz nützlich sein.


Die PostgreSQL Datenbank ist nicht mehr die "Entwickler-Datenbank", die man zum Laufen bekommt, wenn man ein Studium als DBA absolviert hat. Nicht zuletzt deswegen, weil Leute wie die beiden Autoren, Thomas Pfeiffer und Andreas Wenk sich die Mühe machen, Bücher wie das vorliegende zu schreiben.
Die Weiterentwicklung bzw. der Release Zyklus der PostgreSQL hat einen Turnus von ca. einem Jahr. Dabei werden von Version zu Version neben neuen Features immer wieder Verbesserungen in vielen Bereichen vorgenommen. So auch die Bedienung und Konfiguration eines Datenbankclusters.
Das Buch beschreibt generell die Konzepte für die unterschiedlichen Features der PostgreSQL. Es ist sehr gut in der Praxis einsetzbar.

Schön an dem Aufbau des Buches ist auch, dass eine Abwärtskompatibilität für ältere Versionen gegeben ist.
Der Aufbau des Buches ist sehr gut gewählt: Das Autorenduo Wenk und Pfeiffer hat einen sehr überzeugenden Schreibstill. Dieser macht es leicht, das Buch von vorne zu lesen.
Man kann aber auch gezielt in die Kapitel einsteigen. Jedes Kapitel geht zunächst auf die Grundlagen ein, welche ausreichend erklärt werden und einen klasse Überblick des jeweiligen Themas bieten. Anschließend führen die beiden Autoren dann in die Thematik ein. So wird das Ziel, mit PostgreSQL vertraut zu werden Schritt für Schritt erreicht. Anhand von Beispielen konnte ich zum Beispiel ohne Probleme ganz spezielle Fragen zu Replikation nochmals klären und mein Wissen zur PostgreSQL vertiefen.
Das Werk von Andreas Wenk und Thomas Pfeiffer ist gut strukturiert und gibt einen schnellen Überblick zu verschiedenen PostgreSQL-Themen.
- Zu Replikation und Sicherung findet man einige Ansatzpunkte und einen Überblick über verschiedene mögliche Verfahren.
- Für Einsteiger und Ratsuchende gibt es gute Abschnitte und Beispieltexte, die einen Ansatz zum Nachmachen bieten.
- Die Gesamte Gliederung ist gefällig und gut lesbar. Mit dem Inhaltsverzeichnis kommt man zügig zu allen Inhalten und dem was man vorhat.
- Die Anlage des Buchs macht es auch sehr sehr gut geeignet, es als Nachschlagewerk zu verwenden.

Insgesamt ist das Buch empfehlenswert um sich in alle Themen von und mit PostgreSQL ab 8 einzuarbeiten. Selbst wenn der Leser vorher nie Kontakt mit SQL und client-/serverseitiger Entwicklung oder der Installation/Administration von Datenbankservern hatte, bietet dieses Buch einen guten Startpunkt.

Für wen ist das Buch gedacht:
Gerichtet ist das Buch an jeden, der die PostgreSQL kennenlernen will und an alle, die professionell einsetzen möchten und die Konzepte verstehen wollen. Ob das ein reiner DBA oder ein Entwickler von Datenbank gestützter Software ist, spielt keine Rolle. Im Buch werden alle Bereiche der PostgreSQL Administration nachhaltig und mit vielen Beispielen erklärt. Das reicht von der Installation, Benutzerverwaltung, Monitoring, Backup und Recovery, Performance Tuning. Ich bin sehr begeistert. Der Schreibstil ist sachlich, aber nicht langweilig. Dieses Buch richtet sich definitiv nicht nur an Leser, die sich tiefer in PostgreSQL einarbeiten möchten oder eine PostgreSQL administrieren möchten. Nein - es eignet sich auch zum Einstieg in PostgreSQL. Das vorliegende Buch liefert dem Einsteiger eine sehr gut geführte Einleitung zur DB.
Darüber hinaus bietet es dem schon erfahreneren PostgreSQL aber auch sehr viele nützliche Details und viel Hintergrundwissen. Es ist eben auch eine in die Tiefe gehende Beschreibung der Aspekte der PostgreSQL-Administration angefangen vom Aufsetzen eines PostgreSQL-Servers über das Tuning und die Datenbanksicherung. Daneben werden auch Themen wie Replikation oder verwendete Hardware angesprochen. Der Stil des Buchs ist sachlich und verständlich.
Das Buch bietet einen umfassenden Überblick über das PostgreSQL-Themenspektrum: Es beschreibt nicht nur die Serverstrukturen und die typischen DBA-Tasks, sondern gibt auch Hinweise zum Einbinden in das Nagios-Monitoring oder OpenOffice, die Programmierung (client- und server-seitig) wird gleich mit mehreren Sprachen vorgestellt und es bietet auch Tipps zum Tuning und für MySQL-Umsteiger. Die Texte sind sehr verständlich, das Buch gut strukturiert und auch die Machart weiß zu gefallen: der Rand ist breit genug für Notizen, Querverweise enthalten Seitenangaben, das Inhaltsverzeichnis bietet echte Unterstützung.

Fazit:
Um es auf den Punkt zu bringen: ich bin wirklich begeistert. Das vorliegende Buch von Wenk ist eine in die Tiefe gehende Beschreibung der Aspekte der PostgreSQL-Administration angefangen vom Aufsetzen eines PostgreSQL-Servers über das Tuning und die Datenbanksicherung. Daneben werden auch Themen wie Replikation oder verwendete Hardware angesprochen. Der Stil des Buchs ist sachlich und verständlich - die Autoren wissen, wovon sie reden und schaffen es, ihre Erfahrungen und ihr Wissen sehr gut zu vermitteln.

Eine unbedingte Empfehlung also!

Links zum Verlag:

Links zum Verlag:

Das Buch: http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2008?GalileoSession=76643147A4-pX8cdmAg
Leseprobe: http://www.galileocomputing.de/download/dateien/2125/galileocomputing_postgresql.pdf






Einstieg in PHP 5.3 und MySQL 5.4 Für Programmieranfänger geeignet Thomas Theis
Galileo Computing; 614 S., 6., aktualisierte Auflage 2010, geb., mit CD; ISBN 978-3-8362-1544-2
* Einführung in die Webprogrammierung
* Grafiken, PDF, Flash-Anwendungen und E-Mail
* Objektorientierung verständlich erklärt

Wer einen praxisnahen und schnellen Einstieg in die Sprache PHP sucht, hat hier das passendes Buch gefunden. Alle für den Anfänger wichtigen Themen zur Version 5.3 werden behandelt. Ohne Umschweife zeigt Thomas Theis anhand leicht nachvollziehbarer und sofort einsetzbarer Programme, wie man die Stärken von PHP 5.3 nutzen kann. Ein besonderer Schwerpunkt des Buches liegt auf den Datenbankzugriffen mit MySQL 5.4. Linux-Anhänger und Microsoft-Spezialisten kommen dabei gleichermaßen auf ihre Kosten.

Das Buch bietet eine leicht verständliche Einführung in die Programmierung dynamischer Webseiten mit PHP. Der Leser erfährt, wie Daten aus HTML-Formularen ausgelesen und in MySQL-Datenbanken abgespeichert werden, wie man Grafiken und PDF-Dokumente generiert, automatisch E-Mails verschickt u.v.m. Die zahlreichen Praxisbeispiele helfen ihm dabei, das Gelernte mühelos in die Tat umzusetzen. Die benötigte Software hierfür findet sich auf der Buch-CD, so dass der Leser dann auch sofort loslegen kann.

Ein Überblick:

1. Grundlagen verständlich erklärt Der Leser kann Schritt für Schritt einsteigen in die Entwicklung von Webseiten mit PHP 5.3. Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich.
2. Ein gutes Team: PHP und MySQL Der Leser erfährt alles über das Zusammenspiel von PHP und MySQL. Er lernt, wie Daten in MySQL-Datenbanken gespeichert und optimal mit PHP verarbeitet werden können.
3. An praxisnahen Beispielen wird gelernt: Zahlreiche kleine Beispiele lassen den Leser die Theorie spielend verstehen. Aufgaben inkl. Musterlösungen helfen ihm, die neuen Kenntnisse sofort in der Praxis zu erproben.
4. Objektorientierung leicht gemacht Mit PHP 5.3 kann der Leser auch objektorientiert programmieren. Hier bekommt er eine verständliche Einführung in diese komplexe Materie.
5. Der eigener Webserver.Damit der Leser seine selbst geschriebenen PHP-Programme unter realen Bedingungen ausprobieren kann, erfährt er, wie man schnell und unkompliziert einen lokalen Webserver mit Datenbank aufsetzen kann.
6. Das Projekt wird webtauglich gemacht.Für einen starken Webauftritt muss PHP mit JavaScript und CSS zusammenarbeiten. Zwei Beispielprojekte zeigen dem Leser, wie es geht.

Einstieg in PHP 5.3 und MySQL 5.4 stellt eine gute Grundlage dar und schafft dem Anfänger ein brauchbares Fundament, um sich nicht nur mit allen grundlegenden Themen auseinanderzusetzen, sondern auch in diversen PHP und MySQL Spezialthemen eindringen und ausführlich zuwenden zu können.

Der Autor hat für das Buch eine sehr gut ausgewogene Themenauswahl getroffen. Durch den gelungenen Schreibstil des Autors sind selbst komplexe Themen gut zu verstehen. Das kommt dem Anfänger sehr entgegen.

Das Buch richtet sich denn auch - insbesondere - an Anfänger, es ist leicht und verständlich geschrieben. Alles was man über PHP & MySQL wissen muss steht drin. Die Beispiele machen Spass und sind praxinah. Meine persönliche Erfahrung zeigt mir dass ich regelmäßig während meiner Arbeit immer wieder auf so ein gutes Buch zurückgreifen will, um mir Anregungen zu holen und mein Wissen zu vertiefen. Kurz: Ein Buch das ich auf meinem Arbeitsplatz nicht mehr vermissen möchte.

Fazit: Das Buch ist ziemlich gut, um einem nicht nur die wichtigsten Punkte von PHP und MySQL beizubringen, sondern es kann auch als Nachschlagewerk verwendet werden. Ich verwende das Buch täglich an meinem Schreibtisch. Und ich will es nicht mehr missen.

Auf der DVD finden Sie:

XAMPP 1.7.2
Apache Webserver 2.2.14
PHP 5.3
MySQL 5.4 beta
phpMyAdmin 3.2.2
Notepad++ 5.5.1 (Editor mit Sprachunterstützung für HTML, PHP, JavaScript u. a.) Alle Code-Beispiele Musterlösungen zu den Aufgaben

weitere Links:

Infos des Verlags: http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2310?GalileoSession=25024692A4.zk5AxqlU
ausführliche Infos zum Buch: http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/umschlagtext/gp/titelID-2310?GalileoSession=25024692A4.zk5AxqlU

Leseprobe: http://www.galileocomputing.de/download/dateien/2110/galileocomputing_einstieg_in_php_5.3.pdf





PHP 5.3 und MySQL 5.1; Das umfassende Handbuch von Gunnar Thies, Stefan Reimers
Galileo Computing; 1051 S., 2., aktualisierte und erweiterte Auflage 2009, geb., mit CD; ISBN 978-3-8362-1377-6

* Grundlagen, Anwendung, Praxiswissen
* Objektorientierung, Sicherheit, MVC, inkl. CakePHP
* Fortgeschrittene MySQL-Techniken, Web 2.0, Datenbank-Tuning

Das Buch richtet sich sowohl an ambitionierte Einsteiger und fortgeschrittene Entwickler, die umfangreiches Grundwissen in der Datenbankentwicklung und Programmierung mit PHP erhalten möchten. Die Autoren bieten eine praxisorientierte Einführung in Techniken, Arbeitsweisen und Werkzeuge für datenbankgestützte Webseites mit PHP und MySQL.Hier wird nicht nur sehr trocken über irgendwelche Variablen etc. gesprochen, sondern sehr gut erklärt, was diese denn auch bewirken.

Das Buch bietet dem Anfänger durch die Beispiele viele Verstehenshilfen. Die beiden Autoren haben es in einem sehr verständlichen Stil geschrieben.

Fazit: Ich bin begeistert, endlich ein verständlich geschriebenes Buch, bei dem man wirklich alle Themen Stück für Stück nacharbeiten und nachvollziehen kann. Selbst als Anfänger wird man nicht gleich mit Fachbegriffen überfordert, sondern kann sich langsam an das sehr komplexe Thema PHP heranarbeiten. Alles was man über PHP & MySQL wissen muss, steht drin. Die Beispiele machen Spass und sind praxinah. Alles wird dabei ausführlich erklärt. Das Buch ist sehr umfassend und wenn jemand noch weiterreichende Informationen benötigt, kann er noch auf der Webseite fündig werden.
Theis und Reimers beschreiben in ihrem Buch sehr gut und ausführlich alle Aspekte der PHP-Programmierung. Einsteiger finden eine sehr gute Einführung in die Sprache und für Fortgeschrittene gehen die Autoren auch richtig ins Detail. Ich bin sehr zufrieden mit dem Buch und kann es weiterempfehlen.

Mein Urteil: Eine unbedingte kaufempfehlung! Website zum Buch: Weiterführende Infos zum Buch, ein Forum und eine Errataliste findet der Leser auf der Website der Autoren http://www.phpundmysql.de/

Mehr Infos: http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2078?GalileoSession=25024692A4.zk5AxqlU







Apache 2.2 - Das umfassende Handbuch von Sascha Kersken

Galileo Computing; 947 S., 3., aktualisierte und erweiterte Auflage 2009, geb., mit DVD; ISBN 978-3-8362-1325-7

* Installation, Konfiguration, Administration
* Inkl. kommentierter Beispielkonfigurationen
* Praxiseinsatz, Sicherheit, Performance, Logging, Erweiterungen u.v.m.

Ein Buch, das die Leser bei all Ihren Apache-Arbeiten begleiten wird. Es ist Lehrbuch und Referenz zugleich. Neben den Grundlagen der Konfiguration und Anwendung werden alle Optionen umfassend dargestellt. Auch bei professionellen Themen und Neuerungen von Apache 2 wie Multiprotokollsupport, Loadbalancing, Entwicklung von eigenen Modulen, CGI, PHP und Tomcat lässt dieses Buch den Leser und Anwender nicht allein. Aktuell geht das Buch zur Version 2.2 ein!

Kurz: Wer sich mit dem Apache Webserver näher auseinandersetzen möchte, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt. Es ist sehr verständlich geschrieben und ausgesprochen strukturiert. So erlangt man sehr schnell Kenntnisse über den Aufbau des Apache und dessen Konfigurationsmögichkeiten.

Die DVS bietet alle Beispiellistings

- Apache
- Logging, Load Balancing- und Sicherheits-Tools
- OpenSSL für Windows und UNIX
- PHP, MySQL
- phpMyAdmin, MySQL Administrator, MySQL Query Browser
- J2SE SDK, Tomcat
- Weitere Tools, Module und Editoren

Apache ist der am weitesten verbreitete Webserver und im Grunde das erfolgreichste Open-Source-Softwareprojekt überhaupt. Der Apache Webserver überzeugt in puncto Stabilität, Leistungsfähigkeit und Erweiterbarkeit. Dieses umfassende Handbuch bietet alles, was man für den professionellen Einsatz von Apache benötigt. Grundlagen der Konfiguration und Anwendung sowie alle Einstellungen und Optionen werden ausführlich dargestellt. Sascha Kersken zeigt den praxisnah und mit vielen Beispielen. Er erläutert, wie man Apache fit für alle Einsatzszenarien machen. Egal, ob es sich um Multiprotokollsupport oder neue Laufzeitmodelle, Load Balancing, Ein- und Ausgabefilter, Authentifizierungsverfahren oder den Umgang mit Datenbankschnittstellen handelt: Das Buch zeigt, worauf es ankommt und wie man alle Features für sich nutzen.

Der Apache-Webserver hat sich seit geraumer Zeit zu einer zentralen Schaltstelle des Webpublishing entwickelt. Als Webserver dient er als Vermittlungsstelle für alle möglichen Anfragen, wie zum Beispiel dem Veröffentlichen und Dynamisieren von Informationen mit den verschiedensten Werkzeugen, wie Skriptsprachen, Editoren, Webserver, Datenbanken und ähnlichem mehr. Der Webserver vermittelt hier mittels gemeinsamer Protokolle.

Ein Überblick:
1. So funktioniert ein Webserver: Der Leser findet ausführliche Einführungen und Dokumentationen zur Funktionsweise von Webservern: Internet, WWW, HTTP-Protokoll, IPs, DNS.
2. Einstieg in Apache 2 und 2.2: Der Leser erhält einen umfangreichen Überblick über Funktionsweise und -umfang von Apache.
3. Wie startet man den Webserver: Umfangreich und Schritt für Schritt: Installation und Konfiguration inkl. kommentierter Konfigurationsdateien.
4. Jetzt wird für Sicherheit gesorgt: Wie richtet man Authentifizierung und gesicherte Verbindungen mit SSL und TLS ein.
5. Entwickeln von eigenen Modulen: Der Leser erfährt, wie man die Apache-Modul-API zur Programmierung beliebiger eigener Erweiterungen nutzen kann.
6. Nutzen von Apache professionell: Was der Leser sonst noch wissen sollte: Logfiles, Skalierung, Load Balancing und Proxies, CGI, WebDAV, reguläre Ausdrücke und Webprogrammierung (z.B. PHP, mod_perl und Tomcat).
7. Wertvolle Nachschlagehilfe: Referenzen zu Konfigurationsdirektiven, Modulen, MIME-Types, Sprachcodes und Zeichensätzen

Fazit: Das Buch von Sascha Kersken ist sehr verständlich geschrieben und ausgesprochen strukturiert. So erlangt der Leser sehr schnell Kenntnisse über den Aufbau des Apache und dessen Konfigurationsmögichkeiten.
Ein sehr fundiertes Buch - auch als Nachschlagewerk geeignet.

Infoseite des Verlags: http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-1972?GalileoSession=25024692A4.zk5AxqlU

Leseprobe: http://www.galileocomputing.de/download/dateien/1714/galileocomputing_apache_2.2.pdf ausführliche Informationen: http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/umschlagtext/gp/titelID-1972?GalileoSession=25024692A4.zk5AxqlU









Bernhard Lahres, Gregor Rayman: Objektorientierte Programmierung 2., aktualisierte und erweiterte Auflage,
geb. 656 S., Galileo Computing ISBN 978-3-8362-1401-8


Link: http://openbook.galileocomputing.de/oop/

In diesem Buch findet der Leser alles, was er braucht, um sich in die objektorientierte Programmierung einzuarbeiten. Die beiden Autoren erläutern alle Prinzipien und ihre Umsetzung anschaulich und verständlich anhand einer Vielzahl typischer Beispiele. Als Sprachen werden C++, Java, Ruby, C# und PHP eingesetzt. Anhand eines größeren Projekts bekommt der Leser zudem einmal von Anfang bis Ende gezeigt, wie man OOP konsequent realisieren kann. Darüber hinaus bietet das Buch eine Einführung in die aspektorientierte Programmierung.

Das Buch bietet für Einsteiger in die OOP, als auch für Fortgeschrittene viele Informationen. Es ist gut verständlich und flüssig zu lesen.Es liefert sowohl das Basiswissen und die Grundlagen, als auch fundiertes Hintergrundwissen.
Für jene, die sich erstmalig mit objektorientierter Programmierung auseinandersetzen wollen, ist dieses Buch ein einfacher Einstieg. Die Besonderheiten der Objektorientierten Methoden werden sehr gut verständlich von dem Autorenduo vermittelt. Besonders schön ist, dass Beispiele zur Erklärung herangezogen werden.

Die Vorgehensweise - wie ist das Buch aufgebaut? Die Autoren finden einen sehr guten Stil das umfangreiche Wissen aufzubereiten: Das umfassende Handbuch für die objektorientierte Programmierung wird seinem Anspruch gerecht. Programmierung wird als umfassende Konzeption und Entwurf von Algorithmen gesehen. Die objektorientierte Analyse wird also außen vor gelassen. Das Buch beginnt folglich mit den Prinzipien des objektorientierten Entwurfs, um danach die Basisbegriffe der Objektorientierung zu erläutern. Vererbung und Polymorphie werden in erstaunlicher Tiefe behandelt. Einzelne Probleme wie z.B. ein threadsicherer Singleton werden kreativ und leicht verständlich dargelegt. Im Kapitel Persistenz werden alle Normalformen vorgestellt. Umfangreiche Betrachtungen zu Abläufen in objektorientierten Systemen zeigen die Vor- und Nachteile verschiedener objektorientierter Programmiersprachen. Konsequent und sehr hilfreich werden unterschiedliche Konzepte durch "passende" Sprachen umgesetzt und veranschaulicht. Die aspektorientierte Programmierung bekommt ein eigenes Kapitel.

Grundlegende Prinzipien der OOP werden dem Leser sehr gut erklärt, die Beispiele sind alle für eine Erklärung gut ausgewählt. Hinzu kommen sinnvolle Übungen und Aufgaben inkl. die es dem leser erlauben sein Erlerntes Wissen zu überprüfen. Das "Learning-by-doing" Konzept dieses Buches bietet einen schnellen, leicht verständlichen Einstieg in die Welt des objektorientierten Programmierens.
Neue Begriffe werden ausführlich spezifiziert und definiert. Dabei wird auch die UML 2.0 verwendet, die zumindest in Grundzügen bekannt sein sollte. Beim Ablaufverhalten werden die existierenden UML-Verlaufsdiagramme nur sehr sparsam eingesetzt.

Zusammenfassung: Insgesamt wirkt das Werk fundiert und sehr tiefschürfend. Die leicht verständliche Darstellung hilft beim Verständnis. Detailierte Bilder lockern das ganze immer wieder auf. Alle Gedankengänge und Erläuterungen sind sehr gut nachvollziehbar. Die sinnvolle Umsetzung verschiedener Entwurfsmuster ist begreiflich beschrieben. Das Buch regt zum Programmieren an und es macht Spaß in diesem Buch zu lesen und nebenbei die Kenntnisse direkt am PC einzusetzen. Der Schreibstil ist sehr gut. Das Autorenduo hat sich Mühe gegeben alles sehr präzise, ohne überflüssigen Schnick-Schnack zu schreiben, so dass man sich auf den wesentlichen Inhalt konzentrieren kann.

Fazit: Ich kann das Buch jedem empfehlen, der einen Einstieg bzw. Umstieg in die objektorientierte Programmierung sucht.

Links: http://openbook.galileocomputing.de/oop/

Das Inhaltsverzeichnis:

1 Einleitung
2 Die Basis der Objektorientierung
3 Die Prinzipien des objektorientierten Entwurfs
4 Die Struktur objektorientierter Software
5 Vererbung und Polymorphie
6 Persistenz
7 Abläufe in einem objektorientierten System
8 Module und Architektur
9 Aspekte und Objektorientierung
10 Objektorientierung am Beispiel: Eine Web-Applikation mit PHP 5 und Ajax A Verwendete Programmiersprachen
B Literaturverzeichnis
Stichwort












Java ist auch eine Insel: Programmieren mit der Java Standard Edition Version 6 Christian Ullenboom

Galileo Computing: 1475 S., 8., aktualisierte Auflage 2009, geb., mit DVD, ISBN 978-3-8362-1371-4

Diese 8. Auflage des Java-Kultbuches wurde gründlich überarbeitet, aktualisiert und erweitert. Besonders Einsteiger mit Programmierkenntnissen und Industrieprogrammierer profitieren von diesem umfassenden Werk. Neben dem fundierten Kurs zum Einstieg in Java bietet das Buch auch Tipps und Tricks aus den Java-FAQs um wirklich das abzudecken, was der Programmierer im Alltag brauchen. Die Einführung in die Sprache Java ist anschaulich und immer praxisorientiert. Viele praxisnahe Beispiele lockern nicht nur die Erläuterungen auf, sondern bieten auch die Möglichkeit, das Erlernte zu überprüfen. Nach den Einstiegsthemen widmet sich das Buch auch spezielleren Themen. Zügig geht es weiter mit fortgeschrittenen Themen wie Threads, Swing, Netzwerkprogrammierung, JavaBeans, RMI, XML-Verarbeitung mit Java, Servlets und Java ServerPages, JDBC und vielem mehr. Neu in dieser Fassung: JAXB-API, umfangreichere Abschnitte zu regulären Ausdrücken und viele neue Beispiele.

Das knapp 1500 Seiten umfassende Buch über Java ist in seiner Art sicher unerreicht auf dem deutschen Markt. Es bietet einen gründlich aufbereiteten Einstieg in die Programmiersprache Java. Didaktisch sehr wertvoll ist die Strukturierung des Inhalts. Der Leser wird langsam herangeführt und kann durch Beispiele sich Schritt für Schritt mit der Programmiersprache vertraut machen. Der Einsteiger benötigt keine Vorkenntnisse, um mit diesem Buch Java zu erlernen.

Zusammenfassung: Die Themen sind sehr ausführlich erläutert um auch den technischen Aspekt nachvollziehen zu können. Brauchbare Beispiele und Screenshots helfen einem, die Programmbefehle und dessen Sinn zu verstehen. Für alle, die ein gutes "Kompendium" suchen, mit diesem Buch kann man nichts falsch machen. Das Buch kann man nur empfehlen. Es gibt mit seinen knapp 1500 Seiten einen guten Überblick über die Programmiersprache Java. Das Buch ist klar strukturiert und beinhaltet alle wichtigen Themen, die man benötigt für eine saubere und korrekte Programmierung.

Fazit: Erste Wahl für jeden der eine umfassende Einführung in Java sucht. Der Autor hat ein sehr verständlich geschriebenes Buch vorgelegt, welches dem Leser Lust auf die Programmierung mit Java macht. "Java ist auch eine Insel" ist ein sehr gutes Buch zum Lernen von Java und auch als Nachschlagewerk zu verwenden. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich für Java interessiert.

Die DVD

In der vollständigen HTML-Version dieses Buches findet der Leser auf der DVD unsere Openbook-Bibliothek mit vollständigen Büchern zu C, JavaScript, Linux, Objektorientierung und Ubuntu. Außerdem enthält die DVD:
- Alle Codebeispiele
- Über 300 Aufgaben und Lösungen
- JDK 6, Eclipse IDE 3.4.1 (Ganymede) for Java EE Developers und NetBeans 6.5, außerdem Wireless Toolkit, launch4j, Axis SOAP Toolkit, JDOM, HSQLDB, MySQL, Tomcat


Der Autor: Christian Ullenboom, Dipl.-Informatiker, ist Sun-zertifizierter Java-Programmierer und seit 1997 Trainer und Berater für Java-Technologien und objektorientierte Analyse und Design. 2005 wurde er in Sun's Java Champions Board aufgenommen.


Links: http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/umschlagtext/gp/titelID-2069?GalileoSession=03698164A4.9v8JZz.o
http://www.galileocomputing.de/katalog/buecher/titel/gp/titelID-2069?GalileoSession=03698164A4.9v8JZz.o
http://www.galileocomputing.de/download/dateien/1722/galileocomputing_java_insel.pdf
Last Updated on Wednesday, 09 July 2014 22:29  

Bücher









more infos on Hanser Books

Dietmar Ratz, Jens Scheffler, Detlef Seese, Jan Wiesenberger bieten im GRUNDKURS PROGRAMMIEREN IN JAVA 5., sehr aktualisierte und erweiterte Informationen

More books from Hanser..

Perfect Facebook Like Box Sidebar

neue buecher